Problem mit Skalen bei Midi-In, Yamaha PSR A 350 (oriental Keyboard)

Johann Lover

Johann Lover

...
Es geht um das besagte Keyboard. Dort kann man für jede Taste eine "Verstimmung" einstellen um aus der temperierten Stimmung in "orientalische" Skalen zu kommen. Das ist schön. Ich mache das und nehme MIDI output mit Ableton auf. (Dort werden selbstverständlich die normalen Notennummern ohne Verstimmung aufgezeichnet.) Dann spiele ich den MIDI-Clip in Ableton ab und schicke ihn an das Keyboard. Und jetzt das Problem: Es wendet die eingestellte Verstimmung nicht auf die einkommenden MIDI-Noten an. Was mache ich falsch?
Ich weiß aber, dass es gehen kann. Mir ist es schon gelungen. Und das ist das Schlimme: Ich weiß, dass es geht, aber schaffe es nicht mehr. Zum verzweifeln. Es muss ein einfacher Kniff sein, den ich vorher unbemerkt gemacht habe.
Die Chancen sind wohl gering, aber ich finde keine Infos im Netz. Vielleicht weiß hier einer mehr. Danke.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Dort werden selbstverständlich die normalen Notennummern ohne Verstimmung aufgezeichnet.
Es gibt nur normale Notennummern, keine mit Verstimmung. Man könnte sowas mit zusätzlichen Pitch Bend Daten regeln, wäre aber eher ungewöhnlich. Unter Umständen (wenn ich raten müsste) sendet Ableton Live ein Reset vor dem abspielen und setzt damit die Scaling Einstellungen zurück.
 
klangsulfat

klangsulfat

Nein-Voter
@Johann Lover Bist du dir sicher, dass du das schon mal mit Ableton hinbekommen hast? Yamaha PSR-Keyboards machen ziemlich viel über SysEx und da hat Ableton bekanntlich seine Defizite. Falls du noch eine andere DAW hast, würde ich das damit nochmal probieren. Was Summa mit dem "Reset" schreibt, könnte auch eine mögliche Ursache sein. Evtl. solltest du mal einen MIDI-Monitor dazwischenschalten und beobachten, was passiert.

Du kannst dein Problem auch mal hier schildern (in Englisch), dort sind ein paar steinharte Arranger-Nerds unterwegs: https://www.psrtutorial.com/forum/index.php :phat:
 
bohor

bohor

|||
Eigentlich kann das mit dem Ableton nichts zu tun haben. Du musst – vermute ich – irgendwo am Yamaha-Keyboard einstellen, dass es für eingehende MIDI-In-Daten die veränderte Skala verwenden soll.
Hattest du die Skala auch abgespeichert und als Default eingestellt? Dann darf eigentlich kein "Reset" irgendwas daran drehen. So wenig wie an der Grundstimmung (a=440 Hz).
 
bohor

bohor

|||
Auf Seite 23 des Handbuchs steht, dass du die veränderte Skala abspeichern und auswählen musst. Hattest du das getan? Muss sie vielleicht nach Aus- und Wiederanschalten erneut ausgewählt werden?
 
Zuletzt bearbeitet:
Johann Lover

Johann Lover

...
Man könnte sowas mit zusätzlichen Pitch Bend Daten regeln, wäre aber eher ungewöhnlich. Unter Umständen (wenn ich raten müsste) sendet Ableton Live ein Reset vor dem abspielen und setzt damit die Scaling Einstellungen zurück.
Pitch Bend hab ich gemacht. Aber das ist ja nicht dasselbe weil ich ja dann die noch ausklingenden Noten auch noch verbiege.
Das Reset kann ich als Ursache ausschließen, da es ja schonmal funktioniert hat.
 
Johann Lover

Johann Lover

...
@Johann Lover Bist du dir sicher, dass du das schon mal mit Ableton hinbekommen hast? Yamaha PSR-Keyboards machen ziemlich viel über SysEx und da hat Ableton bekanntlich seine Defizite. Falls du noch eine andere DAW hast, würde ich das damit nochmal probieren. Was Summa mit dem "Reset" schreibt, könnte auch eine mögliche Ursache sein. Evtl. solltest du mal einen MIDI-Monitor dazwischenschalten und beobachten, was passiert.

Du kannst dein Problem auch mal hier schildern (in Englisch), dort sind ein paar steinharte Arranger-Nerds unterwegs: https://www.psrtutorial.com/forum/index.php :phat:
SysEx... Als es einmal geklappt hat, habe ich vorher was mit SysEx rumhantiert. Soweit ich mich erinnern kann, habe ich den Wert(?) "cc" geschickt. Es gibt dazu Infos im PSR a 350 Midi Reference Manual. Ich habe hier mal einen Screenshot des Teils, der mit irgendwie im Zusammenhang zu stehen schien, beigefügt 55749-dcb31899926b3b6ce67d347b666aa436.jpg . Aber ehrlich gesagt, werde ich nicht richtig schlau draus. Wie muss diese SysEx Nachricht aussehen, also was muss ich schreiben? Immer wenn ich jetzt "cc" an das PSR schicke, funktioniert die Verstimmung immer noch nicht.
 
Johann Lover

Johann Lover

...
Kennt denn vielleicht jemand sowas als Software?
Oder einen Midi-Sequencer, wo ich Master Tune um bis zu -50 Cent für jede Note einstellen kann?
 
bohor

bohor

|||
Man versteht dich nicht. Welche Sysex-Nachricht hast du genau geschickt? Was hast du eingesetzt für n, mm, ll, cc? Ist die Sysex-Nachricht rausgegangen? Hast du die Hinweise beachtet, die man dir oben gegeben hat?
 
bohor

bohor

|||
Dass man für die Stimmung im 3. Byte nur vier Bit übergibt, lässt mich übrigens argwöhnen, dass hier der MIDI-Kanal rübergeht, mithin die Stimmung pro Kanal definiert ist (hä?!). Hätte man mehr als diese eine Seite, wüsste man vermutlich mehr...

Hast du versucht, deine Wiedergabe aus dem Ableton auf allen Kanälen zu senden?
 
Johann Lover

Johann Lover

...
Dass man für die Stimmung im 3. Byte nur vier Bit übergibt, lässt mich übrigens argwöhnen, dass hier der MIDI-Kanal rübergeht, mithin die Stimmung pro Kanal definiert ist (hä?!). Hätte man mehr als diese eine Seite, wüsste man vermutlich mehr...
Ich habe mithilfe von Midi-OX ein paar Mal "cc" geschickt ohne zu wissen, was ich tue und was das bedeutet. Dann ging es irgendwann, aber es mag auch an etwas anderem gelegen haben. Denn ich habe auch im Menü des PSR rumgetippt.
In der Midi Reference gibt es dazu nur das oben angehängte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Johann Lover

Johann Lover

...
Auf Seite 23 des Handbuchs steht, dass du die veränderte Skala abspeichern und auswählen musst. Hattest du das getan? Muss sie vielleicht nach Aus- und Wiederanschalten erneut ausgewählt werden?
Ich verstehe das auf S. 23 nicht so. Als es funktioniert hatte, hatte ich die eingestellte Skala auch NICHT in den Memory gechrieben. Aber ich habe es jetzt zu Testzwecken gemacht und es hilft leider nicht.
 
Johann Lover

Johann Lover

...
Eine Idee ist, dass ich hier irgendwas mit dem Midifile übertragen könnte, was das PSR veranlasst im Midi Master Tuning das "A" um 50 Cent zu senken. Aber was da eintragen? Ich werde da nicht schlau draus. (Andererseits habe ich DAS sicher nicht "aus Versehen" gemacht. Vielleicht gibt es also auch noch einen anderen Weg.)
56063-db7ea0ee5bf5df236afbebfdf2681cd0.jpg
 
Johann Lover

Johann Lover

...
Ok, mit XGWorks klappt es! Sehr schön!

Wenn ich die Value2 Werte aus XGWorks mit Midi-OX übertrage klappt es nicht. Fehlt da wohl noch was aus einer anderen XGWorks-Spalte? Also das interessiert mich jetzt nur. Unbedingt wissen brauche ich es nicht. Ich versuche nur Sysex ein bisschen zu verstehen.
 
 


News

Oben