Problem mit abgelösten "Kupferaugen" am MPC 1000

  • Themenstarter Nicolas Flamel
  • Datum Start
  • Schlagworte
    leiterbahn löten platine
Beitrag Nr. 3 wurde als beste Antwort markiert.

N

Nicolas Flamel

..
Hallo Leute,

nachdem ich viel davon gelesen hatte, dass es relativ leicht sein soll an einem MPC 1000 die Tact-Switches selbst zu erneuern, konnte ich ein Schnäppchen schießen, bei dem genau das nötig war.

Das größte Problem bestand jedoch darin, die alten Tact-Switches aus der Platine zu bekommen. Bis ich die richtige Technik drauf hatte, litten die ersten 3 Knöpfe jedoch extrem unter (davon gehe ich aus) zu heißer Temperatur bzw. zu langem Löten auf der gleichen Stelle. Das ist mein erstes Projekt bei dem ich selbst löte und abgesehen von den anderen Knöpfen die jetzt tadellos funktionieren habe ich mich wohl doch etwas überschätzt.

Nun zu meiner Frage:
Ist es möglich das ganze noch zu retten? Wie man auf dem Bild erkennen kann haben sich die Kupferringe abgelöst. Mein Rettungsversuch bestand dann darin, mit einem Glasfaserstift die Leiterbahnen etwas aufzukratzen und zu versuchen hier eine Verbindung herzustellen, jedoch ohne Erfolg.


P.S.: Ich weiß, dass die Bilder für viele Lötprofis mit Sicherheit erschreckend sein können, deshalb schon mal im voraus Entschuldigung dafür! 69064-aca713101869de5a2b1affbb9ebd8277.jpg 69065-115c6b607c6aff600490be73b5ac32d8.jpg 69066-595fa947d4e2b00e2b476e6659065e2e.jpg
 
lowcust

lowcust

||||
am einfachsten wäre es mit denn Kontakt der Schalter per feiner Litze oder lackierten Spulendraht zum nächsten Lötpunkt zu verbinden, macht man zumindest so wenn Leiterbahnen unterbrochen werden.
 
fanwander

fanwander

*****
Du brauchst jetzt einfach einfache, isolierte Litzenleitung, mit der Du die Verbindung ersetzt. Kann man oft aus alten Kabeln rausmachen, gut sind die Litzen von den Flachbandkabeln.

Als erstes musst Du prüfen, ob das Lötauge nicht auch als Platinendurchführung genutzt wird, und die Leiterbahn auf der anderen Seite entsprechend weitergeht.
Wenn nein:
  • Löte den Taster einfach in die noch existierenden Lötaugen rein.
  • Länge ein Kabel so ab, dass es vom nicht mehr vorhandenen Lötauge zum nächsten Anschluss der Leiterbahn reicht (im Fall des letzten Bildes zB die LÖtaugenreihe rechts unten)
  • Entisoliere auf beiden Seiten ca 3mm des Kabels und löte das Kabel mit der einen Seite an das offene Tasterbeinchen und mit der anderen Seite an den nächsten Anschluss.
Wenn ja:
  • Suche auf der Bestückungs-Seite den Anschluss, zu dem die Leiterbahn weiterführt.
  • Jetzt löteste Du ein Kabel von dem "nächsten Anschluss" von oben, zu dem Lötpunkt der auf der anderen Seite erreicht wird. Dieser Lötpunkt hat ja auch eine Lötung auf der Dir zugewandten Seite.
Zum Schluss prüfst Du mit der Durchgangsprüferfunktion Deines Multimeters, ob alle Verbindungen wieder so sind wie sie sollen.


PS: Ich halte nichts davon Litzen nur bis kurz hinter dem Abriss zu legen und auf die Leiterbahn zu löten. Das ist die Sollbruchstelle fürs nächste Mal. LIeber ein richtiges Lötauge suchen.
 
N

Nicolas Flamel

..
Vielen Dank für die Antworten!

Also die Lötaugen werden nicht als Platinendurchführung genutzt. Die ganzen Leiterbahnen befinden sich auf der fotografierten Seite.
Wäre es möglich, dass du einen Link für ein passendes Kabel schicken könntest? Die ganzen Lötaugen sind ja ziemlich klein da müssten sicherlich die Drähte auch sehr dünn sein oder?

Eine Frage zu den fehlenden Lötaugen die direkt nebeneinander liegen (wie in Bild 1 und 2): Verbinde ich hier die beiden untenliegenden Tasterbeinchen erst miteinander und gehe dann von beiden Beinchen aus zum nächsten Anschluss der Leiterbahn?

Sorry für die wahrscheinlich ziemlich dumme Frage, aber ich bin wirklich kompletter Anfänger wenn es um das Löten geht aber wo setze ich dann genau das Multimeter an um zu Prüfen ob die Verbindungen passen?
 
VEB Synthesewerk

VEB Synthesewerk

Thomas B. aus SAW
Sorry für die wahrscheinlich ziemlich dumme Frage, aber ich bin wirklich kompletter Anfänger wenn es um das Löten geht aber wo setze ich dann genau das Multimeter an um zu Prüfen ob die Verbindungen passen?
Schnapp dir jemanden, der löten und messen kann!
Ich habe sonst die Befürchtung, dass letzte Stündlein der MPC könnte geschlagen haben... ;-)
 
K

karlk

||
Dem Gesagten kann ich nichts hinzufügen aber eine kl. OT Frage: Wo hast du die Tact-Switches gekauft (Link) und was haben sie gekostet. Bei mit steht auch bald ein Wechsel an.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicolas Flamel

..
Dem Gesagten kann ich nichts hinzufügen aber eine kl. OT Frage: Wo hast du die Tact-Switches gekauft (Link) und was haben sie gekostet. Bei mit steht auch bald ein Wechsel an.
Die Tact-Switches sind von Amazon:
https://www.amazon.de/Taster-Switch-polig-Rundkopf-A1821/dp/B06XFPD18P/ref=sr_1_9?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=6mm+taster&qid=1597668727&sr=8-9




Man findet sie aber mit Sicherheit auch zu einem günstigeren Preis. Diese hier sind aber nur für die "kleinen" Tasten auf dem MPC also nicht REC, Start, etc.
 
N

Nicolas Flamel

..
Schnapp dir jemanden, der löten und messen kann!
Ich habe sonst die Befürchtung, dass letzte Stündlein der MPC könnte geschlagen haben... ;-)
Ist die restliche Reparatur wirklich noch so aufwendig bzw. gefährlich für das Gerät? Wie schon beschrieben hat der Austausch der restlichen Tact-Switches sehr gut funktioniert und ich würde, wenn möglich, gerne selbst den MPC zum Laufen bringen.
Falls es jedoch wirklich keinen anderen Weg gibt, muss ich mich wohl doch mal nach einem guten Elektriker umschauen...
 
VEB Synthesewerk

VEB Synthesewerk

Thomas B. aus SAW
Ist die restliche Reparatur wirklich noch so aufwendig bzw. gefährlich für das Gerät? Wie schon beschrieben hat der Austausch der restlichen Tact-Switches sehr gut funktioniert und ich würde, wenn möglich, gerne selbst den MPC zum Laufen bringen.
Falls es jedoch wirklich keinen anderen Weg gibt, muss ich mich wohl doch mal nach einem guten Elektriker umschauen...
Theoretisch ist es pillepalle.
Aber wenn du nicht mal weißt wie man Durchgang misst, mache ich mir halt Sorgen.
Ist ja auch nicht böse gemeint.
Und du brauchst einen Elektroniker und keinen Elektriker ;-)
Also ich wohne in Salzwedel.
Wenn du zufällig in der Nähe sein solltest, kannst du gerne vorbeikommen und wir lösen dein Problemchen.
 
N

Nicolas Flamel

..
Theoretisch ist es pillepalle.
Aber wenn du nicht mal weißt wie man Durchgang misst, mache ich mir halt Sorgen.
Ist ja auch nicht böse gemeint.
Und du brauchst einen Elektroniker und keinen Elektriker ;-)
Also ich wohne in Salzwedel.
Wenn du zufällig in der Nähe sein solltest, kannst du gerne vorbeikommen und wir lösen dein Problemchen.
Vielen Dank für das Angebot aber leider wohne ich am anderen Ende von Deutschland...
Peinlich genug dass ich den Unterschied zwischen Elektriker und Elektroniker nicht kenne aber dazu kommt noch dass mein Bruder etwas in die Richtung gelernt hat. :selfhammer:
Wenn er das nächste mal hier ist werde ich ihn mal um Rat fragen.
Auf jeden Fall schon mal vielen Dank für die große Hilfe! 👍
 
fanwander

fanwander

*****
Sorry für die wahrscheinlich ziemlich dumme Frage, aber ich bin wirklich kompletter Anfänger wenn es um das Löten geht aber wo setze ich dann genau das Multimeter an um zu Prüfen ob die Verbindungen passen?
Sorry, aber ich schließe mich den anderen an. Setze Dich mit jemand zusammen, der Dir diese Fragen beantwortet. Du sollst das schon selbst machen, sonst lernst Du es nicht. Aber Du solltest es definitiv nicht mit Fernunterstützung hier aus dem Forum machen, denn wir können nicht HAAAAALT!!! schreien, wenn Du das falsches machen solltest.

PS: Schreib einfach in Dein Profil rein, wo Du wohnst. Das macht die Sache viel einfacher - vielleicht hast Du ja den Löt-Guru direkt bei Dir ums Eck.
 
Thomasch

Thomasch

MIDISynthianer
Ich würde dir auch empfehlen, jemanden mit genügend Löterfahrung ranzulassen, wenn dir das mit dem Löten selbst nicht so liegt.
Schwer ist es aber grundsätzlich nicht.
Wenn du es tatsächlich selbst machen möchtest, dann kannst du evtl auch darüber nachdenken das ganze über Webcam live zu übertragen (zB via Skype oder ähnlichem) und am anderen Ende jemand mit der entsprechenden Erfahrung hinsetzen, der dann im Zweifelsfall "HAAAAALT" schreit und weitere Tips geben kann.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben