Redet mir die MPC One aus

F
fwheofhwjeof
|
Öh, warum sollte man die nächstbeste Supermarkt-Kassiererin mitnehmen? 😆

Aber jetzt mal ernsthaft - was ist denn so gefährlich irgendwo hinzugehen und Ware abzuholen? Man kann auch auf der Straße überfallen werden. Am besten vorher mal nett miteinander telefonieren und dann sollte die eigene Menschenkenntnis eigentlich ausreichen um einzuschätzen ob es sich um eine(n) ernstzunehmende(n) Geschäftspartner/Geschäftspartnerin handelt.
P.S: Ich habe ja ein MPC One abzugeben und bin supernett und seriös 😇🤣
 
Strelokk
Strelokk
Spaghettifreund
Du solltest wenn bald kucken, ob du eine findest. NP ist schon >700 und billiger wird sie gewiss nicht
 
F
fwheofhwjeof
|
Ich will die in schwarz...
Nicht weil ich meine weisse loswerden will, aber lass Dir gesagt sein, dass die ganzen dunklen Modelle bereits nach einem Tag total versifft aussehen, weil sie Hautschuppen und Staub superschnell anziehen. Ich hatte früher auch mal eine schwarze - nie wieder. Kann einem natürlich auch egal sein aber ich mag das nicht sonderlich.
 
F
fwheofhwjeof
|
Yup. Das stimmt. Ich putz meine jeden Tag.
Das fand ich total nervig. War auch beim ersten Ableton Push so, dass ja von Akai produziert wurde. Bei der MPC Live war es dank gummierer Oberfläche sogar noch schlimmer.
Die weiße MPC ist da nicht so empfindlich und erinnert mich optisch auch immer an meine gute, alte erste MPC 2000 🥰
 
mooncast
mooncast
√-2
das Beige ist mir zu 90er Büro PC mässig.
Vielleicht brauch ich die goldene...
Ernsthaft hatte ich vor paar Tagen schon überlegt ob ich mal fragen soll ob du deine verkaufst, da war sie noch nicht drin.

Im Moment bin ich GAS mäßig allerdings eh beim Wavefolder Modul, hab nur nix mehr womit ich aufnehmen kann, und zögere jetzt ob ich nicht doch n billig PC kaufen sollte.

Hab halt auch schon die Interfaces verschenkt, und weiß ausserdem wenn ich n PC hab sitz ich wieder wochenlang an Reaktor und sonstigem anstatt mich um anderes wichtigeres zu kümmern.

PC oder MPC.
Oder noch ganz anders?
 
F
fwheofhwjeof
|
das Beige ist mir zu 90er Büro PC mässig.
Ist aber eher klassisch im Anrufbeantworter-Look 😉
PC oder MPC.
Oder noch ganz anders?
Also das klingt alles noch sehr als ob Du so gar nicht weisst was Du überhaupt willst. Unter diesen Umständen würde ich das mit der MPC eher lassen. Wenn doch - eine goldene war gestern auch noch in Ebay-Kleinanzeigen. Wem's gefällt...
 
mooncast
mooncast
√-2
Bestimmt, aber Musik mach ich eher im Fluss mal für 1, 2, 3 Stunden.

Und am Rechner hab ich zuviel Zeit verbracht.

Geld bringt es mir auch nicht mehr ein.

Ist eigentlich abgehakt, und ganz gut daß die Kiste weg ist.

Die Frage ist obs noch ne Alternative zur MPC gibt, Mehrspurrecorder, Sequenzer,
aber ich glaub so verzettel ich mich ohne daß das Budget irgend wo hin reicht.

Ein bisschen ist auch det Wunsch dabei nochmal andere Musik auf andere Weise zu machen.
 
everNoob
everNoob
|||||
Für Berliner evtl interessant...

Akai MPC One für 430€ VB:

und IK Uno Pro Desktop für 200€:

Hab's aus dem anderen Thread mal hier rüber kopiert, könnte für dich( @mooncast ) ja von interesse sein.
 
mooncast
mooncast
√-2
Also das mit dem Ausreden hat nicht geklappt...

Gibt ja schon viele Threads zu der Serie, Frage: gibt es Interesse an einem subjektivem Review?

Kurz zusammengefasst: Ich bereue den Kauf nicht.
Allerdings hätte mich das Gerät ohne die 2.10 Plugins nicht interessiert.

Lernkurve ist easy, mehr ein Treppenabsatz als ein Berg.
Ich denke 2,3 Stunden (bzw ein Testprojekt) braucht man mit try & error ohne Manual um die Bedienung bzw Struktur zu verstehen, ohne spezielle Tasks wie Sampling oder Mapping.
Bedienung ist ok, allerdings bisschen eine Clickwüste, bei det noch Raum für Verbesserungen wäre.
Sound und Plugins sind ok, recht modern, teilweise echt gut, teilweise aber auch nur so lala.
Auch hier ist das >2.10 Update ausschlagebend.

Wermutstropfen: bei mir hängt sich das Q-Link Overlay ab und zu auf und schließt nicht mehr, und da hilft nur reboot.

Auch doof ist daß man fürs Updaten offiziell einen Mac oder Windiws PC braucht.
Konnte es hacken, gottseidank bevor der Support mir eingeredet hat daß das nicht geht.

Auch schade ist, daß ein paar AIR Plugins wie das Mini Grand gar nicht für die MPC sind sondern für die Desktop Software.

Fazit: Für mich wars die richtige Entscheidung.

Zu hören gibts die ersten Ergebnisse ab hier
 
everNoob
everNoob
|||||
Auch doof ist daß man fürs Updaten offiziell einen Mac oder Windiws PC braucht.
Konnte es hacken, gottseidank bevor der Support mir eingeredet hat daß das nicht geht.
Wenn du dich auf der Akai Webseite einloggst, müsste es eigentlich die Firmware als Download geben.
Diese kannste dann ins Rootverzeichnis eines vorzugsweise leeren Sticks ziehen, den du vor dem anschalten anschließt.
Dann solltest du direkt am Gerät updaten können. Ist zumindest bei der Force so und würde mich wundern, wenn das bei den MPCs anders ist.

Wermutstropfen: bei mir hängt sich das Q-Link Overlay ab und zu auf und schließt nicht mehr, und da hilft nur reboot
Probier mal die Preferences zu resetten und dann rebooten.
Gerade nach Updates immer ratsam, da es sonst relativ häufig zu komischen Bugs kommen kann.
 
mooncast
mooncast
√-2
Im Useraccount befinden sich nur noch 2.11.3 Installer für Mac bzw Windows.
Es gibt aber auf der AKAI Produktseite noch den Installer für 2.10 und das ist rin Zip File mit den Installern und den Files für die MPC einzeln, und die kann man kopieren.

Den Reset hatte ich gemacht aber der setzt eben nur die Voreinstellungen zurück.
Es bleibt trotzdem ab und zu hängen. Ob das ne Hardware Sache ist weiß ich nicht aber ich denke eher die Software. Hoffe ich zumindest.

Passiert auch erst seitdem ich n Keyboard angrschlossen hab, vielleicht hängt es zusammen.
 
mooncast
mooncast
√-2
Habs jetzt nicht gecheckt aber dann haben sie es wohl inzwischen wieder in den Account reingestellt, vielleicht auf meine Mails hin.

Was für Akai spricht. Dass es noch auf der Produktseite verlinkt war schrieb ich ja...

Allerdings muss man die richtige Produktseite in den Weiten des InMusic Imperiums haben...
 
sägezahn-smoo
sägezahn-smoo
||||||||
Das finde ich nicht trotz guter Programmierung.. Das erinnert mich an die ersten VSTs (Filterscape von UHe klingt so). Klanglich hart kalt.
 
mooncast
mooncast
√-2
Wahrnehmungspsychologie ist ne interessante Sache.

Als ich Kind war hatte mir mal jemand ein Faksimile einer berühmten Barockflöte vorgespielt.
Der Klang war der Hammer, etwas heiser, holzig, warm. Sehr speziell. Exqusit.
Dann hatte ich gerafft daß die Kopie aus Plastik war.
Und dannach klang sie halt wie aus Plastik.

Edit
Womit ich nicht sagen will daß du dir dss einbildest oder so,
da ist Distortion drin, ist der Tubesynth, das klingt schon etwas hart.

Ich meinte eher die dynamische Reichhaltigkeit des Sounds.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lauflicht
Lauflicht
TR 4 ever
Man braucht bei AKAI keinen User Account für die Updates. Das geht immer auch so.
 
sägezahn-smoo
sägezahn-smoo
||||||||
Wahrnehmungspsychologie ist ne interessante Sache.

Als ich Kind war hatte mir mal jemand ein Faksimile einer berühmten Barockflöte vorgespielt.
Der Klang war der Hammer, etwas heiser, holzig, warm. Sehr speziell. Exqusit.
Dann hatte ich gerafft daß die Kopie aus Plastik war.
Und dannach klang sie halt wie aus Plastik.

Edit
Womit ich nicht sagen will daß du dir dss einbildest oder so,
da ist Distortion drin, ist der Tubesynth, das klingt schon etwas hart.

Ich meinte eher die dynamische Reichhaltigkeit des Sounds.
Das ist kein Problem, wenn Du Dir das schönredest, dann hast Du mehr Freude daran. Auch eine Art Wahrnehmungspsychologie. Aber das macht den Tubesynth nicht besser.

Ich habe die MPC One/X im täglichen Einsatz. Im Moment ist in Sachen Monosynths der Implexus, Pittsburgh Voltage Lab und der Erebus 3 dran angeschlossen. Meine aktuellen Lieblingsteile. Die MPC internen VA-Synths haben objektiv nicht den Hauch einer Chance. Besonders der Tubesynth ist einfach grauenhaft. Das hat mit Wahrnehmungspsychologie nichts zu tun, sondern mit den Ohren. Das sind einfach Welten.

Wenn man aber den ziemlich coolen Autosampler bemüht, dann kann man sich aber einiges reinholen. Den verwende ich vor allem um Eurorack und Pads aus dem Quantum zu samplen, die woanders stehen. Das klappt wunderbar.
Für mich ist die MPC One trotz den internen Synths toll. Nicht wegen. Die total einfache Art mit den Audiospuren umgegangen wird ist für mich persönlich super. Leider nur 8 stereo. Und die FX (die nicht sonderlich gut sind aber ok und Spass machen). Ausserdem ist es schon ein sehr guter Sampler. Der Sequencer orientiert sich an einer DAW. Das geht bei mir so knapp, aber ich wünsche mir eine bessere Möglichkeit polyphone Sequencen zu editieren (Hardware). Hapax ist bestellt,habe aber meine Zweifel.
Von den internen Synths finde ich nur den OP4 OK, habe ich aber noch nicht gekauft und ich finde den OP4 noch recht unausgereift. Fabric ist zwar ein Rompler aber ziemlich nett, da warte ich auf Aktionen. Auch Hype hat mich nie angefixt.
Was mich erstaunt: Die FX in den Kauf-Plugins sind teilweise viel besser als die internen FX (Beispiel: OP4 hat einen ziemlich guten Hall).
 
mooncast
mooncast
√-2
Ja, das stelle ich alles nicht in Abrede.
Die Effekte finde ich auch eher lau, den Tubesynth will ich auch nicht mit den von Dir genannten Synths vergleichen, ich meine da hast du jetzt sehr schöne charaktervolle aufgelistet, sondern halt mit Brot und Butter Polysynths, was er ja ist.
Und die Presets finde ich da auch eher grauenhaft, zu viel harsches dabei.
Ich denke aber daß er sehr gut gemodelt ist, und finde das Konzept auch gut.

Den OP4 finde ich nicht so toll und finde die Mischung von Sounds mit Samples oder Wavetables auch nicht gelungen und den jetzt auch nicht speziell simpel vom UI her.
Fand aber im Werbevideo paar ganz gute reine FM Sounds.
Hype ist teils praktisch wenn man schnell n Preset zum abändern sucht finde ich,
ich brauch den aber weil ich grad kein anderes Piano mehr habe und für hybride Strings.

Ich denk aber wir beide haben auch ganz unterschiedliche Ansprüche und Hintergründe usw.
Für mich war der Hintergrund ja die Entscheidung alles zu verkaufen und nur noch mit nem Tracker auf dem Phone Musik zu machen, ganz andere Welt...
 
VikerTurrit
VikerTurrit
.....
Sampelst du damit auch oder machst du Drumming damit?
Wie gut ist der pitch Algorithmus wenn man ein chord sample zb. hoch
und runter transponiert?

Überlege mir auch die One günstig gebraucht zu kaufen.

Grüße
 
mooncast
mooncast
√-2
Ich sample bisher nicht und kann zum Pitchen leider auch nichts sagen.
Vielleicht jemand anders?
 

Similar threads

 


News

Oben