REAKTOR 6 > Module erweitern - aber wie und woher?

fraBe
fraBe
|
Hallo Reaktor*en.

Achtung, folgend eine weitere Total-Angänger-R6-Fragen. :selfhammer:
Aufgefallen ist mir, dass es im Editor-Panel-Fenster so wenig Module gibt - rechtsklick - etwas mager.

Woher bekomme ich weiter Module?
Welcher Unterschied existiert zw. "Rechtsklick-Module" und Blocks aus den Libary/linke Bildschirm-Spalte?


___________________________________________________________________________________________
RandInfo:
Komme ursprünglich von Reaktor 5 - nach einem Live-Trauma, seit >10Jahren ausschließlich Hardware und nord Modulare - seit 07´22 neuer Anlauf mit Reaktor 6.
 
Tom Noise
Tom Noise
Doppeltom
Das ist hier schwierig zu erklären, aber ich versuch's mal. Das Handbuch ist zäh, aber es lohnt sich einen Blick darauf zu werfen. Da finden sich auch so ein paar Mini tutorials, die ganz nützlich sind, um den Aufbau zu verstehen.
Grundsätzlich gibt es verschiedene Ebenen, in die man im Edit Mode eintauchen kann und wo dann in jeder Ebene weitere Funktionen zu finden sind. Die oberste Ebene ist das "Ensemble". Dieses kann eines oder auch mehrere "Instrumente" enthalten, das ist die nächste Ebene.
Ein "Instrument" wiederum kann alles darstellen, vom Effekt über Midi-Funktionen oder Tools bis zum vollwertigen Synth und es enthält weitere Ebnen. Und zwar in Form von Modulen und Bausteinen wie Macros, oder Core Cells: Wo es mitunter sehr mathematisch und abstrakt zugehen und man sehr detailliert arbeiten kann - wenn man weiß was man tut.
Je nachdem auf welcher Ebene man gerade navigiert, ändert sich die Auswahl per Rechtsklick. Ein Macro kann auch mehrere Core Cells enthalten. Dies alles dient der Zusammenfassung und Organisation von Funktionen und der Übersichtlichkeit der Struktur.
Die nächste Ebene tiefer lässt sich immer mit einem Doppelklick erreichen. Als Beispiel: Ein Doppelklick auf ein Instrument enthüllt die Struktur mit Macros, Modulen und Core Cells, Doppelklick auf eine Core Cell öffnet deren Inhalt usw.

Weitere Module als in der Werkslibrary gibt es afaik nicht, es sei denn man speichert sich selber neue Macros als Module ab, die man dann wieder in eigenen Kreationen verwenden kann. Eventuell findet man da auch etwas an Macrosammlungen in der Userlibrary im Netz.

Blocks ist ein mit Reaktor 6 eingeführtes Format und ein Block ist erst einmal nichts anderes als ein "Instrument" (s.o.). Mehrere davon, ähnlich wie die Module in einem Eurorack System, lassen sich miteinander verbinden und als Ensemble oder Rack abspeichern.
 
Zuletzt bearbeitet:
fraBe
fraBe
|
Moin und danke für deine geduldige Aufzählung.
Ich werde das erst mal "verdauen".
 
betadecay
betadecay
Dronemaster Flash
Hier gibt es einen recht tief gehenden Workshop zum Reaktor (ohne Bloks, die gab es damals noch nicht). Man muss den nicht im Detail durcharbeiten, aber mal drüber gucken wird nicht schaden:

Hier gibt es diverse Videos zu den Blocks:

https://www.youtube.com/watch?v=yl_VXrTET7k


Und hier noch mehr:

https://www.youtube.com/watch?v=YwlzB5AG_D0


https://www.youtube.com/watch?v=ifwgADu04eg


https://www.youtube.com/watch?v=BmZwu9P3z_c
 
fraBe
fraBe
|
Hey Leute >>> viele vielen Dank für eure Vorschläge :)

Ja mit Deutsch komme ich exponentiell schneller weiter - vor allem zum thematischen Nachschlagen. Mag sogar lieber auf Blätter als auf Bildschirm lesen ;-)
Obwohl (oder gerade?) ich beruflich mit Hardware-Programmierung zu tun habe :)))
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben