Pyrolator


aus meiner -Land-Reihe gibt es eine neue Veröffentlichung am 29.7.2022

zuvor:
Inland (1979)
Ausland (1981)
Wunderland (1984)
Traumland (1987)
Neuland (2011)

nun: Niemandsland (2022)

Info:

1979, also vor 43 Jahren entstand das Album „Inland“, dass von Pyrolator als eine Art instrumentelles Protestalbum verstanden wurde. Ein Aufbegehren in der Zeit des deutschen Herbstes, gegen die Stationierung von Atomraketen auf deutschem Boden, gegen die ganzen Strukturen der Kriegsgeneration, ohne die Weinerlichkeit der Protestsänger der 68er, bis auf wenige Samples sogar ganz ohne Text.
Mehr als 40 Jahre später kehrt Pyrolator zu diesen Ursprüngen zurück. Nur ist es diesmal kein Protest, kein Aufbegehren - er ist ist bereits 10 nach 12 und wir sind angekommen im Niemandsland. Weder die Studentenbewegung, noch die Verweigerungshaltung des Punk haben etwas geändert. Die Geldgier hat gesiegt und „no Future“ ist nicht mehr nur eine ironische Floskel, es ist die globale Realität. Das Prinzip von Ursache und Wirkung.

Pyrolators Musik kehrt zurück zum Synthesizer in modularer Form. Der Computer verkommt zum Aufnahmemedium, die Stücke sind „patches“, nicht speicherbar, nicht wiederholbar - live und Handarbeit. Es ist das 6. Album seiner „...land“-Serie und die Musik zeigt nicht nur Verweise auf die Musik der zurückliegenden Alben, sondern entwickelt hier eine ganz eigene Formensprache.

Immerhin mit der Hoffnung auf eine Revolution der Menschlichkeit, aber erst einmal angekommen im Niemandsland.

Der erste Track ist nun auf den üblichen Plattformen online: https://orcd.co/pyrolator


https://www.youtube.com/watch?v=ndQaHsaQdLs
 
Audiohead
Audiohead
||||||||||||
Sehr schönes Album, gefällt mir gut.

👍

& hat mich dazu animiert im Nachgang auch die Vorgängeralben hier laufen zu lassen.
 
 


News

Oben