RGB LASER - warum nicht TV geeignet?

notreallydubstep

notreallydubstep

kein dubstep, wirklich nicht
TV gucken mit'm Laser? Manche Leute haben Ideen...

Wennde da n TV-Protokoll auf ILDA codieren könntest, das in Echtzeit und das Ding genug schnell wäre... Nerd-Programm. Aber nix für den Bastelkeller...

Das iBääh-Inserat ist übrigens China-Kracher allererster Klasse, null Sicherheit, ILDA hat's auch nicht, nur Servo-Ablenkung (nicht mal Galvoscanner hat das) wahrscheinlich nicht mal voll abgelenkt und dann sage und schreibe EIN Watt. Damit kannste Wände in Scheiben schneiden, wenn was schief läuft. Und es wird schief laufen, wenn man da so Ideen wie "TV" hat...

Lass das lieber, das ist für die Profis...
 
A

Anonymous

Guest
spidermüm schrieb:
TV gucken mit'm Laser? Manche Leute haben Ideen....

die idee entstammt einem kleinen bericht von 1998 und es gibts leider noch immer nicht in D

(wegen milliwatt laser vorgaben)

p.s. ein laser macht immer scharfe bilder, egal wie die weise oberfläche ist :mrgreen:

Wenn man ein wenig googelt, findet man aus israel einen Streichholzschachtel großen Laser, für genau dieses Vorhaben :waaas:
 
shiroiyuki

shiroiyuki

UFO Kapitän
Kauf Dir für das Geld lieber ne schicke Latexcatsuit ausm Shop des Anbieters :D
 
shiroiyuki

shiroiyuki

UFO Kapitän
chain schrieb:
ich hab nur nach RGB laser gesucht...schauen china frauen da auch so aus, wie da ??

Als ich das letzte mal in Shanghai war sahen die überwiegend anders aus, mir ist auch keine mit Latex Catsuit übern weg gelaufen (aber ich war auch nicht in 'der Strasse' wo Frauen Geld kosten). :opa:
 
Cyborg

Cyborg

|
chain schrieb:
weis zufällig jemand, ob man mit solch einer Lasereinheit nicht auch TV schauen könnte??

wenns dazu ein modding gäbe ... ach ja :floet:

irgendwie schaut das alles "nur nach Disco" aus:

http://www.ebay.de/itm/Neu-Disco-Dj-Par ... 6480wt_932

Hallo
die Firma Schneider hatte vor vielen Jahren mal einen LASER-Beamer ganz groß angekündigt. Das Resultat war eine Pleite sondersgleichen.
Sicher hat sich inzwischen viel getan aber schon ein Mittelklasse-Beamer mit DLP-Technik muss erst mal bildtechnisch erreicht werden.

Es tut sich was, aber bis die Dinger wirklich brauchbar sind, vergehen bestimmt nochmal 5 -10 Jahre und bis dahin könnte eine OELD-Lösung bessere Chancen haben. (Leinwand als Tapete oder so)

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Laserbeamer-Projizieren-ohne-Lampenwechsel-1464896.html
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Laser arbeiten sequenziell, dh das müsste auch echt schnell sein. Vielleicht ist das auch ein Grund?
 
notreallydubstep

notreallydubstep

kein dubstep, wirklich nicht
Sicherheit wäre auch noch ein Thema. Wie gesagt, mit Mehrwatt-Lasern kann man Wände abfackeln. Schon 400miliwatt, welche man wohl braucht, sind genug gefährlich, um bei unsachgemässer Handlung oder technischen Schäden mal eben innert Sekundenbruchteilen Blindenhunde notwendig zu machen oder die Feuerwehr zu beschäftigen.
 
Cyborg

Cyborg

|
Phil999 schrieb:
Laserbeamer sollen ganz gross rauskommen sagt man in Filmkreisen.

Mag ja sein...... das sagte man aber auch schon 1990 im Hause Schneider und dann rannte man in die Insolvenz ;-)
Wenn nicht andere, weniger aufwändige Techniken vorher das Rennen machen, wäre Laser durchaus eine, wenn ich nicht ungefährliche Möglichkeit
 
A

Anonymous

Guest
Moogulator schrieb:
Laser arbeiten sequenziell, dh das müsste auch echt schnell sein. Vielleicht ist das auch ein Grund?

ach, ich denke, das ist mit ablenkspiegeln zu schaffen, so 100Hz sollten schon drin sein, will ich meinen :waaas:
 
A

Anonymous

Guest
spidermüm schrieb:
Sicherheit wäre auch noch ein Thema. Wie gesagt, mit Mehrwatt-Lasern kann man Wände abfackeln. Schon 400miliwatt, welche man wohl braucht, sind genug gefährlich, um bei unsachgemässer Handlung oder technischen Schäden mal eben innert Sekundenbruchteilen Blindenhunde notwendig zu machen oder die Feuerwehr zu beschäftigen.

ich meine: das ist das hauptthema, warum es in D noch keinen gibt. könnte ja wer sich davor stellen und rein schauen und dann ist die netzhaut weggelasert und dann :shock:

@cyborg:

OLED hab ich ja auch nen anderen thread u aufgemacht, da tut sich erstaunlich seit 6 jahren auch wirklich noch sehr wenig. die wollen erstmal lieber LED verkaufen und dann dann noch in 3D :floet: wo mir zumindest LED immer ein "zuviel" hintergrund blau leuchten. dann lieber doch noch LCD :roll:
plasma kommt mir net ins haus. max in ein zimmer, wo keine heizung ist :floet:
 
Cyborg

Cyborg

|
chain schrieb:
@cyborg:
OLED hab ich ja auch nen anderen thread u aufgemacht, da tut sich erstaunlich seit 6 jahren auch wirklich noch sehr wenig. die wollen erstmal lieber LED verkaufen und dann dann noch in 3D :floet: wo mir zumindest LED immer ein "zuviel" hintergrund blau leuchten. dann lieber doch noch LCD :roll:
plasma kommt mir net ins haus. max in ein zimmer, wo keine heizung ist :floet:

Mit der Vermutung, OELD nur deshalb zurückzuhalten weil man erst mal das Marktpotential von konventionellen LED ausschöpfen will, erscheint mir auch sehr wahrscheinlich.
Bei mir im "Kino 1" werkelt ein inzwischen betagter DLP Beamer von Mitsubishi (HC900) geräuschvoll unter der Decke und beleuchtet eine 220cm breite Leinwand. An das Geräusch haben wir uns nach ca 10.000 Betriebsstunden gewöhnt, nur eine 2. Ersatzlampe werde ich ihm nicht spendieren da jetzt langsam das Sektorrad-Lager Geräusche macht (zeitweise) Inzwischen sind ja auch die LCD besser geworden und versauen die Farbdarstellung nicht schon nach einigen Hundert Stunden weil sie vergilben/ausbleichen.
Ich weiß nur, was NICHT als Ersatz in Frage kommt_ LED-Beamer. Die Dinger sind nur in den Werbelügen von PEARL "strahlend" hell. 2000 Lumen sollten es schon mindestens sein und ein 4000:1 Kontrast oder besser.
Was die Heizung angeht, der HC900 verbraucht so an die 300Watt und auch das wärmt und ist deutlich mehr als ein Flachbild-TV benötigt
Vielleicht wäre ein wirklich großer Flachbild-TV besser als ein Beamer? Seufz-Luxusprobleme aber ich habe mich an die richtig großen Bilder und den Mördersound gewöhnt (Nubert-Lausprecher Vollformat und für die Erdbeben dann auch noch einen Subwoofer. Den Gesamtstromverbrauch werde ich besser nicht nachrechnen ;-)
 
A

Anonymous

Guest
Cyborg schrieb:
Was die Heizung angeht, der HC900 verbraucht so an die 300Watt und auch das wärmt und ist deutlich mehr als ein Flachbild-TV benötigt
Vielleicht wäre ein wirklich großer Flachbild-TV besser als ein Beamer? Seufz-Luxusprobleme aber ich habe mich an die richtig großen Bilder und den Mördersound gewöhnt (Nubert-Lausprecher Vollformat und für die Erdbeben dann auch noch einen Subwoofer. Den Gesamtstromverbrauch werde ich besser nicht nachrechnen ;-)

heizen tun ja auch schon herkömmliche rechner = sowas wie tower :mrgreen:

und ich hab am mittwoch mal einer 5.1 teufelanlage gelauscht, puhhh hats mich in die couch gedrück, beim kurzen ausschnitt von 300 (der film) :phat:
 
 


News

Oben