RME Fireface UFX 2 Modifikation

JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Heute habe ich mal endlich meinen RME Fireface UFX 2 mit neuen besseren Opamps IC'S aufgemotzt. Und jetzt klingt er super geil :) Noch nicht alles gewechselt, aber alle wichtigeren IC'S 27 Stück sind jetzt neu drin. Die Muses8920E und ein paar andere IC'S kommen erst am Montag für Line-Out 3-8 & Mic/Line. Der Master Line-Out und Phone-Out 9/10 & 11/12 und auch alle Line-In 1...8 sind bereits unbestückt. 190 Euro stecken bereits drin. Hätte diese IC's von RME bestückt, dann wird der RME Fireface UFX 2 wahrscheinlich 4000...5000 Euros kosten :) So eben jetzt klingt er.


RME Fireface UFX2 Mod1.jpg

RME Fireface UFX2 Mod2.jpg
 
lowcust
lowcust
|||||
Verstehe ich nicht, macht doch nur Sinn wenn du es auch mit Messergebnissen vor und danach Dokumentierst. Womöglich hast du sogar mehr Verzerrung und empfindest dies als Verbesserung.
Dieses Audio interface ist doch schon Ultra neutral.
Wenn ich was an Rme ändern würde, wären es ihre Schaltnetzteile und auch diese sind Hochwertig im vergleich zur Konkurrenz.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Verstehe ich nicht, macht doch nur Sinn wenn du es auch mit Messergebnissen vor und danach Dokumentierst. Womöglich hast du sogar mehr Verzerrung und empfindest dies als Verbesserung.
Dieses Audio interface ist doch schon Ultra neutral.
Wenn ich was an Rme ändern würde, wären es ihre Schaltnetzteile und auch diese sind Hochwertig im vergleich zur Konkurrenz.

wenn ich das mache, dann gibt es Sinn. :) Ich habe alle meinen Synthesizern + Monitoren modifiziert und deshalb klingeln jetzt alle meine Audio Equipment super gut. Wenn du glaubst, dass der RME den „Flaggschiff“ macht, dann glaub mir es ist ein Fehler, es zu glauben.

Es sind genug billige Komponenten im Gerät drin. Nicht alles, aber viele Komponente sind echt billig. Und jetzt der RME klingt genauso wie er eigentlich klingeln soll. Ich höre meine Synthesizer direkt über Phone-Out und Line-Out -> an Monitoren und sage mir: „Aha, das ist ein echter Sound“. Dann kommt über RME das Signal und ich höre eigentlich den falschen Sound und der Grund liegt am RME.

Jetzt ist exakt, dass was reinkommt, kommt auch exakt so raus!


Das ist ein Irrtum zu glauben, dass die Hersteller alles perfekt machen. In erste Linie, steht für alle Hersteller die eigenen Geldannahmen zu erhöhen und erst danach das Versprechen für die Kunden zu halten. Das tut absolut jeder Hersteller! Und nur bei den Geräten, welche 10.000 Euro kosten, stimmt absolut alles. Es ist wirklich naiv zu denken, dass der Kunde für den Preis von dem Hersteller bekommt das, was ihm versprochen wurde.

Ich mache dir und eventuell auch anderen die Augen auf.... RME ADI2 PRO FS kostet teuer ist nur mit 1 Kanal Stereo ausgestattet und der Unterschied an Komponenten in der Kiste und deren Preisen ist so gering, dass der Fireface UFX 2 mit mehr Kanälen modifiziert ist nicht schlechter, sondern eventuell viel besser. Der Hersteller macht ein Update an besseren Komponenten +5% Preis Aufstieg und der Verkaufspreis wächst rasant nach oben mit +500%.
 
Zuletzt bearbeitet:
HansLanda
HansLanda
||||||||
Weißt du welche Spannungen das UFX braucht bzw das Netzteil liefert?
Das einzige was für mich Sinn machen würde, ist sich ein lineares Netzteil anfertigen zu lassen für das Interface.
Da ein paar OpAmps oder Kondensatoren tauschen.. naja, muss man dran glauben.
Wenn man 200€ in paar Bauteile reinbuttert und stunden mit entlöten/löten verbringt, hört man natürlich einen Unterschied und eine Verbesserung.
Mit der Realität hat das aber nicht unbedingt zu tun.
Da müsstest du mir schon Messergebnisse vorher/nachher zeigen, die signifikante Verbesserungen belegen.
Bis dahin bleibt es für mich Hokuspokus.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Weißt du welche Spannungen das UFX braucht bzw das Netzteil liefert?
Das einzige was für mich Sinn machen würde, ist sich ein lineares Netzteil anfertigen zu lassen für das Interface.
Da ein paar OpAmps oder Kondensatoren tauschen.. naja, muss man dran glauben.
Wenn man 200€ in paar Bauteile reinbuttert und stunden mit entlöten/löten verbringt, hört man natürlich einen Unterschied und eine Verbesserung.
Mit der Realität hat das aber nicht unbedingt zu tun.
Da müsstest du mir schon Messergebnisse vorher/nachher zeigen, die signifikante Verbesserungen belegen.
Bis dahin bleibt es für mich Hokuspokus.

Die Spannung hat mich damals nicht so interessiert sorry ich habe das nicht gemessen. :) Aber drin sind viele Tantal Elkos mit Low-ESR, dass habe ich geprüft und die Tantal Elkos im RME filterten sehr gut Ripple Waves. Der Widerstand zwischen -+ und GND ist so gering, dass ich da kein Bedarf das Netzteil zu wechseln sehe.

Ich muss nichts zeigen und nichts beweisen :) Das habe ich doch für mich gemacht. :) Und nicht um jemandem irgendwas zu beweisen. Auch wenn ich was beweisen werde (So wie mit dem Yamaha Montage) da werden viele Leuten sagen "hmmm ich sehe kein Unterschied" :) wozu brauch ich das??? Also von mir aus ich erspare mir das Ganze. Aber für technische Fragen bei ernsthaften Interessen kann man mir PN senden und ich antworte gerne. Danke für Verständniss.

P.S. lineares Netzteil ist sicherlich sehr gut, aber die Hitze Entwiklung (Hitzestau) bei so einem ist auch sehr gut und das brauchen die Elkos nicht unbediengt.
 
HansLanda
HansLanda
||||||||
P.S. lineares Netzteil ist sicherlich sehr gut, aber die Hitze Entwiklung (Hitzestau) bei so einem ist auch sehr gut und das brauchen die Elkos nicht unbediengt.

Wenn lineares Netzteil für UFX dann natürlich extern! .. dachte das versteht sich unter "profis" ;-)
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Wenn lineares Netzteil für UFX dann natürlich extern! .. dachte das versteht sich unter "profis" ;-)

ja wenn so, dann ist sicherlich gute Lösung. Bei Mic Pre Amps waren TLE072, falls ich die mal auch nächstes Mal werde, dann messe ich auch alle Spannungen nach. Und schreibe hier dann diese Information. :) JRC4580 sind gar nicht so schlecht gewesen, mir waren aber die Details und Slew Rate sehr wichtig gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Hier sind ein paar Bilder von dem Board des RME Firefaces UFX 2 und auch die Information zu dieser Modifikation. Leider habe ich diese Fotos mit meinem alten Smartphone gemacht. Die normale Kamera hatte ich nicht dabei. Trotzdem kann jeder auch hier erkennen wo und was steht. Und auch wieviel Stück von guten OpAmps er kaufen soll :) Aber Achtung! An manchen Stellen die kleine SMD Bauteile sind so nah an die IC Füssen sind, so dass die auch beim ablöten von IC's gleich wegfliegen können! Deswegen vor dem ablöten am besten mit dem Multimeter und Kapazität Messinstrument zuerst die Werte ausmessen und aufschreiben. Im Falle eines Verlustes kann dann jeder die nötigen Teile zu bestellen.


Für alle hintere Eingänge und Ausgänge werden 28 Stück von LME49860 für ein Hi-Fi Like Sound (diese sind wirklich sehr gut, aber es gibt noch besserer Sound) gebraucht. Oder werden 28 Stück von OPA1612AID(R) für High End Sound gebraucht. Der Unterschied zu den originalen NJM4580 ist krass und kann jeder mit eigenen Ohren von ferne diese Unterschiede erkennen! Diese OPA1612 sind absolut neutral was der Klang angeht, Der Wert bei dem Slew-Rate mit 27V/1µS ist sehr gut (ich habe auch mit 300V/1µS getestet, das Resultat hat mir nicht gefallen). Und diese IC's liefern einfach beste Werte bei dem Preis was diese im Handel kosten. Und die LME49860 kosten eigentlich gleich und haben schlechtere Werte. Ihr müsstet nur die restlichen NJM4580 zusammenzählen und diese gegen OPA1612 bzw. OPA1656 (bei dem Phone Out) zu ersetzten.

Auf der ersten Bild sind von oben und rechts gesehen immer 3 IC'S und etwas unten sind 4 Stück drin. Das sind die NJM4580. Alle NJM4580 müssen raus und überall wo die sind müssen OPA1612 reinkommen. Nur bei dem Phone Out geeignet diese OPA1612 nicht. Auch in der Mitte gibt es diese NJM4580, die alle müssen auch raus und die OPA1612 wieder rein!

Info für den Phone Out 1 & 2: Auf dem Bord sind diese IC'S mit der Nummer: IC501, IC504 gegen OPA1612 zu ersetzen. Und die IC'S mit der Nummer: IC500, IC502, IC503, IC505 gegen OPA1656 (ID) oder (IDR) zu ersetzten.

Alle IC'S sollen in SO-8 SOP8 Gehäuse gekauft werden.

Link auf dem mit bei den MIC Eingängen stehen TLxx (welche weiß ich nicht mehr, aber die waren ok) OpAmps, diese kann man auch drin lassen. Nur nach diesen TLxx IC'S steht vor dem AD-Wandler wieder ein NJM4580 und der ist nicht ok! Also alle und ich meine auch so absolut alle NJM müssen raus! Und wenn von mir genannten IC'S reinkommen, dann wird der RME wirklich sehr gut sein. Für jeden Analog Synthesizer wird das ein Super Interface sein und der Klang von Analogen Synthesizern bleibt auch nach RME in bester Form.

Ich habe bereits 5 von diesen RME für mich und meine Freunde umgebaut. Und alle sind sehr glücklich damit :cool: Für alle andere wünsche ich viel Erfolg bei diese Modifikation Aufgabe.

In dem RME Interface stehen sehr gute AKM 1 Bit Delta Sigma DAC und ADC Wandler und mit dem OPA1612 wird der RME Fireface UFX2 zu dem König Interface sein.

Bei Fragen einfach mir eine PN schreiben.

--------------------------------- Diese Arbeit ist nicht für unerfahrene Personen ohne Mikroskop oder eine geeignete Lupe und Profi Lötstationen geeignet! ------------------------------------------------



20211203_090306.jpg

Phone-Out Bereich

RME Fireface UFX2 Phone Out.jpg


RME Fireface UFX2 im Original Zustand.

20211203_090857.jpg
 

Anhänge

  • RME Fireface UFX2 Mod1.jpg
    RME Fireface UFX2 Mod1.jpg
    3,4 MB · Aufrufe: 3
  • 20211203_090857.jpg
    20211203_090857.jpg
    4,9 MB · Aufrufe: 3
Zuletzt bearbeitet:
randomhippie
randomhippie
|||||||||
Hier sind ein paar Bilder von dem Board des RME Firefaces UFX 2 und auch die Information zu dieser Modifikation. Leider habe ich diese Fotos mit meinem alten Smartphone gemacht. Die normale Kamera hatte ich nicht dabei. Trotzdem kann jeder auch hier erkennen wo und was steht. Und auch wieviel Stück von guten OpAmps er kaufen soll :) Aber Achtung! An manchen Stellen die kleine SMD Bauteile sind so nah an die IC Füssen sind, so dass die auch beim ablöten von IC's gleich wegfliegen können! Deswegen vor dem ablöten am besten mit dem Multimeter und Kapazität Messinstrument zuerst die Werte ausmessen und aufschreiben. Im Falle eines Verlustes kann dann jeder die nötigen Teile zu bestellen.


Für alle hintere Eingänge und Ausgänge werden 28 Stück von LME49860 für ein Hi-Fi Like Sound (diese sind wirklich sehr gut, aber es gibt noch besserer Sound) gebraucht. Oder werden 28 Stück von OPA1612AID(R) für High End Sound gebraucht. Der Unterschied zu den originalen NJM4580 ist krass und kann jeder mit eigenen Ohren von ferne diese Unterschiede erkennen! Diese OPA1612 sind absolut neutral was der Klang angeht, Der Wert bei dem Slew-Rate mit 27V/1µS ist sehr gut (ich habe auch mit 300V/1µS getestet, das Resultat hat mir nicht gefallen). Und diese IC's liefern einfach beste Werte bei dem Preis was diese im Handel kosten. Und die LME49860 kosten eigentlich gleich und haben schlechtere Werte. Ihr müsstet nur die restlichen NJM4580 zusammenzählen und diese gegen OPA1612 bzw. OPA1656 (bei dem Phone Out) zu ersetzten.

Auf der ersten Bild sind von oben und rechts gesehen immer 3 IC'S und etwas unten sind 4 Stück drin. Das sind die NJM4580. Alle NJM4580 müssen raus und überall wo die sind müssen OPA1612 reinkommen. Nur bei dem Phone Out geeignet diese OPA1612 nicht. Auch in der Mitte gibt es diese NJM4580, die alle müssen auch raus und die OPA1612 wieder rein!

Info für den Phone Out 1 & 2: Auf dem Bord sind diese IC'S mit der Nummer: IC501, IC504 gegen OPA1612 zu ersetzen. Und die IC'S mit der Nummer: IC500, IC502, IC503, IC505 gegen OPA1656 (ID) oder (IDR) zu ersetzten.

Alle IC'S sollen in SO-8 SOP8 Gehäuse gekauft werden.

Link auf dem mit bei den MIC Eingängen stehen TLxx (welche weiß ich nicht mehr, aber die waren ok) OpAmps, diese kann man auch drin lassen. Nur nach diesen TLxx IC'S steht vor dem AD-Wandler wieder ein NJM4580 und der ist nicht ok! Also alle und ich meine auch so absolut alle NJM müssen raus! Und wenn von mir genannten IC'S reinkommen, dann wird der RME wirklich sehr gut sein. Für jeden Analog Synthesizer wird das ein Super Interface sein und der Klang von Analogen Synthesizern bleibt auch nach RME in bester Form.

Ich habe bereits 5 von diesen RME für mich und meine Freunde umgebaut. Und alle sind sehr glücklich damit :cool: Für alle andere wünsche ich viel Erfolg bei diese Modifikation Aufgabe.

Bei Fragen einfach mir eine PN schreiben.

--------------------------------- Diese Arbeit ist nicht für unerfahrene Personen ohne Mikroskop oder eine geeignete Lupe und Profi Lötstationen geeignet! ------------------------------------------------



Anhang anzeigen 144875

Phone-Out Bereich

Anhang anzeigen 144878


RME Fireface UFX2 im Original Zustand.

Anhang anzeigen 144880
Feistes Update... Respekt! Möchte allerdings noch einmal auf das Thema "Lineares Netzteil" zurückkommen: Für mein RME Fireface UCX habe ich mir seinerzeit so ein fettes Teil von sbooster aus den Niederlanden. Das bringt wirklich was - wir reden hier nicht von Voodo: Wandler arbeiten nur dann optimal, wenn diese durchgängig mit gleichbleibender Spannung versorgt werden. In kritischen Messumgebungen werden daher auch ausschließlich lineare Netzteile verwendet. Muss ich Dir nicht erklären, ist klar. Was ich noch optimieren könnte, ist das USB Kabel - das von RME ist sicherlich nicht der letzte Billigscheiß... da geht aber noch was, denke ich.

Zurück zum Thema: Ich könnte mir vorstellen, dass Du über eine alternative Stromversorgung noch ein Quäntchen rausholen könntest... hab jetzt nur keine Idee, wie Du das interne Schaltnetzteil abklemmst und dann so ein BOTW dranhängst.

 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Feistes Update... Respekt! Möchte allerdings noch einmal auf das Thema "Lineares Netzteil" zurückkommen: Für mein RME Fireface UCX habe ich mir seinerzeit so ein fettes Teil von sbooster aus den Niederlanden. Das bringt wirklich was - wir reden hier nicht von Voodo: Wandler arbeiten nur dann optimal, wenn diese durchgängig mit gleichbleibender Spannung versorgt werden. In kritischen Messumgebungen werden daher auch ausschließlich lineare Netzteile verwendet. Muss ich Dir nicht erklären, ist klar. Was ich noch optimieren könnte, ist das USB Kabel - das von RME ist sicherlich nicht der letzte Billigscheiß... da geht aber noch was, denke ich.

Zurück zum Thema: Ich könnte mir vorstellen, dass Du über eine alternative Stromversorgung noch ein Quäntchen rausholen könntest... hab jetzt nur keine Idee, wie Du das interne Schaltnetzteil abklemmst und dann so ein BOTW dranhängst.


Ich wollte nicht, dass das externe Netzteil auf dem Boden liegt. Und der RME Fireface ist sehr schmal, das finde ich auch sehr toll. Und natürlich mit einem linearen Netzteil wird dieses RME noch deutlich bessere Resultate liefern.

Aber wie gesagt auch bereits mit LME ist RME TOP und OPA sehr edel!
 
HansLanda
HansLanda
||||||||
Ich glaube auch das es nochmal einen (kleinen) unterschied machen würde alle SMD Elkos gegen hochwertige Audio Caps von Panasonic zu tauschen.
Aber ist auch viel Arbeit für einen kleinen Unterschied.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Es gibt auch keramische SMD Kondensatoren von verschiedenem Hersteller mit absolut unterschiedlichen ESR Werten. Bei uns in der Firma habe ich verschiedene 10nF und 0.1µF in der Größe 0603 und 0805 gecheckt und zwischen 20 verschiedenen nur 2 Typen gefunden, wo der ESR lag bei dieser kleinen Kapazität bei 478mOhm. Und die waren nicht als Low ESR eingegeben. Die Testfrequenz war gleich. Diese geeignet sich auch perfekt für den Netzteilfilter.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben