power supply umbau ??

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von tom f, 25. Januar 2009.

  1. tom f

    tom f Moderator

    hi an alle :)
    ist mein erstes posting hier, also fallt nicht über mich her wegen der etwas "monk-mäßigen" frage:

    ich besitze so manchen alten analogen (polysix, juno 6/60/106, opera 6 usw...) und ich "leide" an EXTREM gutem geruchssinn :)
    insofern wird mir bereits nach sehr kurzer betriebszeit der synths bei der durchaus normalen geruchsentwicklung beinahe übel...(andere stört das nicht - aber ich kann nichts dagegen tun - relaxed an den teilen schrauben geht kaum ...
    jetzt wollte ich wissen ob irgendjemad hier erfahrung darin hat ne ganze power supply unit von so nem älteren synth durch etwas "modernes" das nicht riesen elkos hat und recht heiß wird zu ersetzen...
    das ganze muß sicht gar nicht in einem "wirtschaftlich sinnvollem rahmen bewegen" - wenn ich mit synth-freunden darüber rede heißt es immer, das würde sich nicht auszahlen bzw.. zu teuer sein usw...
    aber darum geht es mich ja nicht - ich will meine synths einfach optimal nützen...
    irgendne idee was man da machen kann ? (kenn mich elektrotechnisch nicht aus) ist das was was ein versierter elektrotechniker einfach hinbekommen würde???
    jede anregung wäre wilkommen - danke

    lucas
     
  2. Mal aufschrauben und den Dreck entfernen reicht vielleicht schon. Im Verlauf der Jahre sammelt sich in den Geräten das merkwürdigste Zeug, von Staub über Insekten bis hin zu Katzenhaaren hatte ich alles schon mal in den Instrumenten.
     
  3. tom f

    tom f Moderator

    hallo - also gereinigt habe ich sie ja schon zum teil - wie gesagt - es handelt sich im weiteren sinne gar nicht um gestank - es ist eingfach der typische elektrogerätegeruch, den ich nicht "vertrage"
    nun glaube ich daß die stromversorgung am wärmsten wird und darum am stärksten neigt geruch abzusondern...

    sogesehen ist meine frage rein technischer natur:
    ist es machbar und von wieviel zeit und kosten kann man ca. ausgehen

    ps: würde es wohl funktionieren einen der synths zu einem elektotechniker zu geben, ihm zu sagen er soll alle stromführenden kabel ausmessen und das ganze mit modernen (von mir aus sogar externen adaptern) nachzubauen...??
    ich kann doch nicht glauben daß das noch NIE wer gemacht hat ´(vielleicht auch aus nem weniger paranoiden hintergedanken ;-)

    mfg lucas
     
  4. Wenn was stinkt, dann meistens die Kondensatoren. Dazu muss man die PSU nicht nachbauen, sondern einfach die Kondensatoren gegen neuere, am besten Hochtemperaturbeständige austauschen.
     
  5. Ilanode

    Ilanode Tach

    Das sind Spaßvögel! Ein bekanntes Problem bei der Stromversorung ist, dass die dort verbauten Elkos (Kondensatoren) austrocknen und sich verabschieden. Das kann zu Folgeschäden im Synth führen.

    Dies ist KEINE Ferndiagnose, sondern nur der Hinweis darauf, dass es bei älteren Synths sinnvoll ist, mit diesem Problem zu rechnen. Wie intercorni schon sagte, einfach Elkos austauschen (lassen), ist sicherlich angeraten.

    Oder gleich das interne Netzteil gegen ein neues austauschen.
     

Diese Seite empfehlen