Roland MKS80 Frage

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Tim Kleinert, 5. Juli 2007.

  1. Habe heute zum ersten Mal einen MKS80 ausprobiert, den ich zu einem sehr gutem Preis auch kaufen könnte. Klanglich bin ich eigentlich recht begeistert. Nur war ich recht enttäuscht vom Programmer. Genauer: Die Update-Rate des Programmers scheint gähnend langsam zu sein. Wenn man schnelle Werteveränderungen an den Slidern vornimmt, gibt es sehr heftige Wertesprünge und Treppenwitz, und zwar in einem Ausmass das wirklich störend ist und den Workflow hemmt. Ist das normal?
     
  2. tulle

    tulle bin angekommen

    Hmm, ja, also...
    die Steuerung geht über SysEx. Das *ist* lahm.
    Die Fader werden auch nicht besser in den Jahren.
     
  3. Ist das der aus der bösen Bucht? 2600 Fränkli ist echt nicht soo günstig, und das mit dem Programmer ist halt wirklich nicht so toll. Das Jupiter 8 Keyboard auch mit midi war in der CH in den letzten Monaten einige male für diesen Preis oder darunter zu erwerben, z.B. Fundgrueb, dort reagieren die Bedienelemente natürlich sofort und nicht per Sysex... Der Jupiter 8 ist schon sehr schön, der Nachteil ist, er ist riesig und nimmt viel Platz weg...
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Tja, die Spezialbeanschlussten Programmer sind schneller, man hat damals auch eher gedacht, man nimmt das zum "Programmieren" und spielt danach den fertigen Sound, ist ja auch etwas naiv heute so zu denken.. odeR?
     
  5. Nö, ist ein Privatverkauf, und der Preis ist etwas tiefer. Zudem muss man sagen dass dieser MKS80 in einem wirklich hervorragendem Zustand ist. Die Bedienelemente sind wie neu, nix abgenudelt, und keine Kratzer/Macken am Gehäuse.

    Mich hat der MKS vorallem deshalb interessiert, da dessen Hüllkurven im Gegensatz zum JP8 anschlagdynamisch sind, und zwar in punkto Level sowie auch Time -für meine Art von Musik ein wichtiger Punkt. Aber diese Stepperei/Treppenwitz beim Schrauben macht ihn wirklich unbrauchbar für mich. Schade, denn klanglich hat er mir echt gefallen.

    Herzlichen Dank für Eure Antworten.

    best,
    tim
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    er hat auch eine Hüllkurvensteuerung des Xmods, bringt auch schon was..
     
  7. hi

    ich hatte bis vor kurzem einen mks 80, ich war sehr zufrieden,
    nur der sound kommt halt an den jp8 nicht ran.
    aber die steuerung über den programmer hat mir nie probleme
    bereitet,die wertesprünge waren gleich wie bei meinem ehemaligen jp8.
    ich hab mich halt nur auf die performance konzentriert.

    wenn ich was von einem problem gehört hätte, hätt es mich vielleicht auch beschäftigt.
    so hab ich einfach sound damit gemacht ohne gross über technik nachzudenken.mir hat der mks viel freude breitet.
    ich seh den programmer eher als vorteil, da man nie ein problem mit kratzenden potis hat.


    ciao
     
  8. Jörg

    Jörg |

    Ist er nicht auch technisch näher am Jupiter 6?
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Gute Ansicht, so gehts auch.. klingt gut genug dafür.. Über die Stufung oder sowas könnt man sich aufregen, oder man lebt damit, technische unzulänglichkeiten haben sie alle..

    Allerdings reden wir hier im Forum schon gern drüber und hören manchmal Flöhe husten, aber manchmal sinds auch größere Tiere..

    Beispiel wäre Schwurbel: Den hört man auch ohne Syntheseausbildung.. aber wir sind hier ja bei Analog, da gibts das nicht, nur als Beispiel..

    Sinnvoll ist er schon, aber das Manko ist schon da, springen tun die Dinger imho faktisch immer, weil man eben als Mensch noch bei 64 Stufen etc. sicher mal dazwischen liegt und dann springt es eben und kann sich nicht entscheiden, weil es nur eine kleine Drehbewegung ist..

    Man kann aber auch einfach die Zahlen vergessen und einfach nach Gehör machen, jedoch verschwindet das nicht davon..
     
  10. ich hab den jp6 nie besessen, aber auf den meisten synth seiten
    wird er als eine mischung beschrieben.
    manchmal liesst man auch, der mks80
    ist eher jp6 lastig.

    aus synrise :>>ROLAND bezeichnete den MKS-80 seinerzeit als den Bruder des JUPITER-6,
    wenngleich die deutlichen Parallelen zum JUPITER-8 dieses aber nicht bestätigen können.

    ciao
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

  12. frixion

    frixion Tach

    Ich finde, dass alle drei (den Jupi-4 nehme ich mal aus dieser Serie 'raus) Jupiter ihren eigenen Sound haben und der MKS-80 irgendwie wie eine Mischung aus JU-6 und JU-8 klingt.
    Bezüglich des MPG-80: Ich fand die "Latenz" bzw. Parameterglättung gar nicht mal so schlimm, falls schon jemand mal den Matrix Access Progr. benutzt hat, weiss er wovon ich rede. ;-)
    Außerdem heißt das Ding auch programmer und nicht real time controller! Allerdings gibt es bei anderen <a href=http://www.sequencer.de/syns/roland>Roland</a> Geräten richtige Echtzeit-Kontroller wie z.B. den PG-200. Da wird jeder MKS-30/JX-3P gleich um's doppelte aufgewertet.

    lG,
    Phil
     

  13. eigentlich ne frechheit von mir,
    von einer anderen synth seite die daten vom
    mks hier zu posten ;-)
    warum in die ferne schweifen, wenn das
    gute liegt so nah -schleimschlabber

    apropos jp4 .
    war mein erster synth, und komm jetzt
    erst drauf , dass ich den total unterschätzt hab.
    zu der zeit hab ich von dx7 usw. geträumt.
    jetzt hat ein freund an einem flohmarkt
    einen promars um 40!!! euro erstanden.
    den wollte sonst keiner haben, weil der keine
    lautsprecher eingebaut hat. :P :P
    ich hab das gerät mit dem mcv4 zu cubase synchronisiert,
    und dabei ein bisschen herprobiert.
    der klingt echt geil.besonders der filter mit dem rasendem lfo.

    ciao
     
  14. Jaa, iss ja gut :lol: ,ich höre auf zu lästern :) .

    Habe ihn heute noch mal ausgiebig getestet. Macht schon Spass, das Ding -ich fühlte mich sofort in meine Jugendzeit zurückversetzt -das Teil schreit förmlich "Eighties!". Sehr cleaner Signalweg, und ja, an die Programmer-Latenz gewöhnt man sich.

    Das einzige was ich wirklich vermisse, sind andere Filtertypen (12er-Tiefpass, Bandpass) und/oder Filter FM für Formant-Zeugs etc.. Mit allein nur einem 24er-Tiefpass stösst man bald an klangliche Grenzen -oder ich zumindest. :oops: Der statische HP dient ja nur zum Ausdünnen.

    Habe ja netterweise noch Bedenkzeit bezüglich Kauf.

    (Hatte ja eigentlich vor, zu sparen und nach einem Oberheim Matrix12 Ausschau halten. Kenne ihn ja nur von Soundclips, aber die hauen mich jedesmal um. Mein absolutes Traumteil.)
     
  15. frixion

    frixion Tach

    Naja... :twisted: Du vergißt die X-Mod (Crossmodulation)-Parameter, die vor allem in Kombination mit einem gesyncten Oszilator jede Filter FM vergessen macht. ;-)
    Kennst du als Innschbrucker den "Synthguru aus dem Westen" (aka Theo Bloderer, http://www.bluesynths.com/ )? Ist allerdings aus Kufstein, also nicht gerade bei dir um die Ecke.

    lG aus Wien,
    Philipp
     
  16. Ja ja, die hab ich schon gecheckt -ist schon fein, aber in keiner Weise ein Ersatz für Filter-FM -vorallem wenn es um Generierung von Formanten geht. (War übrigens ironisch gemeint vorhin -ich kann schon Sounds schrauben. ;-) )

    Nee, den kenn' ich nicht. Aber Du musst falsch gelesen haben -ich komme aus Helvetien. :)

    Was ich jedenfalls auch gecheckt habe: dieser MKS80 ist ein Rev.4 (Seriennummer 34????, weiss nicht mehr genau), also mit den Curtis-Oszis. Man merkts also schon: die driften ein wenig.
     
  17. frixion

    frixion Tach

    Ups, da habe ich tatsächlich was verwechselt. :roll:
    Ich war aber letztes Jahr beim Synthesizertreffen in Zürich, warst du da vielleicht auch da??? Dieses Jahr (außer es kommt was dazwischen) werde ich wieder zum Treffen in die Schwiiez kommen...Lutterbach ist eh' viel netter und Martin Hollinger eine außergewöhnliche Persönlichkeit.

    lG,
    Philipp
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    da haste Recht, noch schöner gehts mit dem <a href=http://www.sequencer.de/roland/roland_jupiter_promars.html>Jupiter</a> 4, mit 4 VCOs ist das wirklich fett und es gibt dazu noch S/H Mod und den Arper.
    Achja, hier sind alle Links erlaubt, denn jede Info von anderen Sites sind eine Bereicherung, nur eine Quelle ist nicht gut und das Netz ist ja so gemacht, wollt nur mir ein bisschen tippen sparen, weil ich da schon was zusammengetragen hatte und das dann als bekannt voraussetzen kann (fauler Sack, sowas bin ich in Wirklichkeit, drum Links..).

    Achja: der MArtin Hollinger: Jau, es wird schwer sein, da zu jammen, besonders für Leute die da etwas abgelenkt sein werden durch so viele schöne InstumEntchen™
     

Diese Seite empfehlen