Polyend Play - neues Gerät (Deluge ähnlich)

M
Mr.Pink
|||||
Habe meinen Anfang der Woche beim T bestellt. War ein Spontankauf. War gar nicht soo heiss auf die Kiste.
Aber nach ein bisschen Einarbeitung ist das Teil ziemlich spassig!
Das Konzept ist erfrischend anders und inspirierend.
Im Prinzip wählt man ein Sample und setzt es irgendwo hin, egal welche Spur oder Step, dann wählt man das nächste Sample und so weiter. Man ist also quasi permanent im Elektron-Sample-Lock-Modus. Es ist hier sehr einfach einem 4-to-the-floor Kick-Pattern noch eine andere Kick als Ghost-Note hinzuzufügen oder komplexere Percussion-Pattern in einem Track mit verschiedenen Samples zu gestalten.
Andereseits muss man alle Kicks selektieren um die z.B. die Tonhöhe für allen zu ändern, aber für die Selektion von mehreren Steps gibt es viele Möglichkeiten. Die jedoch gelernt werden müssen, aber intuitiv sind.
Ein LFO wäre noch das i-Tüpfelchen, aber ich verstehen die programmatischen Probleme, die damit einhergehen würden, trotzdem schade, dass es keinen gibt.
@electrify Danke. Du hast die Alleinstellungsmerkmale der Play gut zusammengefasst. Das A und O bei dieser Arbeitsweise ist offensichtlich, daß die Sampleauswahl einfach geführt ist.
Ich werde das Gerät im Auge behalten, aber als Delugebesitzer sehe ich momentan keinen Anlaß, umzusteigen, oder parallel zu benutzen.
Ich finde es schade, daß man bei einer solch durchdachten Maschine nur einen Minijackausgang bekommt. TRS MIDI OK, aber TRS-Audio auf 3.5mm ist nicht gut.
 
Xenox.AFL
Xenox.AFL
Xenox
Meiner ist bereits gestern gekommen, ich hoffe, ich finde die nächsten Tage ein bisschen Zeit für die Kiste, soweit auf jeden Fall alles schick...

Frank
 
  • Daumen hoch
Reaktionen: oli
Xenox.AFL
Xenox.AFL
Xenox
Hab ich schon erwähnt das meiner hier schon über eine Woche steht und ich nicht dazu komme, was damit zu machen.. Grauenvoll! Schlimm.. Beschämend! :)

Was mir aufgefallen ist beim kurzen antesten ist: Wenn ich ein Pad drücke, wäre ich davon ausgegangen das ich das Sample höre, was auf dem Pad ist, war aber nicht so... Naja, muss mich eh noch einarbeiten, mal 10 min damit rumspielen reicht nicht..

Frank
 
E
electrify
||
Einfach mal ne Stunde Zeit nehmen und durchs Manual stöbern…

Step Preview – Click down and hold the encoder, then press a step pad containing a note to hear it.
 
newuser
newuser
|||||||
Meiner ist heute angekommen intuitiv kriegte ich erstmal gar nichts eingegeben :sad:, also ohne Handbuch, dann ein Projekt geladen( was auch dauert)
und mal rum probiert, ein Sequenzer ohne Metronom ?? mit Live Mode . Das Konzept gibt mir im Prinzip auf den ersten Blick nichts was mich umhauen würde, Deluge ähnlich sollte man streichen, ich hatte den und der müsste 10x soviel kosten, dem Deluge fehlt das Display ansonsten ist er haushoch überlegen, also ehrlich gesagt eher eine Enttäuschung, wollte es wohl irgendwie nicht glauben, aber denke wir werden keine Freunde.
 
snowwind
snowwind
lll3
Meiner ist heute angekommen intuitiv kriegte ich erstmal gar nichts eingegeben :sad:, also ohne Handbuch, dann ein Projekt geladen( was auch dauert)
und mal rum probiert, ein Sequenzer ohne Metronom ?? mit Live Mode .
Hm, war bei mir gegenteilig, obwohl ich ein "groovebox Trottel" bin. Handbuch habe ich noch nicht bemüht. Finde die Kiste ertaunlich simpel.
Mit dem Metronom gebe ich Dir recht, aber schnell eine Klickspur machen, wenn man keine Drums nutzt, ist jetzt auch kein Akt.
Zum Deluge kann ich allerdings keinen Vergleich ziehen, der hat mich vom Funktionsumfang und dem "weniger geht nimmer Display" immer abgeschreckt.
Play ist ja noch V1. Denke, da wird es bestimmt noch einiges an Verbesserungen geben.
 
grigley
grigley
|
Mein Play kam heute an und nach ca. 2 Stunden rumprobieren bin ich auch ziemlich angetan.
Wenn man weiß wie man Samples lädt und neue Projekte (da musste ich das Handbuch bemühen) anlegt ist der Rest eigentlich ziemlich selbsterklärend.
Bei weitem der bester Sequencer den ich bisher unter den Fingern hatte.
 
I
IGGI
...
Ich hab mir gestern Abend das Video zum Play von loopop und wusste bereits nach ein paar Minuten, dass ich mir dieses geniale Ding hier zulegen werde. Der Workflow wirkt einfach deutlich intuitiver im Vergleich zur MPC Live, vor allem weil das ganze Menu-Diving entfällt und ich eh schon eine Force habe die alle Funktionen die ich bei der MPC verwende abdeckt (und noch viel mehr). Hab mir eins reservieren lassen, jetzt heißts leider warten bis Herbst...
 
E
electrify
||
Meiner ist heute angekommen intuitiv kriegte ich erstmal gar nichts eingegeben :sad:, also ohne Handbuch, dann ein Projekt geladen( was auch dauert)
Eine Stunde Zeit für das Handbuch sollte man schon investieren. Ich stand auch erst wie der Ochs vorm Berg, bis es klick gemacht hat.

Leider ist das UI der Hardware ziemlich generisch und bietet wenig Orientierung. Ich hätte so einen zentralen Encoder wie die Sample-Auswahl weiss hinterlegt und ganz nach links gesetzt. Main Volume vielleicht etwas aus dem Raster der Encoder rausgenommen, dass man ihn schneller findet.
Vielleicht kann man bald bei Styleflip o.ä. ein Overlay gestalten, was einem visuell etwas hilft.

Aber sonst ist das Teil definitiv ein Keeper!
 
newuser
newuser
|||||||
Das wiederum kann der Tracker, weswegen ich ihn gekauft habe. Der Play ist einfach plug and play ;-)

Ich hab mir gestern Abend das Video zum Play von loopop und wusste bereits nach ein paar Minuten, dass ich mir dieses geniale Ding hier zulegen werde. Der Workflow wirkt einfach deutlich intuitiver im Vergleich zur MPC Live, vor allem weil das ganze Menu-Diving entfällt und ich eh schon eine Force habe die alle Funktionen die ich bei der MPC verwende abdeckt (und noch viel mehr). Hab mir eins reservieren lassen, jetzt heißts leider warten bis Herbst...
Also meiner geht morgen zurück an JustMusic da musst Du nicht mehr warten ;-)
 
Xenox.AFL
Xenox.AFL
Xenox
Das der Play nicht sampeln / samplen kann stört mich auch sehr, sehr sogar...

Das ist echt für mich ein k.o. Kriterium deswegen bin ich schon fast wieder dabei, ds Teil auf ebay kleinanzeigen zu inserieren... Wer einen möchte, max. 3, 4 Std. gespielt, kann sich gern melden bei mir...

Frank
 
newuser
newuser
|||||||
Das der Play nicht sampeln / samplen kann stört mich auch sehr, sehr sogar...

Das ist echt für mich ein k.o. Kriterium deswegen bin ich schon fast wieder dabei, ds Teil auf ebay kleinanzeigen zu inserieren... Wer einen möchte, max. 3, 4 Std. gespielt, kann sich gern melden bei mir...

Frank
Hat mich auch gestört, sonst hätte ich länger gewartet, die mitgebrachten Sounds fand ich nicht prall und das alles dann einzupflegen nein danke
 
snowwind
snowwind
lll3
...die mitgebrachten Sounds fand ich nicht prall und das alles dann einzupflegen nein danke
Also ich hab meine Sampleordner einfach auf die SD geklatscht und dann geladen. Wie soll es denn noch unkomplizierter gehen? Einpflegen hört sich nach Aufwand an, den sehe ich aber überhaupt nicht. Eine gewisse Ordnung von Haus aus ist natürlich vorausgesetzt! ; )

Aber allgemein, man weiß doch vorher, dass eine Play nur Play kann. Also wird es trotz störendem Umstand gekauft?
 
newuser
newuser
|||||||
Also ich hab meine Sampleordner einfach auf die SD geklatscht und dann geladen. Wie soll es denn noch unkomplizierter gehen? Einpflegen hört sich nach Aufwand an, den sehe ich aber überhaupt nicht. Eine gewisse Ordnung von Haus aus ist natürlich vorausgesetzt! ; )

Aber allgemein, man weiß doch vorher, dass eine Play nur Play kann. Also wird es trotz störendem Umstand gekauft?
Du hast natürlich recht, ich dacht das Teil könnte trotzdem Spaß machen, hat es aber in meinem Fall nicht, das bedeutet nichts ,ich habe im Bauch verspürt, dass das nie was wird für meinen Teil
 
Xenox.AFL
Xenox.AFL
Xenox
So ging es mir ebenfalls, ich dachte auch, es stört mich nicht aber es stört mich doch das ich nicht sampeln kann, man wird im workflow total ausgebremst und das nervt mich...

Frank
 
snowwind
snowwind
lll3
Es bleibt halt 'leider' nur ein Sampleplayer und ein mMn genialer Sequencer - der macht schon verdammt viel Spaß!
Bevor man wusste, was es wird, hab ich allerdings auch gehofft, Polyend würde da etwas mehr reinstecken. Wenn man sieht, was der Tracker alles für Features hat, für zeitweise 300€ günstiger, wirkt der Play schon sehr reduziert und extrem schlicht. Es lässt sich auch schwer abschätzen, ob künftige Updates das System mehr vertiefen. Vielleicht soll es aber so bleiben, sich auf einfachste Weise nur um die Musik zu kümmern.
Hatte den Play zum testen hier. Ob ich mir den irgendwann kaufen werde, keine Ahnung. Gäbe es da noch eine interne Synthengine und Sampler + AudioIN, wäre das Ganze wohl ein Volltreffer gewesen. 😊


https://youtu.be/Ocqm1pzPyec
 
CO2
CO2
||||||||||
Samples immer nur per SD-Karte laden killt halt voll den flow, finde ich. Mal schnell neue Samples laden geht dann wieder nur mit Rechner usw…. für mich ist das leider auch garnichts, obwohl das Teil sonst bestimmt cool ist, schade.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben