Referat: Indische Musik

Dieses Thema im Forum "Ansätze / Konzepte" wurde erstellt von Chrizz, 23. April 2009.

  1. Chrizz

    Chrizz -

    Hi,
    Ich bin´s wieder....
    Hat von Euch jemand Ahnung vom Thema "Indische Musik" (= Musik aus Indien)?
    Ich muss darüber ein Referat in der Schule halten, daher dachte ich, ich frage mal die Profis....
    Wikipedia hat da zwar schon ordentlich was ausgespuckt, aber Ihr habt vielleicht ja ein paar Praxiserfahrungen etc. .
    Ja, ich weiß, das hier ist ein Synthforum, aber unter Musik könnte man sowas evtl. posten.
    Gibts auch freeware VSTs zum Thema?
    Wäre praktisch, dann könnte ich ja mal ´nen Demosong produzieren...
    Na ja,
    Danke falls ihr was wisst

    Gruß

    Chriss
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Oha, es gibt wirklich sehr viel aus Indien. Allein an Percussion oder Skalen oder Gesangssachen und und und.

    Interessantes Thema, aber wirklich viel und groß. Traditionell? Oder eher Trends?
     
  4. Chrizz

    Chrizz -

    Ja, mehr traditionell oder klassisch, den Popkrams hört man ja in jeder Dönerbude :D
    Mehr so allgemeine Dinge halt, wie Skalen, Rythmen etc.

    Danke

    Drucke noh eben Wiki USA aus und dann ab in die Schule :evil:
    (Ich mag Schule nicht)

    Gruß Chriss
     
  5. ...wenn Du ausreichend Englisch oder Französisch kannst dann könntest Du mal Peter Pringle (theremins@peterpringle.com) fragen...

    ...Peter war in den 60ern ein Pop-Star und hat einige Zeit (auch mit den Beatles) in Indien verbracht um dort Musik zu studieren; neben anderen hat er auch mit Celine Dion gesungen und hatte dann in Canada über Jahre eine eigene Fernsehsendung...

    ...er spielt bis heute eine Vielzahl von Instrumenten - auch einige aus Indien - hervorragend; bei YouTube kannst Du auch ein paar Sachen finden...allerdings glaube ich im Moment nur Theremin-bezogen: http://www.youtube.com/user/copperleaves...
     
  6. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Das ist so ähnlich als würdest Du fragen: Kann mir jemand was über Musik aus Europa erzählen?

    So generell ist das halt kaum möglich.

    Gruß,
    Markus
     
  7. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    Ich überlege auch schon die ganze Zeit, ob es nicht sinnvoller ist sich auf ein Instrument zu beschränken und an Hand dessen Spielweisen etc. zu erläutern.

    Bei der Sitar z.B. hast Du dann auch die Möglichkeit über die Einflüsse der indischen Musik auf westliche Pop-und E-Kultur zu referieren und Beispiele laufen zu lassen (Beatles und viele andere für Pop, Shankar/Menuhin für E-Musik)
     
  8. Ja, 28 Bundesstaaten und 7 Unions Territories, die fast alle eine eigene Amtssprache haben (insgesamt werden in Indien über 100 Sprachen gesprochen), zeigen sich auch in der kulturellen Vielfalt.

    Die vorgeschlagene Beschränkung auf ein Instrument oder einen Bundesstaat usw. scheint mir notwendig.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der US Wiki Artikel ist didaktisch nachvollziehbar, und schnappt sich insbesondere die lokalen Traditionen samt Chronologie. So kann man auch ein Referat aufziehen.

    Sich Instrumente rauszupicken ist dagegen ein Eigentor, es sei denn das wäre die klare Aufgabenstellung, denn die kennen so gut wie nie nationale Grenzen. Musikinstrumente sind kluge Wesen :D
     
  10. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

  11. Du lebst in einer deutlich belebteren Welt als ich.

    Es war ein Vorschlag zur Eingrenzung, die Du zum "Eigentor" machst, da Du die bereits erfolgte Beschränkung auf "Indische Musik" weglässt.

    Gedacht war eher an die Rolle des indischen/pakistanischen Harmoniums in der populären indischen Musik oder in der populären Musik einer einzelnen Region.

    Auf das Harmonium komme ich, da es mir in der Musik des verstorbenen Ali Nusrat Fateh Khan sehr gefällt. Ein leider verstorbener pakistanischer Qawwali-Sänger, der auch einige Soundtracks für Bollywood-Filme gemacht hat, bspw. für Bandit Queen - ein Spielfilm über Phoolan Devi.

    Mach doch was über diese Soundtracks. Die Gelegenheit sich mit einem der großartigsten Sänger zu beschäftigen. Auch Aki Nawaz von Fun'da'mental ist von ihm beeinflusst!

    Das Nusrat Pakistaner war, sehe ich für das Thema indische Musik nicht als ein Problem: Zum einen ist er auch Teil der indischen Kultur und zum anderen ist die Teilung British Indias in Pakistan und Indien ohnehin willkürlich gewesen. Die heutige Kluft zw. Indien und Pakistan ist vor allem eine Folge der Teilung von 1947.

    Falls Du Nusrat Fateh Khan nicht kennst:
    http://www.youtube.com/watch?v=GvQVxrMZB18

    Für Bollywood mit der abenfallsa legendären Lata Mangeshkar:
    http://www.youtube.com/watch?v=Cut120v6 ... re=related

    Auch die genannte Lata Mangeshkar ist sehr populär. Sie hat in unzähligen Bollywood-Filmen den Gesangspart für die weibl. Darstellerinnen übernommen. Es müsste eigentlich auch in D Literatur dazu geben.

    Ich merke schon, eigentlich möchte das Referat halten!

    Ich habe getrödelt, Salz hat mich überholt, da ich die ganze Musik gehört habe.
     
  12. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    Ah! Ein von mir tief verehrter Künstler! Zeitlose Schönheit zum Lobe Gottes.
     
  13. Ja, beim ihm überdenkt man fast das eigene Verhältnis zur Religion.
    http://www.youtube.com/watch?v=MJqtp-nzLsg&NR=1

    M.W. sind viele seiner Lieder sind nicht religiös, teilweise besteht der Gesangspart soviel ich weiß aus Übungen zum Stimmtrainung und hat keinerlei (religiöse) Bedeutung. Die Bollywood-Soundtracks ohnehin nicht.
     
  14. gringo

    gringo aktiviert

    Nusrat Fateh Ali Khan ist richtig toll.
    Mag seine Musik sehr, obwohl mich das religiöse nicht interessiert.
    Er hatte einige Kollaborationen mit westlichen (Pop-)Musikern, Massive
    Attack hat sogar einen Remix für ihn gemacht. :D

    Auch schön:
    http://www.youtube.com/watch?v=f8I0tOjh ... L&index=88

    .
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Genau deshalb hatte ich das erwähnt. Denn bei meinen Forschungen habe ich immer wieder festgestellt, dass diese Instrumente gerne in mehreren Regionen auftauchen. Man tut sich also keinen Gefallen damit, das zu sehr eingrenzen zu wollen. Kommt sicher auch drauf an, wie detailgenau das betrachtet wird. Allerdings, und das gibt wiederum dir recht, es gibt tatsächlich gelegentlich Instrumentenvarianten, die definitiv nur in ganz bestimmten Lebensräumen erfunden und eingesetzt werden. Eine Laune der Künstlernatur und Instrumentenbauer. Verschworenes Pack :D

    All die Links und Hinweise: Mal wieder tolle Fundgrube für alle!
     
  16. Es ist eine Aufgabe, die es bei einem Referat zu lösen gilt, dass das zu bearbeitende Thema nachvollziehbar so eingrenzt wird, dass es in gegebener Zeit bearbeitet werden kann.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist sicher ein Argument. Ein Referat musste ich schon lange keins mehr schreiben :D
     
  18. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Musik aus Asien

    Danke an den Eröffner für diesen wundervollen Thread!

    Hat jemand Lust, hier abzutrennen und als Sammelstelle einzurichten?
    Vielleicht sollten wir's nicht auf Indien beschränken, sondern auf ganz Asien.

    Ich fange mal an:
    http://nonstopbhangra.blogspot.com/2008 ... ly_30.html
    mit Audio-Player
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

  20. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

  21. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

  22. Amitabh Bachchan ist ein Schauspieler und kein Sänger. Es gibt eigentl. keinen ind. Schauspieler, der den Gesangspart in seinen Filmen selber singt.

    Ich meine es gibt nur eine bekannte Ausnahme, auf dessen Namen ich jetzt natürlich nicht komme.
     
  23. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

  24. Übringens kommt eines der ältesten (oder das älteste?) field recording Stücke aus Indien:
    Aus den 1920er Jahren "Train" von Sanjit Laxmanan. Ich habe es leider nie gehört. :sad:
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vermutlich Sharuk Khan.
     
  26. An den dachte ich zuerst, doch da auch er eine lange Liste von Playbacksängern hat, war ich mir unsicher. Aber er singt tatsächlich in einigen Filmen selber.

    Er steht auch noch im Rufe tanzen zu können, das ist ungewöhnlich. In Indien gelten die männlichen Bollywood-Stars zwar als bedeutende Persönlichkeiten, doch beeindrucken sie in ihren Tanzszenen regelmäßig nicht.

    Dass sie in der Regel nicht singen können, ist ohnehin klar, da die Playbacksänger in Indien selber Stars sind. Die Soundtracks dominieren auch den Markt für Popmusik.
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, der ist wohl eine Ausnahme. Ich bin durch eine Kollegin, die zugibt auf Bollywood Filme zu stehen, erst auf dieses Genre gekommen. Shah Rukh Khan gilt wohl als der Star dort und ist tatsächlich einer der wenigen, die selber singen. Allerdings wird er in der Filmographie nur als Backing Singer gelistet und die entsprechenden Audio CDs beschreiben den Inhalt verallgemeinernd als Songs aus Shah Rukh Khan Filmen. Darüberhinaus hat er aber mindestens 2 Audio CDs als Lead Sänger in der Bio.

    Anderes Thema:

    Die meisten dürften Ravi Shankar kennen, aber nicht unbedingt seine Tochter. Den Tipp bekam ich mal von o.g. Szene-Kennerin und Anoushka Shankar ist nicht nur brillant am Instrument, sondern auch noch ein außerordentlicher Hingucker. Hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=eG2moqxqIaE
    http://www.youtube.com/watch?v=-KXk_8_8oLY
     
  28. @kpr,
    ihre "Rise" ist hörenswert... die Gegenüberstellung traditionell (CD1) und modern (CD2) ist sehr interessant.


    Und wer auf Gesang steht, der sollte mal nach Hemant Kumar hören.
    Ganz feine Sache.
     

Diese Seite empfehlen