Roland MC-707 Groovebox

Klar muss es gut gemacht sein. Aber auch wenn es gut gemacht ist, sind mir Knöpfe und Regler aufgrund des haptischen Erlebnisses einfach lieber. Vor allem wenn man dabei die Hand bequem ablegen kann. Das ist bei der MC-707 im Menu-Bereich recht gut gelöst.

Zweckpessimismus walten. Schaumerma™.
Ich kann das sehr sehr gut verstehen, deshalb kann man iPAds nicht blind bedienen, weil man sie (die Elemente) nicht ertasten kann. Das ist total richtig und nachvollziehbar - was ich sagen will ist, dass man idR Touch zusätzlich machen kann und als eine Erweiterung. Dann ist es richtig,.. Wenn es nur so geht, ist es idR nicht gut gemacht.

Das mit ZenCore ist leider nur ein Austausch identischer Soundengines - die Magie begänne, wenn sie übergreifend andere Rolands erfassen würde. Das die aktuellen kompatibel werden und sind halte ich wiederum nicht für Hacksen-Werk. Aber meine "Vision" dazu steht ja schon im Zen Core Thread. https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/roland-zen-core-sounds-austauschen-fantom-jupiter-x-serie.151670/page-2#post-1928273
 
Zuletzt bearbeitet:

Amds

(>|<)
Ich meine die beiden globalen Delay- und Reverb-Effekte. Drumkit-Clip hinschicken geht. Aber mit dem Looper geht es nicht. In der Insert-Effekt-Sektion des Loopers gibt es ganz unten zwei entsprechende Send-Parameter, die keine Auswirkung haben. Der Insert-Effekt hingegen funktioniert.
Doch eigentlich müsstest du den Loop auch zum Reverb und Delay senden können. Du musst mal im Sound Edit Menü gucken. Irgendwo lassen sich da die Sends glaub ich noch mal auf und zu drehen.
Wie gesagt die Bedienung ist ähnlich wie beim OT sehr tiefgreifend ^^
 

Amds

(>|<)
Entschuldigt die dumme Frage, was macht ein Assignable Out? Send und Return ist mir klar...
Da kannst du einfach eine (odere mehrere) Spuren separat rausführen. Die gehen dann nicht durch die Main FX. Wenn du z.b. was trocken brauchst. Das schöne an der MC 505 war das sie gleich 2 Paar davon hatte. Wobei man den Send hier auch als 2. Assign Out sehen könnte.
 
Hallo,

habe die 707 neu am Start.
Kann ich eigentlich das Drumkit pro Clip individuell auswählen, oder nur pro Track?
(Wenn ich das Kit in einem Clip ändere, wirkt sich die Änderung immer auf alle Clips im Track aus - mach ich was falsch?)
 

Amds

(>|<)
Hallo,

habe die 707 neu am Start.
Kann ich eigentlich das Drumkit pro Clip individuell auswählen, oder nur pro Track?
(Wenn ich das Kit in einem Clip ändere, wirkt sich die Änderung immer auf alle Clips im Track aus - mach ich was falsch?)
ja kannst du.

wenn das so ist hast du Track Sound Settings auf Track stehen. Stelle es auf Clip um und du kannst pro Clip ein anderes Drum Kit auswählen.
Allerdings wenn du an einem Sample was änderst wirkt sich das generell aus.
 
Kann mir jemand sagen ob man beim einspielen von einem Clip ein Metronom benutzen kann? Die 4 LEDs stellen mich da nicht so ganz zufrieden...
 
Ich hoffe die Pads sind wertiger wie die bei der 909... das allererste fällt langsam aus ich muss es wirklich hart rannehmen...
an Velocity ist nicht mehr zu denken...
 

Jan_B

Vegetarier
die 707 geht nun wieder retour
Ich hab sie gestern bestellt, Impulskauf, ich denk sie geht ungeöffnet wieder zurück. Was haben die sich bloß gedacht bei der Beschränkung auf 16 Scenes. Damit kann ich kein Liveset bauen und einzelne Clips laden ist voll nervig. Wie überaus schade :sad:((

Ein Track hat bei mir mindestens drei Scenes, manchmal auch bis zu sechs.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hab sie gestern bestellt, Impulskauf, ich denk sie geht ungeöffnet wieder zurück. Was haben die sich bloß gedacht bei der Beschränkung auf 16 Scenes. Damit kann ich kein Liveset bauen und einzelne Clips laden ist voll nervig. Wie überaus schade :sad:((

Ein Track hat bei mir mindestens drei Scenes, manchmal auch bis zu sechs.
Ich denke gerade über den Kauf einer zweiten nach. Nicht dass ich Live Sets mache, aber beim Mixen hört man irgendwie gleich raus, ob und warum ein Track (nicht) funktioniert. Bin mit den klanglichen Möglichkeiten sehr zufrieden und bin nach einer Einarbeitungsphase mit einigen Fragezeichen auf der Stirn bei einem recht fixen Workflow angekommen.
 

Amds

(>|<)
Ich hab sie gestern bestellt, Impulskauf, ich denk sie geht ungeöffnet wieder zurück. Was haben die sich bloß gedacht bei der Beschränkung auf 16 Scenes. Damit kann ich kein Liveset bauen und einzelne Clips laden ist voll nervig. Wie überaus schade :sad:((

Ein Track hat bei mir mindestens drei Scenes, manchmal auch bis zu sechs.
Kann ich nachvollziehen. Projekt nachladen dauert ewig, scenes nachladen geht (auch zeilenweise) aber auch das ist nicht the yellow from the egg.

Von der Klangsynthese her würd ich das Teil sofort behalten, aber da ich was zum performen suche fehlen mir da einfach zu viele parameter UND man kann leider nur die 3 potis per Midi mappen was ziemlich blöd ist weil ich die 3 potis ja sowieso immer im zugriff habe..... :selfhammer:
 

Amds

(>|<)
man müsste doch eigentlich wenn die engine die selbe wie im jupiter XM ist die gleichen synthesizer modelle laden können? aber wie geht das denn?
ich meine es waren nur presets mit den diversen sounds gespeichert, aber nicht die option das ich auf eine spur z.b. einen jupiter 8 laden kann oder nen juno?

EDIT
ne frage an die bastler:
kann man das display der 707 einfach austauschen lassen gegen ein farbiges?
finde das display vom digitakt würde sich gut in der 707 machen.

EDIT2
und kann man sich einen größeren RAM auf das board löten um die sampling zeit zu erhöhen oder geht das nicht ohne programmier aufwand? (am pc kann man zb ja auch einfach von 8 auf 16 GB aufstecken)
 
Zuletzt bearbeitet:

Amds

(>|<)
Meine Freundin meint grad zu mir ich soll einfach was kaufen und nicht drauf warten das ich endlich das perfekte Gerät finde (weil es das nie geben wird) :harhar: :waaas:
Sie meint ich soll einfach wenn dem Teil gewisse Funktionalitäten fehlen eben meine Musik & Stil verändern.....
wahrscheinlich hat sie recht. :dunno:

Dann wird halt weniger geschraubt und es gibt nur noch kurze sample loops oder gar keine mehr :-|
muss ich mal schauen ob ich das hinkriege :selfhammer:
 

Amds

(>|<)
Gehst ihr wohl richtig auf die Nerven?
Haha nein, aber sie kriegt natürlcih mit das ich tagelang am pc sitze und mich durch pdfs und foren lese, yt videos anschau und sachen bestelle und zurück sende.
Aber sie hat recht, ich hab sogar ne idee wie ich mit der 707 doch noch mein glück versuchen kann. dazu könnte ich mir einen bug der 707 zunutze machen.

wenn man ein neues projekt lädt muss man ja den sequenzer anhalten, allerdings durchgeschliffenes audio bleibt erhalten ohne unterbrechung.
nun hat mir einer auf yt den tip gegeben dass das sync problem mit den loops auf dem kaoss pad mit dem letzten firmware update behoben wurde.

die idee wäre dann einfach jeden song in ein eigenes projekt zu packen. so kann ich dann längere loops benutzen (in den Drum tracks) und wenn der track zu ende ist loope ich das ins KP und lade ein anderes projekt.

weil ich als clock die E-RM midi clock nutze kann ich dann ohne problem die 707 wieder auf die 1 einsyncen und weiter machen...

Soweit mal die Theorie, folgt nun ein praktischer Test. Aber das wäre wenn dann mein Workaround.
 
man müsste doch eigentlich wenn die engine die selbe wie im jupiter XM ist die gleichen synthesizer modelle laden können?
Schön wärs. Aber weder MC noch Fantom können "Stand jetzt" die Xm Zusatzmodelle nutzen.
Hatte auch gedacht: Runde Sache, Fantom: ZenCore als Workstation, MC707: ZenCore als Groovebox, Jupiter X: ZenCore als klassisches Synthkeyboard für Schrauber mit einfachem Stepsequencer. ABER:
  • Fantom kann nicht samplen, kann keine Synth Models. Hat aber den einfachen Step-Sequencer und sogar Song-Mode und MIDI Clip Launch!
  • MC kann keine Synth Models
  • JupiterXm hat keinen einfachen StepSequencer (dass er nicht samplen kann ist vielleicht noch Ok). Und immer noch viel Menü Arbeit, sogar im großen Jupiter X.
Displays tauschen und RAM Erweitern wird kaum möglich sein, dazu sind auch Änderungen an der Firmware nötig.
 

Amds

(>|<)
Schön wärs. Aber weder MC noch Fantom können "Stand jetzt" die Xm Zusatzmodelle nutzen.
Hatte auch gedacht: Runde Sache, Fantom: ZenCore als Workstation, MC707: ZenCore als Groovebox, Jupiter X: ZenCore als klassisches Synthkeyboard für Schrauber mit einfachem Stepsequencer. ABER:
  • Fantom kann nicht samplen, kann keine Synth Models. Hat aber den einfachen Step-Sequencer und sogar Song-Mode und MIDI Clip Launch!
  • MC kann keine Synth Models
  • JupiterXm hat keinen einfachen StepSequencer (dass er nicht samplen kann ist vielleicht noch Ok). Und immer noch viel Menü Arbeit, sogar im großen Jupiter X.
hm naja es hiess ja das noch ein update im zweiten quartal 20 kommt. mal schauen was sie da noch nachlegen.

Displays tauschen und RAM Erweitern wird kaum möglich sein, dazu sind auch Änderungen an der Firmware nötig.
das dachte ich mir schon fast. wie du schon sagst: schön wärs :/
 

Amds

(>|<)
Kann mir jemand mal eben sagen ob ich das falsch verstehe?

Ich kann den Scatter ja in den Sequenzer hauen und sagen Step 1 = Pad 15, Step 2 = Pad 3 usw.

Meine Vorstellung war dann dass wenn ich Scatter drücke, die Effkte eben so durchfahren werden bis ich wieder loslasse, er macht alerdings einfach nur einen Effekt und hält denn dann durch.

Wo könnte mein Fehler liegen? Überseh ich hier ne Einstellmöglichkeit?


EDIT:
Also ich hab alle möglichkeiten ausprobiert, aber so das er einfach jeden step durchfährt und den effekt ausführt geht einfach nicht :dunno:

BTW. Warum schreibt Roland nicht das man für Win 10 keinen Treiber braucht? Statdessen lassen sie einen nen Ordner voller Readmes runterladen :achso:
 
Zuletzt bearbeitet:

Amds

(>|<)
Ich hab einen Bug entdeckt. Kann das jemand verifizieren?

Wenn man auf Track Setting geht und dann die farbe ändern möchte passiert folgendes:

Wähle ich die Tracks über die select taste der reihe nach an ändern sich die farben willkürlich auf anderen tracks. da scheint irgendwie ein offset drin zu sein.

Geh ich aus dem Setting mode raus, wähle dann den Track per Select an ändert sich auch auf dem gewählten Track die Farbe. :dunno:

Ich denke das ist 99% sicher ein bug.


Firmware 1.20

EDIT:
manchmal geht es aber auch und manchmal scheint es das er am zuerst gewählten track festhängt

EDIT:
Nächster Bug

Wenn man auf einem Drum Track ein Sample mit Coarsetune über 24 pitched läuft es ab da dann rückwärts und tief gepitchted und geht dann ab da noch 24 halbtöne rückwärts nach oben.
runter pitchen geht ganz normal.
Bug oder Feature?!

Edit:
Der Sound 574: 808 Kick 1 Lp hört bei mir nicht mehr auf zu spielen wenn man ihn auf dem Pad mal angeschlagen hat. Es dröhnt unendlich weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Amds

(>|<)
ES TUT MIR ECHT LEID DAS SAGEN ZU MÜSSEN .... aber es macht einfach keinen Spaß mit dem Teil zu arbeiten. Ich bin die ganze Zeit eher am suchen und rätseln als am musik machen.

Warum kommt jetzt da ein Delay aber kein Hall, warum hört die bassdrum nicht auf zu spielen, warum ändern sich die farben nicht auf dem ausgewählten track, warum kann man nicht weiter arbeiten wenn man aus versehen ein menü aufruft, warum muss man die selbe funktion mit grafik und einmal mit reitern darstellen das man vollends verwirrt wird, warum geht der scatter wenn er genutzt wird im standard, setzt man die pads aber selbst macht er einfach nur noch blödes rattern .... das und noch viele weitere warums kotzen mich grad einfach nur richtig fett an!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Es ist alles wie immer man könnt einafch nur kotzen :?
manchmal wär ich auch gern riche hawtin und das firmen MICH mal fragen wie ich gern ein gerät hätte und mir dass bauen..... ich hab auch ideen. viele und verdammt gute sogar.... ich kann mir nur nicht leisten nen prottypen für 10.000 € zu bauen oder mehr. :sad:

Leute sorry fürs auskotzen, aber ich hab echt kein bock mehr auf musik. Es geht einfach nix mehr vernünftig von statten und ich verlange keine wunder sondern eigentlich nur ein design das einen intuitiven schnellen workflow mit AUSREICHEND arbeitsspeicher und prozessorleistung vereint..... was ist denn blos los am markt?????
 

Jan_B

Vegetarier
Wenn du daran denkst aus Frust das eine oder andere Teil einzutreten bitte vorher PN an mich und mir schicken, ich übernehme auch Porto!
 

Amds

(>|<)
Hab ich das richtig verstanden, dass ich einem eigenen Sample keine Effektkette, wie z.B. Hall+Distortion+Bitcrush zuweisen kann?
Doch. Du kannst Hall & Delay per send schicken und dann noch einen Insert Effekt auf den Track dazu nehmen.
Aber nur einen. Den EQ & Filter hat man immer.
Wenn du magst haste aber noch den Master Effekt.
Da kannst Du dein Sample mit insgesamt 4 Effekten + Master Compressor (& Channel Compressor) Resamplen.
 
Zuletzt bearbeitet:


News

Oben