Reparatur Roland D20

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von DJ Ossi, 22. Dezember 2014.

  1. DJ Ossi

    DJ Ossi Tach

    Nach dem Einschalten des Synthie's verschwinden kurz danach die typischen Parameterangaben und das Dysplay leuchtet nur noch gelb. Außerdem kommt aus dem Audioausgang nur ein kratzendes Geräusch. Ein Bekannter meint, dass es sich um eine leere Speicherbatterie handel könnte. Aber kann dies wirklich die Ursache sein oder steckt da mehr dahinter. Ich habe mich auch schon nach Alternativen umgesucht. Da ich nur ein relativ geringe Budget habe, kann ich mir nur gebrauchte Geräte leisten. Bei Ebay habe ich sowohl den Roland D50, als auch den Yamaha DX7 zu recht günstigen Preisen gesehen. Ich habe ein gewisses Faible für diese Vintage-Synthie's.
    Zu welchen würrdet Ih mir raten?
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das Display geht idR von einer kaputten Batterie nicht kaputt, aber die Sounds und damit kann auch schonmal "Quatsch" im Display stehen, aber nicht mehr. Sounds werden dann ggf. auch nicht mehr gut oder überhaupt klingen. Du könntest die Batterie tauschen und mind einen Sound initialisieren - das müsste dann leicht zu testen sein ob er noch normal klingen kann. Ausprobieren ist nicht sehr teuer - Knopfzellen gibt es heute rel. leicht und für wenig Geld. Probier's mal aus im 2fel.

    D20 und D10 - da höre ich dieser Tage immer mal Klagen über verendende Geräte.
    D50 hat eigentlich einen etwas anderes Job, der ist nicht so "Workstation"-artig, aber war der große Papa in der Serie, das stimmt schon.
    Der D50 wird auch mehr Druck als ein Dx7 haben, aber dieser wäre klanglich vielleicht eine neue schöne Herausforderung - FM Synthese macht immer Spaß und langweilt einen wenig.

    Wenig Geld - Da gibt es gerade fast alles von Casio - die VZ Serie bis hin zu vielen FM Synths - aber das ist ne andere Ecke - ähnlicheren Druck würden bei den FMlern die TG77 und SY77 machen, die auch ein paar ROMSamples an Bord haben, ein Teil was auch nich so bald langweilig werden sollte. Aber D Serie klingt wirklich total anders. Der D50 hat heute wieder viele Freunde.

    MOD: aus dem About:Forum Bereich rausgenommen, da es dort inhaltlich nicht passte (das ist für reine Metafragen zum und übers Forum ansich da).
    Macht aber nichts. Ist jetzt hier richtig.
     
  3. bugler

    bugler Tach

    Ich würde auch auf die Batterie tippen. Mein DX7s hat selbiges ohne Batterie gemacht. Digitaltechnik kann schon wüstes Zeug machen. Gut ist, dass bei dem D-20 ein Batteriehalter verbaut ist, sodass man nicht löten muss, wie bei Yamaha.

    Ich würde die Batterie tauschen und einen Reset machen. Wenn dann immer noch ein Fehler auftaucht, dann weitersuchen.

    mein Tipp: Trotzdem einen DX kaufen :floet:
     
  4. Murano

    Murano Tach

    Oder ein Kurzwei K2000. Die gibt's für erstaunlich wenig Geld, mit so einem Teil hast Du dann aber ausgesorgt...!
     
  5. DJ Ossi

    DJ Ossi Tach

    Roland D20

    Ich habe den Roland vor 2Jahren von einem anderen Synth-Freak für 100€ gekauft , welcher ebenfalls in Bielefeld wohnt. Bis jetzt hat das Teil sein Dienst auch getan,wenn gleich meistens nur im Midi-Verbund. Vor wenigen Tagen jedoch fing er an Ärger zu machen. Während des Sound-Tüfteln's stieg er immer wieder aus. Und jetzt tut sich gar nichts mehr. Kurz nach dem Einschalten verschwinden die Parameterangaben und das Display leuchtet nur noch gelb. Aus den Audioausgängen kommt nur ein kratzendes Geräusch. Ein Bekannter hat die Speicherbatterie in Verdacht. Da ich in dieser Sache noch unerfahren bin, bitte ich um schnelle Hilfe.
    Anderseits habe ich auch schon nach einem anderen Synthie geschaut. Da ich allderdings nur ein geringes Budget habe, kann ich mir keine Synthie's mit Preisen oberhalb von 500€ leisten. Ich schwanke zwischen dem Roland D50 und den legendären Yamaha DX7. Wobei der letztgenannte in Sachen Programmierung seine Tücken hat. Aber das hat mein D20 auch. Es sollte aber auf jedenfall ein Synthesizer mit mindestens 61Tasten sein.
    Könnt Ihr mir da ein paar Tipps geben? :school: Ach so ja! An alle frohe Weihnachtstage :phat:
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Da gibt es einiges, hab sogar eine Serie im SynMag laufen und hier im Forum gibt es eine Liste ..

    Hier ein paar Tipps zu günstigen Teilen, meist natürlich digital
    viewtopic.php?f=47&t=69761&hilit=günstige+synthesizer
    einige sind auch hier zu finden viewtopic.php?f=47&t=66831&hilit=günstige+synthesizer

    ich denke so bis 300€ gibt es durchaus recht gute Auswahl, besonders wenn es keine Tastatur geben muss oder diese nicht dyamisch sein muss.
    Hier so für total radikal billig viewtopic.php?f=47&t=95144&hilit=exoten
    Venom gabs lang und so, ggf. gibts noch Novations Xio - der erstaunlich gut klingt für den kleinen Preis.

    Rompler der 80/90er sind auch günstig (Kawai, Alesis, Yamaha, Roland, Korg, etc. - uva.) und richtig geil für nen 100€ Casio VZ Synths. Richtig viel können die.

    Und generell: Sampler - da gibts sehr sehr viel fürs Geld - Selbst die richtig guten kosten nix.
    Emu zB. fast alles - total irre.

    und noch mehr günstige alte Synths viewtopic.php?f=47&t=81524&hilit=kawai+k1
    mit denen haben wir alle mal angefangen oder so - bin ich rel. sicher. zumindest bei den älteren. Oder es gab sie noch nicht, bei mir gabs ja noch nicht so richtig MIDI, daher..

    Also - es geht viel!
     
  7. Das klingt mehr nach einem Defekt im Netzteil als nach Problemen der Speicherbatterie. Nur Beleuchtung und keine Anzeige am Display sagt mir, daß die Kiste nicht richtig startet.

    Das ist aber nicht so einfach mit der Ferndiagnose, allerings sollte es im Gerät auch Testmodi geben, die müßte ich aber nachschauen, stehen im Servicemanual, das findest Du hier: http://www.synfo.nl/pages/servicemanuals.html
     
  8. Murano

    Murano Tach

    Den Kurzweil K2000 findest Du für 200.-, klingen wie ein DX7 oder ein D50 kann er durchaus auch - nur hat der K2000 auch noch hervorragende Piano- und Rhodes-Klänge an Bord. Und im Netz gibt es hunderte Gratis-Sounds.

    Gibt es übrigens auch als Rack-Version, heisst dann K2000R.
     
  9. DJ Ossi

    DJ Ossi Tach

    Bekommt man eigentlich noch Netzteile dafür? Ich würde ihn nur ungern wegschmeißen wollen. :roll:
     
  10. Das Netzteil in solchen Synths besteht aus einem Trafo mit mehreren Spannungsabgriffen und einer Netzteilplatine mit Gleichrichter und Spannungsaufbereitung. Die meisten Defekte finden auf dieser Platine statt, und da sind fast überall Standardbauteile verwendet worden, kann man also fast immer reparieren, muß nichts tauschen.
     
  11. MacroDX

    MacroDX Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen

    Daran habe ich beim Durchlesen auch direkt gedacht. So ein Problem hatte meine Wavestation. Display war nur noch schwarz und Sound kam zuerst nur Noise, dann nichts mehr. Grund war ein (auch optisch) kaputter Elko auf der Netzteilplatine.
    Wie microbug schreibt
    Das sollte jeder Radio-Fernsehtechniker sehen und machen können.
    Vielleicht aber doch zuerst mal die Batterie tauschen...
     

Diese Seite empfehlen