Registrier/Papierpflicht für Instrumente aus bestimmtem Holz

Dieses Thema im Forum "Elektro-/ Akustisch" wurde erstellt von Dark Walter, 23. Dezember 2016.

  1. Dark Walter

    Dark Walter |||||

    @ MOD - Der Beitrag scheint mir hier am besten reinzupassen darf aber gerne verschoben werden.

    Da hier einige sind die auch Gitarren besitzen: Ab 2 Januar sind Instrumente mit Pallisanderholz registrierungspflichtig bzw. ist ein Weiterverkauf nur noch möglich wenn diese nachweislich vor diesem Stichtag gekauft wurden. Von dieser "tollen Idee" hab ich erst eben zufällig erfahren. Und Nein, es geht nicht um die seit längerem bekannte Situation mit Rio Pallisander, es geht um Pallisander im allgemeinen.

    http://www.gitarrebass.de/stories/aufla ... empfohlen/
     
  2. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Re: Registrierungs bzw. Papierpflicht für Instrumente mit Pa

    Die letzten Abschnitte beschreiben ja, wie unklar die Situation noch(!) ist, aber im Prinzip ist das schon hart! Nur so als Beispiel:
    Wenn man mit einer nur ein bisschen besseren Gitarre aus Deutschland in die Schweiz fährt und dann aus der Schweiz wieder nach Deutschland zurückkehrt, dann kann es einem passieren, dass einem das gute Stück an der Grenze konfisziert wird, wenn man nicht diese Vorbesitzbescheinigung hat!

    Ich denke jeder, der eine ein bisschen bessere Gitarre hat sollte sich diesen Artikel mal durchlesen.
     
  3. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Re: Registrierungs bzw. Papierpflicht für Instrumente mit Pa

    Vielen Dank Dark Walter für die Info.
    Keine Ahnung, wer da wieder wen früh genug (nicht) informiert hat, aber der Artikel ist vom 22.12.2016 und das Ganze greift ab 02.01.2017.

    Dann lasst uns mal über Weihnachten unsere Gitarren registrieren und das Ganze an die zuständige Behörde (per Mail und per Post) schicken.... Die werden sich freuen, wenn da nur genug mitmachen. In der Zeitspanne werden es nur leider nicht genug erfahren.

    Macht ja auch Sinn, sich um Gitarrengriffbretter zu kümmern, während andere ganze Gartengarnituren aus Tropenholz verkaufen und wieder andere so fröhlich brandroden, das halb Südostasien über Wochen unter eine Rauchwolke lag. Der Papiertiger hat wieder zugeschlagen.....
     
  4. Dark Walter

    Dark Walter |||||

    Re: Registrierungs bzw. Papierpflicht für Instrumente mit Pa

    Ja, was mich auch wundert ist das betroffene Instrumente noch immer als Neuware im Handel angeboten werden.
     
  5. Dark Walter

    Dark Walter |||||

    Re: Registrierungs bzw. Papierpflicht für Instrumente mit Pa

    Randinfo für Mitlesende die sich mit Gitarren nicht so auskennen: Die meisten Gitarren selbst in den günstigen Preisklassen sind hiervon betroffen.
     
  6. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Re: Registrierungs bzw. Papierpflicht für Instrumente mit Pa

    Das meine ich doch auch. Selbst diverse Harley Benton Teile unter EUR 300,-- haben schon Palisandergriffbretter.
    Was ist denn das wieder nur für ein überzogener Unfug? Warum konzentriert man sich denn nicht auf die Bekämpfung an der Quelle (sh. Beitrag oben)?

    Das kann ja übel werden (sh. Beispiel von Florian). :roll:
     
  7. Re: Registrierungs bzw. Papierpflicht für Instrumente mit Pa

    Eine Frage ist auch, wenn ich eine gebrauchte Gitarre ohne diesen Nachweis nach dem 02.01.17 kaufe, kann der Zoll mir die wegnehmen?

    Die Behörden greifen hier an der Stelle mit dem geringsten Widerstand zu, nämlich dem Kunden.
    Und genau da ist der Zugriff jedoch nur eine "Alibiveranstatung" schadet aber am wenigsten der Wirtschaft, den popeligen kleinen Besitzern kann man es ja zumuten ihre Klampfen die sie in D gekauft haben zu konfessieren.

    Ich werde erstmal meine Gitarren anmelden obwohl ich das nur widerwillig tue.
    Das man die Arten schützen muß verstehe ich absolut,bin dafür und habe vollstes Verständnis, warum man da aber die Schere nicht bei Holzhändlern, Gitarrenfabrikanten, Exporteuren, Großhändlern oder Importeuren zum Nachweis ansetzt ist und bleibt ein Schildbürgerstreich par excellence.

    "Hej in deinem bei Lidl gekauftem Fischstäbchen war Fleisch vom Köhler!" "Das nächste mal meldeste deine Fischstäbchen aber bei der unteren Naturschutzbehörde an, sonst drohen Bußgelder!!!"
     
  8. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Re: Registrierungs bzw. Papierpflicht für Instrumente mit Pa

    Da gibts dann einen Beleg vom Hersteller dafür dass er das Holz vor dem Stichdatum legal gekauft hat (diesbezügliche Schutzrichtlinien für die Hersteller gabs ja schon vorher; siehe Gibson-Eklat -> http://www.ernsthofacker.de/wp-content/ ... Report.pdf)
     
  9. Re: Registrierungs / Papierpflicht für Instrumente aus bes.H

    Sehr interessanter Artikel :supi: , deshalb hat Gibson "ausgedünnte" Palisander- und dunkel gefärbte Ahorngriffbretter verbaut.

    Das die Nachfrage nach bestimmten seltenen Instrumenten so hoch ist kann man aber nicht nur dem Kunden anlasten, vielmehr tut die Industrie und die daranhängende Journalie auch immens viel dafür das diese Nachfrage steigt. Das fängt bei nicht objektiven Instrumententests bei denen die teuren Customshopinstrumente mit Edelmaterialien natürlich immer bombig abschneiden an und hört nicht bei den Anzeigenkunden die einen großen Teil eines heutigen Magazines finanzieren auf.

    So wie bei uns hier im Forum nichts so gut wie ein kaum zu bekommender Jupiter-8 klingt ists bei Gitarre und Bass das teurere Instrument bei dem im Klang auch wenn nur ein bißchen mehr "Sternenstaub" verortet werden kann.

    In der Saitenbranche sind die Unterschiede teilweise noch marginaler und nicht verortbar und andererseits ist jedes Stück Holz mit seinen eigenen Resonanzen behaftet, na dann "Prost Mahlzeit" zum Testszenario mit Sternenstaub!
     
  10. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Re: Registrierungs bzw. Papierpflicht für Instrumente mit Pa

    https://www.bfn.de/0305_musikinstrument-bescheinig.html
    Honorare/Gagen für Auftritte gelten im Kontext mit den artenschutzrechtlichen Vermarktungsbestimmungen nichtals kommerzielle Nutzung.
     
  11. Dark Walter

    Dark Walter |||||

    Re: Registrierungs / Papierpflicht für Instrumente aus bes.H

    Hat jetzt von Euch schon jemand die Instrumente angemeldet und was zu berichten?
     
  12. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Re: Registrierungs / Papierpflicht für Instrumente aus bes.H

    habe ich gemacht. Vordruck genommen, ausgefüllt und einmal per email und einmal per snailmail dahin. Bis jetzt hat sich noch niemand damit beschäftigt...
     
  13. auxin

    auxin .

    Re: Registrierungs / Papierpflicht für Instrumente aus bes.H

    Moin!
    An welche der Behörden auf der Liste hast Du es geschickt?
    Nur an Dein Bundesland oder auch an die oben stehenden Adressen?
    Ich fnde das etwas verwirrend - aber vielleicht blicke ich auch nur wegen meines Urlaubsmodus nicht durch... :cool:

    Schöne Grüße,
    auxin
     
  14. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Re: Registrier/Papierpflicht für Instrumente aus bestimmtem

    Durchgeblickt habe ich da auch nicht. Habe das für mich passendste in Darmstadt genommen. Oben im Anschreiben steht auch: an die zuständige Behörde. Sollen die die doch selbst suchen... :cool:
     
  15. Re: Registrier/Papierpflicht für Instrumente aus bestimmtem

    Behörden und Umweltschutz, das scheint nicht so recht zu funktionieren, siehe RoHS und Glühbirnen-Verbot, was beides nicht so ganz durchüberlegt war.

    Zur Vollständigkeit hier noch ein Link drüben zum Musiker-Board, wo es entsprechend der Gitarrennutzerzahl deutlich aktiver diskutiert wird:
    https://www.musiker-board.de/threads/wh ... 17.653409/
     
  16. swissdoc

    swissdoc back on duty

  17. auxin

    auxin .

    Re: Registrier/Papierpflicht für Instrumente aus bestimmtem

    Danke für die Tipps!
     
  18. darsho

    darsho ...

    Re: Registrier/Papierpflicht für Instrumente aus bestimmtem

    waaas für ein Kack. :selfhammer:
    Bei meiner Klampfe ist das Griffbrett aus Palisander und der Korpus aus Mahagoni.

    Hat es von Euch schon jemand erfolgreich gemacht mit dem Papierkram ?
     
  19. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Re: Registrier/Papierpflicht für Instrumente aus bestimmtem

    So wie ich's mitbekommen hatte, war da ein Datum, bis zu dem man das machen musste, der 1.1.2017. Drum habe ich denen eine Liste mit Typ und S/N meiner Gitarren geschickt. Danach wollten sie noch Fotos von denen (der Liste) ohne S/N. Das haben sie zu einem großen Dokument verwurstet.

    Jetzt würde ich glaube ich gar nichts mehr machen... :nihao:
    Ist ja sowieso Humbug, siehe meinen Kommentar oben.
     
  20. Dark Walter

    Dark Walter |||||

    Re: Registrier/Papierpflicht für Instrumente aus bestimmtem

    Ich hab eine recht stattliche Sammlung und der Frau des zuständigen Regierungspräsidiums (Freiburg im Bresigau) eine Excell-Liste ) ohne Bilder) zukommen lassen und alles problemslos bestätigt bekommen. Selbst wenn keine Seriennummern, Infos etc. vorhanden waren.

    Ich hab auch einige spezielle Rio Palisander Gitarren, die hab ich jetzt auch komplett mit Papieren ist aber etwas komplexer. Mittlerweile weiß ich auch einige die spezielle Instrumente günstig ergattern weil sie darauf verweisen das diese auf dem üblichen Markt nicht mehr verkäuflich und damit strafbar sind.
     
  21. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Re: Registrier/Papierpflicht für Instrumente aus bestimmtem

    Das wundert mich jetzt auch nicht. Zunächst macht man überflüssige & bescheuerte Vorschriften, macht die, die sich nicht schnell genug wegducken können, dafür zuständig, und da es keine genauen Anweisungen gibt, wie das Ganze zu handhaben ist, macht es jeder, wie er es für richtig hält....