Qualitative Klinke-Adapter?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von gringo, 14. November 2008.

  1. gringo

    gringo aktiviert

    https://www.thomann.de/de/the_sssnake_1833_adapter.htm

    Die sind sehr schlecht. Nach ein paar Wochen schon lockern sich
    bei häufigem Gebrauch (Heimstube, Proberaum) die Metallteile
    vom Kunststoff.


    http://www.eas-vertrieb.de/uploads/pics/dhpa110.jpg

    Leider nur Stereo auf Mono, brauche Mono auf Mono.


    Ich benötige diese für die Doepfer-Module (Miniklinke).
    Wüsste sonst auch kein hochwertiges Kabel, welches Klinke auf Miniklinke bietet.
    Hat jemand einen Tipp für gute Klinke-REIN auf Miniklinke-RAUS
    Adapter?
    Denke fast schon darüber nach, den Format Jumbler von Makenoise
    zu holen.


    Heissen Dank schonmal.
    Gringo.
     
  2. frag doch mal bei einem Bastler nach, ob er dir für einen kleinen Obulus entsprechende Kabel baut

    oder mal bei TBS nachfragen

    der FormatJumbler ist übrigens ein ziemlich cooles Modul ;-)
     
  3. snowcrash

    snowcrash engagiert

    hmmm, sollte doch egal sein, weil mit einem monoklinkenkabel am dicken ende ohnehin der ring kurzgeschlossen wird.
     
  4. Ich kenne keine Miniklinke, in die man ein vernünftiges Coax-Kabel kriegt, ohne das Qualität leidet. Sonst hätte ich mir selber schon paar dieser Kabel gebaut.

    Es kann sein, dass die Stereo auf Mono-Adapter auch für Deinen Zweck gehen. Die Frage ist, ob der mittlere Kontakt der Stereobuchse Kontakt mit 0-Leiter des Monokabels bekommt. Das muss nicht sein.

    edit: Da habe ich wieder mit dem Posten getrödelt => snowcrash war schneller.
     
  5. achso darum
     
  6. Mit solchen Adaptern ohne Kabel dazwischen wäre ich vorsichtig, die belasten die Miniklinkenbuchse doch erheblich. So hebeltechnisch...
     
  7. RG174ist bestes Koaxkabel und funktioniert prima mit handelsüblichen 3,5mm Klinken aus Metall.

    Man muss nur die Abschirmung am Kabel vor dem Verlöten etw zur Hälfte ausdünnen, damit es nicht zur "Braterei" wird.
    Am Ende noch ein Stückchen Schrumpfschauch über die Zugentlastung bevor man die Hülse aufschraubt und gut ist.

    Ich habe jedenfalls keinerlei Probleme mit solchen selbstgebauten Kabeln.
    .
     
  8. Guter Tipp! Werde ich mal probieren.
     
  9. Schneiders Büro bietet die hier an:
    http://www.sbshop24.de/images/ca1840-alt.jpg

    Hab ich mir grade 6 Stück bestellt, mit ein paar entsprechenden Kabeln.
    Kosten 1,- Euro. Durch diese Bauweise wird auch die Mini-Buchse nicht belastet.
     
  10. gringo

    gringo aktiviert


    Ich suche ja genau das Gegenteil, Klinke in und Miniklinke out.
    Vielleicht wäre eine Art Output-Modul eine Idee für Doepfer.
    Ext. Input-Module gibt es zuhauf mit XLR und Klinke.
    Das Multiples 2 Modul hat auch leider nur Klinke in, das
    Signal wird wieder auf Miniklinke verteilt. Genau das müsste es
    umgekehrt geben.
     
  11. Ahso.
    Dann kauf Dir doch dazu ein paar Miniklinke-Patchkabel von Doepfer. Dann hast Du ein Kabel mit Mini- und Normalklinke und kannst zwischen beiden Normen ungehindert patchen.

    Schneiders Büro bietet auch handgefertigte Kabel Mini <-> Maxi an, aber die o.g. Lösung ist günstiger. Wobei die Kabel vom Schneidermeister echt gute Qualität sind, wirklich edel. Alles hat seinen Preis...

    Ich würde auf jeden Fall zusehen, dass die mechanische Belastung auf der 6,3mm-Seite bleibt, die kann das eher ab. Miniklinke ist da zu wacklig, da hat man keinen Spaß. Da kann das Adapter noch so gut sein - die Buchse ist das Problem.

    Ansonsten würde ich sagen, bleibt halt noch die DIY-Version: Selber löten...
     

Diese Seite empfehlen