Quelle für konstante Steuerspannung

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von manolito303, 12. August 2014.

  1. ich habe mal eine Frage zu dem A-176 (http://www2.doepfer.de/?p=2386)
    Das Modul stellt konstante CV-Spannungen bereit, die bei den jeweiligen CV-Ausgängen parallel ausgehen, und die man bei 1 und 2 noch Finetunen kann?

    Ziel:
    Ich will mit dem Wheel vom A-174-2 gleichzeitig ein CV-Signal anheben, Cutt Off, kommt ja beim Out1/2 raus bis +8V, und aber auch gleichzeitig ein vorhandenes CV-Signal abschwächen.

    Konkret: TIPTOP BD-808 / Accent IN benötigt im Normalzustand dauerhaft einen CV-IN Wert von mindestens 2.0V, damit der Accent greift :P , drehe ich das Wheel hoch, soll die konstante Steuerspannung für den AccentIN abgesenkt werden, und damit der Accent gedämpft werden. Das ganze soll ein Drama Break werden!

    Soweit so gut, der A-174-2 hat ja 2 OUTs. Nun spuckt das Wheel ja im Normalzustand 0V aus, also kann ich die Spannung nicht als Steuerspannung für den AccentIn nehmen.
    Daher die Frage:
    Woher nehme ich eine konstante Steuerspannung, und mit welchem Modul senke ich eine Steuerspannung mittels invertierter Spannungszugabe ab?
    Meine erste Überlegung ist A-176 als Spannungslieferant, und den A-133 Polarizer als Abschwächer (Wheel Out vorher mit A-175 invertiert)
    A-176 CV-Out -> A-133 In, Wheel-Out-> A-175 In, A-175 InvOut -> A-133- IN, A-133 Out > BD808 AccentIN
    Soweit müsste es klappen, oder?
    Fällt euch eine einfacherer Lösungen?
     

    Anhänge:

  2. 20goto10

    20goto10 Tach

  3. Vielen Dank, dass Du geantwortet hast!
    Ein Inverter mit Offset habe ich, ich habe nun einen Precision Adder verwendet, den ich aber lieber sinnvoller anwenden würde!
     
  4. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Für Spannungsoffsets mehme ich das CV-Tools, da gibt es gleich 4 davon. Den Rest des Moduls kannst Du dann für andere Dinge verwenden. Als Bausatz wenn Du löten kannst auch recht günstig.
    Oder Maths, das ist nur für Offsets sicher mit Kanonen auf Spatzen geschossen, aber wegen seiner zig anderen Funktionen wird es schnell einen zentralen Platz in Deinen Patches finden...
     
  5. kl~ak

    kl~ak Tach

    kann man nicht einfach 5V vom BUS nach vorne legen und passiv mit nem poti abdämpfen und ner diode gegen gegenstrom auf den BUS sichern ... bin jetzt kein elektroniker aber so in die richtung sollte es doch machbar sein :dunno:

    dann brauchts nur ein paar buteile und ne frontplatte und gut is ...
     
  6. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Der Ausgang sollte einen Treiber-OP haben (für einen kleinen Ausgangswiderstand und als Strombegrenzung) und nicht grade direkt aus der Versorgung abgeleitet sein, da muss ein Regler zwischen.
    Sonst ist die Spannung für Tonhöhe nicht wirklich tauglich, da der Ton dann immer um einige Cent rumeiern wird.
     
  7. 160R

    160R Tach

    Ich hab den Doepfer A-138m (totall unterschätzt, super Modul) aber es geht, glaube ich, auch mit nem kleineren. Wenn im ersten Input nichts drinsteckt, liefert es eine einstellbare konstante Steuerspannung (Offset). Dann einfach das Pitchwheel in den nächsten Input, und dort kann man es einfach negativ oder positiv dazu mischen.
     
  8. OK, CV-Tools und Maths sind für den Zweck ziemlich teuer.

    Macht der A-183-2 nicht auch Sinn als CV-Quelle? für 45€?
    http://www.doepfer.de/a1832.htm
    Die gesamte Lösung in einem Modul ist es leider nicht, so wie ich es verstanden habe, wird dann im Polarize Modus das IN Signal abgeschwächt um den Offset abgeschwächt und am Out ausgegeben.
     

Diese Seite empfehlen