Rozzbox - Tube Switch global?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von homobellum, 31. Juli 2008.

  1. homobellum

    homobellum Tach

    Hallo zusammen,
    ich spiele mich gerade durch die rozzbox v2. Schönes
    Teil bin echt begeister!

    Nun versuche ich gerade das Röhrenfilter im
    Untermenü Tube Switch mal auf Global zu stellen.

    Ansich würde ich und das Handbuch nun denken, dass
    das Mainout nun zuvor durch das Röhrenfilter läuft.
    Dem ist aber nicht so genaugenommen kommt da
    z.B. bei verändertem Patch 0 nix raus.
    Kann mir wer erkären wo das dran hängt.

    Wenn ich das Voice 1 abgreife kommt da bei einigen
    Tasten was raus, ich hatte aber ansich eher auf das
    Mainout gehofft.

    Kann mir das jemend erklären?

    Grüße
    homobellum
     
  2. hab auch die v2, diese funktion hab ich aber noch nicht gebraucht :)
    mal testen...
     
  3. homobellum

    homobellum Tach

    ... das währ nett!

    Ob ich das brauch weis ich auch noch nicht. ;-)
    Ich bin noch dabei das Ding grundsätzlich zu verstehen.
     
  4. also so richtig schlau bin ich aus dem bisher nicht geworden
    der röhrenfilter liegt an sich im signalweg der ersten stimme und ist an sich für monophones spielen der ersten stimme ausgelegt
    bei polyphoner einstellung hört durch das wechseln der stimmenbelegung nur dann etwas, wenn grade die erste an der reihe ist...
    lt beschreibung sollte der röhrenfilter auch als masterfilter für alle stimmen verwendbar sein
    praktisch kommt aber bei mir nichts raus, auch nach umstecken von einzelout auf summenausgang keine änderung
    hängt vielleicht mit einer anderen einstellung zusammen, ich seh mir das morgen nochmal etwas genauer an, hab heute keine zeit mehr...
     
  5. homobellum

    homobellum Tach

    Hm, ein bischen weiter bin ich, klarer ist mir aber daduch nichts im Gegenteil (alles nach wie vor mit Patch 0):
    Wenn ich den Filtermode auf Transistor und Tube parallel auf out stelle bekomme ich mit Tube Switch Global auch mehrstimmige Sachen aus der Kiste...
     
  6. das ist nur deswegen so, weil jede stimme einen eigenen analogfilter hat, d.h. bei der stimme eins kommen beide filter zu tragen, bei den anderen ist dann zusätzlich der röhrnfilter hörbar

    ich kriegs auch nicht hin, werd mal kilian anmailen...
     
  7. homobellum

    homobellum Tach

    Das währ Toll! Na da bin ja ja mal gespannt.
     
  8. moogli

    moogli Tach

    Hallo ihr beiden!


    die "globale" Benutzung des Röhrenfilters erfordert leider Geduld und unter anderem auch etwas Einblick in den Multimode der V2.

    Der Grund ist: Das Röhrenfilter wird grundsätzlich immer von Stimme 1 gesteuert.

    Wenn man nun das Röhrenfilter aktiviert, dann macht man dies normalerweise (also im 5stimmigen Modus) für alle Stimmen gleichzeitig. Da nur Stimme 1 ein Röhrenfilter hat, sind die Stimmen 2-5 schonmal von vorneherein stumm.

    Stimme 1 bekommt das Röhrenfilter nun aber auch noch von der "global"-Einstellung abgenommen, und in den Main Out geschleift - daher hört man gar nichts mehr.



    Den Globalmodus dieses Filters kann man also nur wie folgt sinnvoll nutzen:

    Man wählt im Multimode folgende Verteilung:

    Part 1 bekommt nur eine Stimme (welches intern automatisch die Stimme 1 ist, die das Röhrenfilter steuert), man konfiguriert das entsprechende Patch auf das Röhrenfilter. Dieser Part dient dann nur zur Kontrolle des Filters, nicht zur Klangerzeugung!

    Part 2: Vier Stimmen, dienen der Klangerzeugung, und dürfen natürlich NICHT auf Röhrenfilter geschaltet sein - denn sie haben keinen und wären dann stumm. Also irgendeine Filterkonfiguration wählen.

    Part 1 und 2 sollten dann in den Multi-Settings noch auf denselben MIDI-Kanal geschaltet werden, damit die Hüllkurven für den Röhrenfilter-Part-1 und für den Klangerzeugenden-Part-2 gleichzeitig getriggert werden (Der Modus von Part 1 läuft dann wie bei einem Monosynth).

    Wenn das alles geklappt hat, kann man nun die Röhrenfiltersettings (also Hüllkurvenparameter dafür, und die Filterparameter, und was man sonst noch so einprogrammieren möchte) in Part 1 einstellen, und die sonstigen Klangerzeugungssettings in Part 2. Unter anderem ist es so natürlich auch möglich, 3 verschiedene Filter gleichzeitig zu benutzen. Was aber - glaube ich - ziemlich sinnlos ist :)


    Hoffe, geholfen zu haben!


    Viele Grüße,
    Kilian


    P.S.: Ich *weiß*, daß das kompliziert ist :)
     
  9. öhm... also auf DAS wär ich jetzt nicht gekommen :D
    jedenfalls danke für die erleuchtung!

    EDIT: sowas sollte eigentlich in der anleitung stehen...
     
  10. more house

    more house Tach

    ich hatte dieses kaestchen in berlin getestet und mir standen ohren und augen auf

    wie ist das eigentlich mit der wartezeit

    so richtig wussten die naemlich ned bescheit

    ...und dieser kontroller fuer das 2. layer an parametern wann soll der kommen?
     
  11. das ist eine sehr gute frage, ich warte schon sehnsüchtig auf das teil!
    ich habs nicht so mit mehrfachbelegungen...
    alle wesentlichen soundparameter bekommen ihre eigenen bedienelemente und die triggermatrix sollte wesentlich überschaubarer werden :)
    vielleicht kurz vor weihnachten? *hoff*
     
  12. homobellum

    homobellum Tach

    ... holla *hüstl*. Das hätt ein weilchen gebraucht bis ich dahinter gekommen wär. Ich gebe allerdings zu, dass es nicht so wahnsinnig viel Sinn macht alle Stimmen auf die Röhre zu schieben, zermatscht nur alles.

    Schade übringens, dass man die Mulit-Settings nicht so einfach druchstepen
    kann. Es ist echt mühsam nach dem Laden eines Presets sich wieder von vorne durch die Stuktur arbeiten zu müssen. Gibs ne Möglichkeit die Multi-
    Settings per Midi anzusteuern?
     

Diese Seite empfehlen