Potis bewegen sich nach der Zeit leichter.

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Morbid, 27. Februar 2008.

  1. Morbid

    Morbid Tach

    Hi.

    Mir ist aufgefallen das bei manchen Geräten die Potis irgendwann leichtgängiger sind.

    Aufgefallen ist mir das auch bei meinen Voyager.
    Cutoff, Resonanz und andere die ich sehr oft benutze bewegen sich jetzt leichter, andere aber noch genauso wie am Anfang.

    Mir ist schon klar das bewegte Teile sich irgendwann abnutzen, ich wollte eigentlich nur wissen bis zu welchen Grad das normal ist oder wann das die ersten Anzeichen sind das sich der Poti verabschiedet.
     
  2. inVrs

    inVrs Tach

    ich kenn das eigentlich nur von alten synths, die relativ lange nicht benutzt wurden.

    aber stimmt schon, ein auto muss man ja auch einfahren.
    bestimmte andere dinge auch ;-)
     
  3. SIGMA

    SIGMA Tach

    Das hat nicht unbedingt as mit abnutzen im Sinne von "noch drei Drehungen und dann isser ab" zu tun. Viele Potis werden absichtlich so hergestellt, das sie sich erst nach einer gewissen Zeit ieinarbeiten. Dabei ist dieser Prozess nicht unbedingt linear, d.h. das sie immer leichtgängiger werden, sondern dann für lange Zeit so bleiben - bis sie schliesslich wirklich hinüber sind.
     

Diese Seite empfehlen