Roland SP-404 MKII

Lauflicht
Lauflicht
x0x forever
Gefällt mir ganz gut. Gute Größe, eher größer als gedacht (hat nie eine SP). Workflow ist sehr flach organisiert was super ist. Display scheint mir eine große Bereicherung. Headphones können CUE out, d.h. zusätzlicher Ausgang. Effekte finde ich gut.
Für Live Schrauberei mit Samples deutlich zugänglicher als eine neue MPC oder Force.
Das zurückspringen auf die Sample BPM Anzeige ist aber wirklich super nervig und sollte schnellstmöglich geändert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Strelokk
Strelokk
Physique Ringmobb
Ich bau die Samples selbst. Das ist ja der Spaß daran.

Neenee, man kann nie genug Sampler haben… ;-)


Von daher stimmt das zwar. Aber "Schuster bleibt bei deinen Leisten", stimmt ebenfalls.
Ich weiß auch nicht. Ersma sehen, was der BF zu bieten hat.
 
StereoTyp
StereoTyp
d(°_°)b
Wie regelt man hier eigentlich den Kopfhörer/ Kopfhörer mix?

Geht das nur im DJ Modus?
 
Grenzfrequenz
Grenzfrequenz
||||||||||
Ich würde von den Influencer Videos erwarten, dass sie entweder zeigen, wie jemand darauf geile Musik macht, wie jemand gute Klangbeispiele zeigt oder wie Dinge gezeigt werden die sich nicht erschließen, wenn man die Maschine noch nicht hat. Stattdessen gibt es endlos viele ellenlange Laber-Videos, wo nochmal runtergebetet wird, was auch schon in der Anleitung steht, wo der ewig gleiche mit dem Gerät ausgelieferte Demoloop angespielt wird oder wo auf wahllosen Sounds lieblos durch die Effekte geskippt wird so wie in dem obigen Video. Die Wenigsten zeigen, wie sie einen Beat machen - diese Videos sind soweit die besten, solange da irgendwelche Skills vorhanden sind ist mir der Style auch nicht weiter wichtig. So Dinge, was passiert wenn man Live Input durch die Effekte jagt und gleichzeitig ein Projekt lädt wird man dann wohl erst erfahren, wenn die zahlenden Kunden die ersten Geräte erhalten. Bobeats ist auch ein Scherzkeks, er hat einen SP-404 MK2 Battle ins Leben gerufen, der von der Laufzeit so bemessen ist, dass nur Influencer daran teilnehmen können, weil bis dahin sonst überhaupt niemand so eine Kiste bekommen hat.
 
Strelokk
Strelokk
Physique Ringmobb
So Dinge, was passiert wenn man Live Input durch die Effekte jagt und gleichzeitig ein Projekt lädt wird man dann wohl erst erfahren, wenn die zahlenden Kunden die ersten Geräte erhalten.
Mich hätte interessiert, wie weit man die Samples pitchen kann, bevor es grausam klingt. Hab ich auch nirgends gesehen.

Die Wenigsten zeigen, wie sie einen Beat machen
Vielleicht ist das ja immer noch Pain in the ass. :sowhat:
 
Grenzfrequenz
Grenzfrequenz
||||||||||
Ich fand's grausam, sonst hätte ich den SX behalten. Einige erwähnen das auch.
Ich meinte es auch auf "die" bezogen, vermutlich hast du doch auch schonmal so ein Video gesehen wo jemand damit was macht und es sieht so aus als wenn der Workflow genau seinen Vorstellungen entspricht? Angeblich wurde die Usability des Sequencers aber verbessert. Hoffen wir mal das Beste. Ich hatte mal ne MPC-2500 da, da musste man auch alles live einspielen und konnte auch Noten löschen indem man einen Lösch-Button und das betreffende Pad gedrückt hält, während die Note spielt. Das war für mich kein K.O.-Kriterium.
 
Strelokk
Strelokk
Physique Ringmobb
vermutlich hast du doch auch schonmal so ein Video gesehen wo jemand damit was macht und es sieht so aus als wenn der Workflow genau seinen Vorstellungen entspricht?
Ja, hab ich. Es sah genauso grausam aus wie ich es selbst erlebt habe.

Glaube, der 404 (ohne SX) war mein 1 Hardware-Sampler mit Seq. Der hat mich traumatisiert. Da hat sich beim MK2 schon einiges getan.

Nu ist man aber mittlerweile durch Geräte wie MPC und Blackbox verwöhnt. Das eine ist ein Feature-Monster, das andere in Sachen Handling schwer zu toppen. Der MK2 ist auf eine bestimmte Zielgruppe zugeschnitten. Das sind in erster Linie Leute, die eines der Vorgängermodelle haben.

Ich würde mich übrigens nicht wundern, wenn Akai irgendwann eine One Mini präsentiert. Eine moderne Version der MPC 500. 300 €, die kauft man dann, weil sie so niedlich ist. Der MK2 ist nicht niedlich. Nüchtern betrachtet ist es ein Sampler aus dem vorletzten Jahrzehnt, mit Mühe ins letzte gehievt.

Ich will das Teil nicht schlechtreden. Wenn er irgendwann in ferner Zukunft an 'nem Black Friday für kleines Geld rausgehauen wird, nehm ich auch einen.
 
StereoTyp
StereoTyp
d(°_°)b
Naja gut der Timestretch Algo klingt wirklich nur in einem sehr kleinen Bereich gut aber hey das kann man durch Software Updates nachbessern. 🤞🏽
 
Grenzfrequenz
Grenzfrequenz
||||||||||
Naja gut der Timestretch Algo klingt wirklich nur in einem sehr kleinen Bereich gut aber hey das kann man durch Software Updates nachbessern. 🤞🏽
Der Timestretch Algorithmus klang aufgrund von beschränkter Rechenleistung schon immer so in der SP Reihe und das kann man durch Software Updates nicht nachbessern.
 
DefSteph
DefSteph
||
Gibt es bei der neuen SP404 oder auch schon auf den älteren Modellen die Möglichkeit das Teil als Multislot-Livelooper zu verwenden? Wenn ja, wie performant, schnell und on-the fly mäßig lässt sich das bedienen?

Suche eine Maschine, die im Livesetup (MC-707, Digitakt, Digitone) schön das, was gerade spielt loopt, damit man dann die eine oder andere Maschine aus dem Spiel nehmen kann, um Projekte hier und da nachladen zu können.

Bisher mache ich das mit dem Looper der MC-707. Klappt soweit. Samplespeicher ist mau und Kanäle müssen geopfert werden. Deshalb der Wunsch einen separaten Looper zu haben.

Kennt sich hier jemand bezüglich der SP-404 aus?

Ich schwanke außerdem noch zwischen Boss RC-505 und der 1010 Blackbox als Looper....

hmm. schwierig
 
Grenzfrequenz
Grenzfrequenz
||||||||||
Gibt es bei der neuen SP404 oder auch schon auf den älteren Modellen die Möglichkeit das Teil als Multislot-Livelooper zu verwenden? Wenn ja, wie performant, schnell und on-the fly mäßig lässt sich das bedienen?

Suche eine Maschine, die im Livesetup (MC-707, Digitakt, Digitone) schön das, was gerade spielt loopt, damit man dann die eine oder andere Maschine aus dem Spiel nehmen kann, um Projekte hier und da nachladen zu können.

Bisher mache ich das mit dem Looper der MC-707. Klappt soweit. Samplespeicher ist mau und Kanäle müssen geopfert werden. Deshalb der Wunsch einen separaten Looper zu haben.

Kennt sich hier jemand bezüglich der SP-404 aus?

Ich schwanke außerdem noch zwischen Boss RC-505 und der 1010 Blackbox als Looper....

hmm. schwierig

Nimm doch die RC-505 MK2.

Die SP-404 kann das nicht.
 
Hi-Tech Music
Hi-Tech Music
|||||||||
Von Roland gab's doch einen großen Bruder des 404. Der war da etwas breiter von der Form. Was ist denn daraus geworden? In so einem mk2 look wäre der auch schön.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben