RPE SEQ12 Lauflichtsequencer

S
seq12
......
Hallo liebe Forumsteilnehmer, ich bin der Entwickler des Sequenzers SEQ12.

Ich habe mich entschlossen das Projekt Open Source zu machen.
Ich werde die Geräte nunmehr als "vormontierten" Bausatz zum Selbstkostenpreis vertreiben.
Der Preis für die Bauteile liegt bei 1200€ + evtl. Montage. Es sind noch 4 fertig montierte Geräte aus der ersten Serie vorhanden.
Danach würde ich evtl. die Bauteile als Sammelbestellung besorgen und bei Bedarf auch montieren lassen.

SEQ12 ist mein Hobby, ich arbeite seit 2007 an diesem Projekt.
Obwohl kommerzieller Erfog nicht absehbar ist, möchte ich dieses tolle Gerät
auch anderen zugänglich machen. Dies ist nur möglich ohne
Zwischenhändler und die Kosten für volle Garantieleistungen und Support,
wie sie für den Verkauf von elektronischen Geräten Pflicht sind.
Daher auch der Weg über den Bausatz.

Meldet Euch bei mir, falls ihr Interesse habt!

http://www.rpeberlin.de
 
C
changeling
Guest
Re: SEQ12

:hallo:

Ich bin mal so frei, ein Foto zu verlinken, damit man gleich sieht, worum es geht:

SEQ12-S.jpg


CV/Gate ist aber nicht geplant, oder? In dem Bausatz ist aber dann alles drin, was man zum Betrieb braucht, also auch ein Netzteil, Gehäuse, Displayblende, usw., oder? Ist die Platine heimgeätzt? Muss man etwas frei verdrahten?

12 Tracks auf einen Blick ist schon reizvoll, erinnert ein bisschen an den genOqs Octopus.
 
S
seq12
......
Re: SEQ12

CV/Gate ist nicht geplant. Im Bausatz ist alles drin. Ich könnte die Platinen auch bestückt und getestet liefern, Freunde von mir würden sich gern was dazuverdienen.
Die (3) Platinen ließ ich bisher bei WE fertigen. Allein die Tastenmatrix halt über 1200 Lötpunkte.

Auf dem Bild sieht man übrigens ein Drumpattern, Kick unten, mit einem Hihat Muster. Jeder Zeile eines Drumpattern kann man eine Note zuweisen...
Die Hellen Punkte sind full Velocity, die Dunkleren mit einstellbarer Velo.
 
fanwander
fanwander
*****
Re: SEQ12

Nochn bisschen Schützenhilfe:


Gefällt erstmal schon.

Das Video zeigt ja nur das Abspielen, aber nicht das Aufnehmen (bis auf die Editierung der Drumspuren).

Kann man da Noten/Akkorde auch per Midi eingeben?
Geht das auch in Echtzeit?

Mach doch nochmal ein Video vom Erstellen einer Sequenz bzw eines Pattern.
 
S
seq12
......
Re: SEQ12

Für alle, dies ein bisschen genauer wissen wollen, hier die Anleitung. Sie ist von Version 1.0
Mittlerweile habe ich an der Firmware weiterprogrammiert. Noten werden jetzt z.B. als
Querbalken dargestellt. Somit kann man gleich die Notenlänge sehen. In der Length Ansicht
kann man dann die Länge der Note einstellen, indem man in der Spalte der gesetzten Note
einfach durch Tastendruck die Länge ändert. Dabei setzt die unterste Taste der Spalte eine Länge von 1 (1/16)
und die darüber 2 (1/8), 3 usw.
 

Anhänge

  • SEQ12-short-english.pdf
    366,1 KB · Aufrufe: 20
S
seq12
......
Re: SEQ12

In Teilen ließ sich die deutsche Anleitung hochladen!
 

Anhänge

  • SEQ12-Anleitung11.part1.rar
    880 KB · Aufrufe: 39
  • SEQ12-Anleitung11.part2.rar
    548,3 KB · Aufrufe: 25
Moogulator
Moogulator
Admin
Re: SEQ12

Einen Test im SynMag #29 gab es auch mal, ein sehr lobenswerter Schritt, die Open-Source-Stellung :supi:
Bedienung ist schneller zu lernen und zu behalten als beim Octopus.
 
comboy
comboy
|
Re: SEQ12

was sind denn das für leucht buttons die da benutzt werden?
sieht so nach 10mm leds aus, aber die kenn ich nur ohen button.

gruß,
comboy
 
S
seq12
......
Re: SEQ12

Hallo, liebe Forumsteilnehmer!

Ich möchte gern die Preisangaben etwas präzisieren. Die Kosten für die Bauteile liegen bei 1200€.
Dieser Preis lässt sich auch nur für eine 5-er Serie erzielen. Allein die 4mm dicke, CNC-gefräßte, auf hundertstel Millimeter genaue Frontplatte liegt bei 350€. Dafür hat man dann auch das Beste, was es gibt. Mit dem Gehäuse ist das ähnlich. 1mm Stahlblech pulverbeschichtet und kippelfrei vom deutschen Hersteller. Für eine Bestückung der Platinen fallen pauschal 100€ an, eine Montage schlägt ebenfalls mit 100€ zu Buche. Für ein Gerät aus der ersten Serie kommen somit 1400€ zusammen.
 
weinglas
weinglas
Tube-Noise-Maker
Re: SEQ12

Nur als Frage:
Was kostet ein funktionsfähiges Modell? 1400?
 
S
seq12
......
Re: SEQ12

Hallo liebe Forumsteilnehmer,

Zu den Fragen:
1) Kann man da Noten/Akkorde auch per Midi eingeben?
Ja, einfach Record drücken und einspielen, die Noten werden dann auf die aktuelle Spur aufgenommen. Eine monophone Spur nimmt pro STEP eine Note auf. Eine
polyphone Spur nimmt Akkorde im Umfang einer Oktave auf, die Grundnote ist beliebig. Die 12 Unterspuren einer Drumsequenz sind bei einem angeschlossenen
Keyboard auf die Weissen Tasten ab "c-3" gelegt.

2) Geht das auch in Echtzeit?
Das Einspielen geht bisher nur in Echtzeit. Die Aufnahme geht auch über mehrere verkettete Sequenzen.
Es lassen sich auch Controllerbewegungen aufnehmen. Dazu wählt man die Ansicht C1 bzw. C2 einer Sequenz. Wenn man in dieser Ansicht während PLAY, RECORD drückt
werden die nächsten eingehenden Controllerwert auf diese Sequenz aufgenommen. Dabei wird auch die Controllernummer vermerkt.

3) Videos
Ich stelle die Woche nochmal 1-2 Videos auf utube. Ich habe leider viel zu wenig Zeit und bitte daher noch um etwas Geduld.

Viele Grüße
 
W
Wavetable
...
Re: SEQ12

Ich habe ein Gerät gekauft und habe es auch selber in Berlin abgeholt.
Roy hat mir eine 2-stündige Einführung in die " Geheimnisse" des SEQ 12 gegeben.
Vielen Dank nochmals :D
 
S
seq12
......
Re: SEQ12

Hallo liebe Forumsteilnehmer,

ich hab es endlich geschafft mal 2 Videos zu machen.
Zum einen zeige ich hier, wie man ein Drumpattern editiert:



Weiterhin noch eine kleine Spielerei mit ner Bassline:

 
S
seq12
......
Re: SEQ12

Hallo liebe Forumsteilnehmer,

ich möchte Euch gern noch zeigen, wie das mit den polyfonen Tracks beim SEQ12 geht...



Zuerst nur 2 Chords auf einem 12 Step Pattern, welches dann 2x kopiert und dabei
leicht verändert wird. Die Noten werden etwas variiert und einmal wird ein Chord hinzugefügt.
Außerdem wird in beiden Kopien der Clockdivider verändert, sodaß die Sequenzen doppelt so schnell
abspielen ( 1/32 Noten ). Die Sequenzen 1,2 und 3 von Track2 sind jetzt belegt.
Dann werden die Sequenzen verkettet und in der Abfolge 1,2,1,3 wiederholend abgespielt.
Zu Schluss kommt noch ein Beat dazu, sowie hin und wieder Einsprengsel durch unmuten von Track1.
 
NicolasK
NicolasK
||||
Re: SEQ12

Schickes Teil dein Sequenzer.

Erinnert mich schmerzhaft an die dinge die das Schaltwerk nicht(Live einspielen), bzw nur umständlich(velocity pro step regeln,etc.) kann.
 
A
Anonymous
Guest
Re: SEQ12

..das mit trigger Ausgängen wäre perfekt um meine drumbrains zu steuern .. das geht aber nicht oder ?
 
N
niere
.
Re: SEQ12

seq12 schrieb:
Ich habe mich entschlossen das Projekt Open Source zu machen.

Mich wuerde mal interessieren, was du genau mit "Open Source" meinst? Welche Bereiche von dem Projekt sollen da moeglicherweise [der Allgemeinheit] "eroeffnet" werden? Auch, wenn ich momentan (aus "anderen" Gruenden) kein unmittelbares (Kauf-)Interesse am SEQ12 habe, finde ich die Kiste wirklich sexy.

Gruesse,

Niere
 
S
seq12
......
Re: SEQ12

Open Source meint in diesem Fall, das ich den Käufern den Quellcode bei Bedarf zugänglich mache.
Dadurch können sie dann Anpassungen vornehmen und eigene Funktionen implementieren. Das System wird dadurch offener.
Gern können auch neue Ideen diskutiert werden und ich übernehme sie dann evtl. in den Hauptentwicklungszweig.

Die Hardware kann man weiterhin bei mir erwerben. Ich suche derzeit nach einem Weg, einen guten Preis bei auch geringen Stückzahlen zu erzielen.
Die Bausatzvariante ist eine Möglichkeit, ich denke aber ein komplettes Gerät (mit Garantie usw.) ist für viele interessanter. Der Aufwand fürs
Aufbauen ist einfach auch sehr groß.

Ich plane derzeit eine neue Serie. Wer an einem Gerät interessiert ist kann sich gern bei mir melden.
 
N
niere
.
Re: SEQ12

seq12 schrieb:
Open Source meint in diesem Fall, das ich den Käufern den Quellcode bei Bedarf zugänglich mache.

Alles klar, klingt sehr gut :)

seq12 schrieb:
Ich plane derzeit eine neue Serie. Wer an einem Gerät interessiert ist kann sich gern bei mir melden.

Dieses Jahr ist vermutlich mein Budget ausgeschoepft. Also hoffe ich, dass ich noch naechstes Jahr nen SEQ12 ergattern kann - halte bitte wenigstens noch so lange durch! :lol:
 
A
Anonymous
Guest
Re: SEQ12

seq12 schrieb:
Open Source meint in diesem Fall, das ich den Käufern den Quellcode bei Bedarf zugänglich mache.
Also doch nicht Open Source. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Käufer auch interessierter Programmierer ist, der auch Zeit und Interesse hat, das Programm zu verbessern? Was würde dagegen sprechen das Code irgendwo hochzuladen und allen Interessierten Zugang zu verschaffen? Ohne Hardware kann man es sowieso nicht nutzen. Falls jemand etwas verbessert, könnten die mit Hardware davon profitieren. Es gibt keine Nachteile, nur Vorteile? Was sind die Nachteile aus Deiner Sicht? Jemand könnte sogar auf die Idee kommen ein besseres Handbuch zu schreiben, aufgrund des Codes.

Es gibt ja auch noch andere Matrixsequencer, monome usw., auch deren Lösungen könnte man evtl. in SEQ12 Varianten umwandeln.
 
S
seq12
......
Liebe Forumsteilnehmer,
ich freue mich Euch mitteilen zu können, das eine neue Serie (5 Stück) SEQ12 in der Pipeline ist. Diesmal mir schwarzer Frontplatte und einigen kleineren Verbesserungen
in der Firmware. Ich verkaufe sie privat, als Bausatz, montiert und gelötet. Der Preis ist 2000€. Interessenten können sich gern bei mir melden.
Viele Grüße, Roy
 
S
seq12
......
Liebe Forumsteilnehmer,
Der erste SEQ12 der neuen schwarzen Serie ist nun fertig. Einige kleine Verbesserungen der Firmware, wie Darstellung der Noten als Balken, je nach Länge und das SOLO Schalten von Spuren sind neu hinzugekommen. Der Preis ließ sich durch Serienbestellung drücken, er liegt jetzt bei 1625€. Ich freue mich Euch einige Fotos zeigen zu können und hoffe, das sie Euch gefallen.

2lw2ck7.jpg


wqrprk.jpg


n6tm43.jpg


Viele Grüße,
http://www.rpeberlin.de
 
A
Anonymous
Guest
Sieht ganz schön lecker aus.
Hat irgendwie was vom Octopus Sequencer.. Irgendwie.. Oder war's der Cirklon?

Auf jeden Fall, geile Optik und sehr gutes Konzept, weiter so, ich spar auch schon mal :phat:
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Das Teil ist wie es ist auf jeden Fall livetauglich. Wie immer ist es reduziert und hat nicht unendlich viel Speicher, aber für den Livebetrieb gibt es wenig in der Art. Noch immer - sicher weil das nichts ist, wo sich "Firmen" einklemmen werden.

Der getriebene Aufwand ist groß, es freut mich dass du es geschafft hast noch mal eine Serie zu bauen.
in SW sieht er in der Tat noch besser aus.

Das Handling entscheidet über das, was viele vermissen - Leichtigkeit beim normalen nutzen.
 
S
seq12
......
Hallo Foristen, anbei einige Anmerkungen zu den Kommentaren:
Also, der SEQ12 kann die Noten der Sequenzen direkt mit den Leuchttasten darstellen.
In der untersten Reihe ist dann z.B. "C", dadrüber "Cis" und die Oktavlage wird gleichzeitig mittels dunkler leuchtenden Tastern angezeigt. Ich denke, dies korrespondiert optimal mit einer 12x16 Tastenmatrix. Ich habe etliche Grooveboxen und Sequenzer ausprobiert und meine, dies ist das beste Konzept.
Der SEQ12 hält pro "Setup" für jeden der 12 Tracks, 16 Sequenzen im Speicher, welche jeweils max. 16 Steps haben, sowie frei einstellbare Clockdivider usw. Pro Track kann dann jeweils eine von den 16 Sequenzen "spielen". Jeder Track hat 8 Chains, welche jeweils Listen von Sequenzen enthalten, die nacheinander abgespielt werden. Von diesen "Setups" lassen sich 32 im Gerät speichern.
Mehr Sequenzen, insgesamt 192 pro Setup, lassen sich auf der Matrix nicht günstig zuordnen.

Ich freue mich auch, das das veränderte Design gefällt, Fragen bzgl. Ratenkauf etc. bitte per PN oder Email. Viele Grüße, http://www.rpeberlin.de
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben