RYO - Altered States

codenuts

....
Hallo,

kennt jemand das RYO "Altered States" Filter-Modul? (siehe https://www.exploding-shed.com/diy-kits-overview/diy-kits-ryo). Habe leider im Netz wenig bis gar nichts darüber gefunden, also keine Reviews etc.

Wollte eigentlich das Befaco BF-22 Sallen Key VCF bestellen, war etwas verunsichert wegen des angeblichen Rauschens...

Ich denke, ich werde das RYO "Altered States" einfach mal ausprobieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Niki

|||||||||||
Also ich habe den Aperture und bin soweit mit dem zufrieden. Ist aber ein lpg und hört sich sehr sauber an. Die resonance ist auch eher dezent.
Das Rauschen beim Salent Key ist evtl gewollt. Wollten die damit nicht den ms20 nachbauen?
Wäre schön wenn du später berichten würdest wie du ihn findest. Ob der sauber ist oder vll. kreischend.
 

codenuts

....
Mein KIT ist heute schon gekommen (die bei Exploding Shed waren schnell :) )
Ist schon recht umfangreich, aber schön übersichtlich verpackt. Wenn ich mit dem Zusammenbau fertig bin, werde ich gerne berichten, wie der Filter klingt. Kann aber leider etwas dauern, da ich aktuell nicht so viel Zeit habe. Bin selber aber auch sehr gespannt auf das Ergebnis.
 

Anhänge

Niki

|||||||||||
Ich habe aperture aus selber gelötet. Allerdings habe ich meins vom thonk. Hätte ich blos bei exploding shed geholt. Die jungs sind echt klasse. Ryo macht auch alles echt super übersichtlich.
 
Die Dokumentation für die RYO-Module ist in der Tat wirklich sehr gut. Die Module selbst haben auch immer irgend ein Schmankerl zu bieten, so dass sich das Basteln echt lohnt. Ich hab mir bis jetzt den Penta, den VC-Sequencer+TriggerExpander, den Optodist (sehr geil!), das Aperture und den Ampmix gelötet. Machen im Case zusammen auch optisch was her, schön Retro. :)
 

codenuts

....
OK, das Modul RYO Altered States ist inzwischen zusammengebaut. Ist zwar schon etwas länger her, aber ich habe mit dem Post gewartet, da ich ein kleines Problem mit dem Modul habe...
An sich klingt das Modul schon sehr gut, von sauber bis sehr rau und schöne Eigenresonanzen. Man kann es schön übersteuern und mit dem Überblenden von HP, BP und LP kann man schöne Effekte erzeugen.

ABER:

Wie man im Video hören kann, bekomme ich einen sehr kratzigen Klang, wenn die Resonanz in Verbindung mit einem Eingangssignal einen bestimmten Pegel hat. Das Problem besteht nur am Output B, dort jedoch unabhängig von LP, BP, HP oder auch STATE. Der Filter arbeitet am Output A vollkommen korrekt.
Ich habe bereits alle Lötstellen sorgfältig geprüft und überprüft, ob sich alle Widerstände und die anderen Komponenten in der richtigen Position befinden. Ich habe die ICs bereits komplett von links nach rechts getauscht. Leider konnte ich das Problem nicht weiter eingrenzen bzw. beheben.

Den Support habe ich bereits angeschrieben (vor 14 Tagen), aber leider bisher keine Antwort erhalten (also gar keine :sad: ).

Hat jemand eine Idee?

 

Niki

|||||||||||
hmm.... schwierig. waren den alle teile ganau so wie in der Stückzahl aufgelistet auch da, oder waren ein paar anders?
Ich habe zwar von der elektrotechnik überhaupt keine ahnung aber dieser strich bei level, bedeutet das das singal ins high gain geht, sprich, mehr als reinkommt. ab da geht das signal in die rauschende zerre. aber nur bei hoher resonance.
bist du dir sicher das die chips (da ist doch glaub der amp drin der die high gain macht), rechts, auch richtig drinnen sind?
vll könntest du die tauschen wenn die spiegelverkehrt für links und rechts eingebaut sind (weis jetzt nicht wie das hinten aussieht)
 

codenuts

....
Danke, erst mal für die Antwort. Die Bauteile waren schon alle wie aufgelistet, die ICs sind auch alle richtig drin.
Getauscht von links nach rechts habe ich bisher alle, außer den LM13700, das ist der eigentliche Verstärker. Es könnten aber auch geringe Abweichungen in Widerständen sein, auch wenn das 1%-Dinger sind...
Ich werde mir mal einen neuen Baustein LM13700 besorgen und es damit nochmal ausprobieren.

RYO Altered States PCB2.png
 
Zuletzt bearbeitet:

CO2

|||||||||||
Sind beide seiten identisch? dann könntest Du ja mal Vergleichsmessungen machen, evtl bringt dich das auf die Spur, welches Bauteil falsch/defekt ist.
 

codenuts

....
Ja, beide Seiten sind gleich. Ich werde noch einmal alles in Ruhe systematisch durchgehen und nachmessen. Muss ja zu finden sein, der Fehler. :sumo:
 

codenuts

....
Yippie, ich habe es hingekriegt! Nach 2 sehr langen Abenden Getüftel, bin ich dem Problem auf die Spur gekommen.

Nachdem ich das Problem einkreisen konnte, indem ich gezielt bestimmte Funktionen jeweils links und rechts getauscht habe (dafür habe ich mir ein paar Verbindungskabel für Control- und Hauptplatine gebastelt), habe ich festgestellt, dass das Problem nicht in einem fehlerhaften/falschen Bauteil oder Lötstelle liegt, sondern vermutlich dem Platinenlayout selber, in Verbindung mit gewissen Bauteiltoleranzen, geschuldet ist. Die beiden Seiten links und rechts sind layouttechnisch nämlich nicht symmetrisch.
Meine Beobachtung war, dass sich im Funktionsblock für die Filter-Resonanz bei bestimmten Konstellationen eine fiese Rückkopplung bei den OPs ausbildet (extremes Knistern) Leider fehlt mir für eine genauere Analyse ein Oszi… Auf jeden Fall konnte ich das Problem dadurch lösen, indem ich einen 10nF Kondensator an dem Eingang eines der OPs gelegt habe (siehe Bild).

Ich bin auf jeden Fall jetzt zufrieden und es klingt jetzt super!

Danke für die moralische Unterstützung ;-)

PS: Die Lötstellen auf dem Bild sind jetzt nicht mehr die Schönsten, da ich aus Verzweiflung alles nochmal nachgelötet hatte...

IMG_0764.jpeg Altered States Schematic Patch.png
 
Zuletzt bearbeitet:


Neueste Beiträge

News

Oben