postmodernes Leid: Bandnamen gabs evtl. schonmal

Moogulator

Moogulator

Admin
also, ich kenn das problem, es gibt zzt 5 mal Con<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uence, einer davon bin ich ;-)

schau mal hier:
http://www.discogs.com/artist/Con<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uence
und such mal spasseshalber nach con<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uence.. zzt sinds 4, die released haben.. du kannst dort eigentlich ganz gut mal suchen, ob es deinen namen schon gibt.. der andere ist bandname.com ,dort kannst du auch registrieren, kostet aber geld.. bei dem namen war klar, das das irgendwann jemand anders "klaut" (unbewusst), .. die discografien rutschen also oft durcheinander..

nein, der name bleibt.. du hast ja schließlich das urheberrecht, zumindest in deutschland.. wenn es bereits einen anderen diesen namens gibt , gib dir besser einen anderen namen.. wenn du schon releases hattest: nunja, dann kanns verwechslungen geben.. wenn das afrika ist, ist das natürlich weniger schlimm als wenns ähnliche musik ist.. dann ist die verwechslungsgefahr riesig.. ich empfehle einen fantasienamen zu nehmen.. ich nutze heute auch eher moogulator, weil es schlicht noch nicht so viele unter dem namen gibt ;-) und weil man durch schauen im netz rel. schnell checken kann: den namen gibts!!

daher: immer nach dem begriff googlen, bei myspace mal schauen,obs das schon gibt und discogs.com mal ansteuern.. wenn da überall nix ist, ist der name gut..

ich hab bereits einen rechtsstreit gehabt , war aber rel. sinnlos..
das war aber so, das der später dran war.. und leider hat man echt pech mit solchen namen ,die man sich halt einfach so geben könnte..

daher: lieber was anderes nehmen, das ist mein sehr ernst gemeinter rat!!
klagen übern teich werden meisst nicht gemacht.. aber es ist ärgerlich ,weil man ständig verwechselt wird..
 
Moogulator

Moogulator

Admin
genau, die haben mich gelöscht, weil vermutlich dieser rapper oder dessen label mich löschen lies..

drum kann ich dir wirklich nicht empfehlen sowas zu machen..
 
escii

escii

..
oshidash schrieb:
Liebe Leute,
ich möchte mit Freunden in nächster Zeit ein elekto-Projekt auf die Beine stellen. Theoretisch soll auch die Möglichkeit bestehen, dass man sich damit einen Namen macht. :) Aber der Name, der uns vorschwebt ist leider vorbelastet:

Eine christliche Punkband aus Südkalifornien gab sich mitte der neunziger den "selben" Namen (gleiche Buchstabenfolge, quasi gleiche Bedeutung, hört sich aufgrund unterschiedlicher Aussprache jedoch absolut anders an), ehe sie sich zwei Jahre später auflöste.

Vom Markenrecht ist mir bekannt, dass ein Markenname nach einem bestimmten Zeitraum der nicht-Nutzung (drei Jahren) wieder "frei" wird...
Wie sich das im Musik-Business verhält, davon hab ich keine Ahnung - wird wohl total anders sein. Möglicherweise.

Ich wollte dazu mal ein paar Stimmen hören , bevor ich da Dummheiten mache.

Anderen Namen suchen?

Oder einfach machen? Mit den Ex-Punks vorher quatschen? Stünde überhaupt Regressstress zu befürchten?

danke schomma
oshidash

Kenne ich noch aus früheren tagen ganz gut...von meinem hardcore Project E 605 ...das dumme war immer die rumteleniererei, weil ich immer Geld für Sachen bekam, die ich gar nicht verbrochen hatte.
 
 


News

Oben