schul-referat mit dem kleinen s

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von thissideup, 4. Januar 2006.

  1. s? hey klar, synthesizer!
    die sache ist ganz einfach die:
    ich bin im leistungskurs klasse 12 bei uns in der schule und, ja es ist ungefähr genau so ätzend, wie es sich anhört, sehne mich natürlich nach den wenigen goldenen stunden, in denen die bücher über klassik und expressionismus aus dem fenster geworfen werden und endlich das thema 'elektronische musik' eine rolle spielt.
    also, was macht man als liebhaber von geloopter und gesamplter musik? man hält einen vortrag.
    der punkt ist nur, dass ich nun nicht gerade, obwohl meine ambitionen eventuell etwas anderes vermuten lassen, der absolut bewandertste mensch in sachen synthies und alles drumherum bin. ich bräuchte euch um mir ein paar tipps zu geben: worüber könnte ich reden (eine kleine liste folgt gleich^^), was sollte ich unbedingt anmerken und wie siehts geschichtlich aus?
    ich wär absolut mehr als begeistert, wenn ihr mir helfen könntet, da ein referat aus wikipedia seiten nun nicht unbedingt der brüller ist.
    also, plz, meldet euch!
    alex

    p.s.: hier ein kleines brainstorming meinerseits:
    - kleiner steckbrief über kraftwerk, also wer warn die, etc. pp.
    (das klingt evtl. blasphemisch, aber soweit ich weiss, waren die die ersten die mit elektronischer musik erfolgreich waren...)
    - übersicht über die legendärsten synthies (öm ein paar roland-geräte z.b.)
    - wie funktioniert software musik bearbeitung (ich wollt ein schlepptop mitbringen, und ein bisschen mit acid angeben)
    - und falls es zu wenig wird, dann nochn bisl über die funktionsweise von midi labern (naja, wir ham halt ein paar komponisten und die schreiben alles in notations programmen wie cappella, und die habn echt überhaupt keinen plan, wie das eigentlich funktioniert *lol*)
    -> das wars erst mal, vllt fällt ja euch noch was ein, dank schon mal im vorraus
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Kraftwerk waren die ersten Synthpop macher, aber was ist denn mit den anderen (Jarre, TD, Stochhausen etc..)? Elektronische Musik ist schon vielfältiger..

    was ist denn das Thema und Ziel der Sache?
     
  3. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Was Kraftwerk betrifft bist du in folgendem Forum wahrscheinlich besser aufgehoben...

    http://10342.forendienst.de/index.php

    Was die Synthies betrifft, Moog und Arp duerfen auf keinen Fall fehlen...
     
  4. ja das ist ja der punkt, vor allem aber wollte ich nur ca ne 3/4 viertel stunde reden und deswegen wollte ich es auf kraftwerk reduzieren, wenn ihr jedoch ein gutes argument aufbringt, lass ich mich auch gern nochmal umstimmen :lol:
    btw (ich habs vorhin vergessen zu erwähnen) hab ich mir das referat mitnen typen aus meinem kurs geteilt; er macht mehr das analoge am elektronischen (*lol*), also e-guitarre, e-bass, etc. und hält dabei auchn vortrag über pink floyd (er is halt ein riesenfan... mit 18 )
    also, okay, aber danke für das schnelle posting

    guitar = gitarre (? muss ich das verstehn??)
     
  5. PDT

    PDT -

    was hat analoge elektronische musik mit katzendarm am hut! :evil: :evil:

    Er hat Jehova gesagt!

    :gun:
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    nun, nenn einen kurzen abriss wichtiger künstler von frph bis heute, das ist runder als ein einziges projekt, was natürlich schon wichtig ist..

    synthesizer: auch hier würde ich es so machen.. ne 3/4tel stunde ist nicht kurz, da kann man eine menge unterbringen!!

    da die leute sicher keine ahnung von synthesizern haben, kannst du das technische weglassen.. aber du musst dir schwerpunkte setzen und auch sachen weglassen..

    katzendarm ist nicht nur analog, sondern nicht elektronisch ;-)

    nun, also wie wäre es denn mit einer kleinen geschichte tonerzeuger.. das geht bei buchla , moog und arp los und geht mit dx7 und co weiter und ended mit computer , frickel und aphextwin.. dann kannst du die epochen ein paar typischen synthesizern zuordnen.. stockhausen, ein paar theorien, Sequencer, ein orchester.. euphorie und auch jarre, weil nunmal DIE figur der 70er mit oxygene und equinoxe..

    sprich: modular moog - wendy carlos switched on bach, TD..
    minimoog, kraftwerk , livekram, vielleicht noch arp, ems erwähnen..
    was grib damit geht und gut iss..

    dann gehts weiter mit ms20, ndw, jeder kann musik machen, alles wird billiger, garagen, 4spur recorder und bands im new wave bereich, DAF und co.. human league.. pop musik, kraftwerk , computerwelt..

    umschwung.. sampler.. F242, Skinny Puppy, Depeche Mode..
    div popgrößen, Dx7, D50, emulator II , div sampler halt und digitale synths.

    weiter mit den 90ern, technowelle, revival, grooveboxem, technogrößen, beats 909..

    dann letztes kapitel frickelbeats, aphex twin, autechre und co.. feinheiten
    computer, reaktor.. sowas...

    das ist rund ..


    mehr geht dann aber auch nicht, ist aber ein guter abriss und alles kommt dran.. die 90er waren auch crossover, rammstein, mischung ..
    post techno: sound ist nicht mehr nebensache, andere haltung..
     
  7. ^^ ja schon klar, aber das thema war elektronische musik und wenn man mal beachtet das diese zeit (also ca 2-3 wochen) dieses thema anschneidet, meinte unser 'lehrkörper', bässe und so gehören einfach dazu, also soll er das doch machen...^^

    äm, okay danke... das is wirklich SEHR rund. versteh mich nich falsch, ich könnte mich über das zeug tagelang ohne schlaf informieren, aber diese leute kennen praktisch nur cellis, flügel und horne. wenn ich so viele infos bring, dann fallen die vom stuhl, entweder weil sie eingeschlafen sind oder wegen bohrenden kopfschmerzen.
    das is wirklich ne riesen hilfe, danke, aber sry, zu viel theorie...
    darum ja die idee mit dem laptop, außerdem gibt es ja ein haufen demos von synthie-emulatoren, also evtl. kann man das ja auch noch verbinden?
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    nun, ich denke das hängt von der Machart deines Vortrages ab, du bist JUNG, mach die scharf.. das Thema ist doch cool.. und den muffigen Geruch kann man schon weglabern.. Ich würde es so machen.. wenn es nicht spezielle Wünsche oder sowas gibt, wenn es praktischer sein soll geht das auch.. dann verkürzt du halt die Infos.. aber generell halte ich das für besser als denen irgendwelche Software zu zeigen.. schon weil ein guter Vortrag ohne den ganzen Kram auskommen würde.. Ich würd dafür nicht mal üben ,einfach machen und wissen, wovon man redet und du kannst fast nur gewinnen..

    so wäre meine Gangart..

    bass und co kann hervorragend elektronisch sein, aber katzendarm ist halt nicht elektronisch. bestenfalls elektrisch. (e-katzendarm)
     
  9. PDT

    PDT -

    <img src="{SMILIES_PATH}/amen.gif" alt=":amen:" title="Der "normale" Glaube.." /> :opa: <img src="{SMILIES_PATH}/amen.gif" alt=":amen:" title="Der "normale" Glaube.." />
     
  10. °

    ° -

  11. Kaneda

    Kaneda -

    Ist Pink Floyd soooo schlecht ? :P
     
  12. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Naja, wenn ich ein Referat ueber Eier mache, werd' ich nicht ueber Pfannen reden, auch wenn Spiegel und Ruehrei lecker sein kann ;-)
    Es nennt sich elektronische, nicht elektrische Musik ;-)
     
  13. PDT

    PDT -

    nee, pink flyod ist super geil!

    ich wollte nur zu diesem satz meinen (nicht ganz ernst gemeinten) senf dazu geben: er macht mehr das analoge am elektronischen (*lol*), also e-guitarre, e-bass, etc.

    könnte man ja glatt meinen ein moog sei digital ;-)

    aber nicht so ernst nehmen
     

Diese Seite empfehlen