Reverb Signal routing

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von depaaf, 9. Juni 2013.

  1. depaaf

    depaaf -

    Hallo,

    brauche euere Hilfe! Kann mir jemand sagen wie ich; ein Lexicon MX mit einen M - Audio Fast Track
    ultra 8 richtig verbinde und dann von Logic aus über sends oder Inserts den Effekt auf die Kanäle routen kann die ich möchte?

    Bis jetzt habe ich das Lexicon mit dem Insert des Fast Track verbunden, aber irgendwie stimmt da
    was nicht. Habe mich in die Sache reingelesen aber anscheinend etwas nicht richtig verstanden?

    Wäre nett,wenn mir das jemand kurz und knapp erklären kann, wie ich ein externes Reverb mit
    einen Audiointerface verbinde, sodass ich dann von der DAW(Logic) die Effektanteile in den Gebrauchten Kanälen zumischen kann.

    Danke!
     
  2. Hast du Y Kabel für die Verbindung zwischen Lexicon MX und dem M-Audio genommen? Also 2 Kabel mit je einer Stereo-Klinke auf der einen Seite und je zwei Mono-Klinken auf der anderen.
    Stereo-Klinke in einen Insert vom M-Audio aund eine Monoklinke in einen Input vom MX, zweite Monoklinke in einen Ausgang vom MX. Die Monoklinken sollten eine Kennzeichung haben, welche Eingang und welche Ausgang ist.
    In Logic muß das auch noch entsprechend geroutet werden, haben ich aber nicht und kann Dir dazu nichts sagen.
     
  3. depaaf

    depaaf -

    Hi,

    die Y Kabelverbindung habe ich richtig verbunden! Danke für die Antwort!
     
  4. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Wozu die I sets am Wandler?
    In und Out mußt Du nehmen und dann das ganze entsprechend in der Software als Insertkanal konfigurieren.
    In Cubase gibt es da so etwas wie "externes FX", sollte es in Logic auch geben.

    Mit der Konfiguration legst Du natürlich den (hat das Ding mehrere I/O?) Ein- und Ausgang für anderweitige Verwendung lahm.
     
  5. depaaf

    depaaf -

    Hi,

    das Fast Track hat Acht Ein- und Ausgänge. Soll ich das Lexicon mit den Ein- und Ausgängen des Audiointerfaces verbinden? Wozu dann die Inserts am Fast Track?
     
  6. depaaf

    depaaf -

    Hallo Hallo Mr. Roboto
     
  7. depaaf

    depaaf -

    Kann mir keiner dabei helfen???
     
  8. Damit Du an die normalen Eingänge Synthies und/oder Mischpult anschliessen kannst. Aber wenn Du nur einen Synthie hast, dann brauchst Du Dich um die inserts nicht kümmern. Aber dann hast Du Dir auch ein zu großes Audio-Interface gekooft :lol:
     
  9. depaaf

    depaaf -

    super!
     
  10. depaaf

    depaaf -

    hilfeeeeeeeeeeeeeee
     
  11. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Bei was?
    Sind noch irgendwelche Fragen unbeantwortet?
     
  12. depaaf

    depaaf -

    ja, und zwar wie ich denn nun das Lexicon 'richtig' einbinde und von Logic aus das Signal auf die Kanäle mischen kann! Oder geht das, was ich mir vorstelle gar nicht so? Weil wenn ich das Lexicon über einen Insert mit dem Interface verbinde ist der Effekt immer sofort auf der Spur (Verständlich?). Ich kann ihn nicht
    so zumischen.
     
  13. Doofe Frage: kann man das MX-200 nicht auf der digitalen Ebene quasi als Plugin einbinden?

    Anleitung sagt auf Seite 3
    Die schmutzigen Details sind auf Seite 35 erklärt.

    Die Anleitung kriegst Du entweder in der Pappschachtel in der Du das Ding gekauft hast, oder unter http://www.lexiconpro.com/system/docume ... 1332367138
     
  14. depaaf

    depaaf -

    Danke Florian! Ich versuche es dann mals auf's Neue.
     
  15. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Nicht über die Inserts am Interface, habe ich doch gesagt!!! Vergiß den Insert.

    Du mußt Dir IN DER SOFTWARE JEWEILS EINEN EIN- SOWIE AUSGANG ALS INSERT IN DER SOFTWARE KONFIGURIEREN!
     
  16. NEIN (schrei nicht so).

    Muss er garnicht. Das MX200 taucht in Logic wie ein VST-Plugin auf. Damit er es im Logic-Audio-Mixer als Effekt im Auxweg hat, muss er im Audio-Mixer-Fenster von Logic bei einem Bus-Kanal (ganz rechts die vor der Master-Out) im Insert des Bus-Kanals das MX200 als Plugin auswählen. Diesen Bus muss er dann dem Aux-Send im Kanal zuweisen.
     

Diese Seite empfehlen