Sampler in USA gekauft...

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von parkdeck, 1. Juli 2008.

  1. parkdeck

    parkdeck Tach

    Hallo,
    Ich hab gerade über Ebay eine Akai MPC in den USA gekauft.
    Nun kommen da für mich ein paar Fragen auf:
    - Der Verkäufer möchte 150$ für Versand haben, ist das gerechtfertigt oder viel zu viel?
    - Wie sollte am besten versendet werden? Per Flugzeug? Schiff? Versichert? Unversichert?
    - Muss ich noch Zoll bezahlen? Ist das viel?
    - Muss ich sonst auf etwas achten?
    Ich bin dankbar, für jeden hilfreichen Tip, hab noch nie etwas gebraucht aus nicht-EU gekauft..
    Vielen Dank im voraus,
    parkdeck
     
  2. sadnoiss

    sadnoiss Tach

    :hallo:

    Bißchen spät sich Gednken zu machen, oder ;-)

    150 $ würde ich als durchaus normal ansehen. Versand über UPS oder FedEx.

    Zoll: auf jeden Fall 19% Einfuhrumsatzsteuer und ich glaube noch 1 % Zoll kommt drauf.
     
  3. fairplay

    fairplay Tach

    ...also für einen - relativ leichten, aber empfindlichen - Etherwave Pro Theremin habe ich letztes Jahr 450 dollar für shipping gezahlt...

    ...und da ich ziemlich oft in den USA kaufe: 19% Steuer plus zwischen 3% und 8% Zoll kommen auf jeden Fall drauf (die Tante von UPS/FedEx wird Dich anrufen und fragen, was drin ist - sag ihr 'Musikinstrument, Synthesizer' - das müßte etwa 3% ergeben...die genaue Nummer habe ich leider gerade nicht greifbar).

    Bestehe auf jeden Fall auf den Versand per UPS oder FedEx, denn da läuft die Zollabfertigung gut(!) - USPS ist absoluter Mist - die arbeiten mit der Post zusammen, und die Post in Kombination mit dem Zoll ist das absolute 'worst case scenario'...
     
  4. parkdeck

    parkdeck Tach

    Vielen Dank für die schnellen und aufschlussreichen Antworten!
    Zum Zoll: Wonach wird denn die Steuer erhoben? Rechnung hab ich ja nicht, dann könnte das Teil ja auch 40€ gekostet haben...
    Dank und Gruß
     
  5. sadnoiss

    sadnoiss Tach

    die kennen eBay auch :) - Ausdruck machen von der Auction und mitnehmen. Alternativ den Verkäufer nach einer gefakten Rechneung fragen - aber sowas macht man natürlich nicht, das ist ganz ganz Böse :twisted:
     
  6. Ilanode

    Ilanode Tach

    Hier in B. sehen die Zöllner zwar nicht ubedingt so aus, aber es sind preußische Beamte: Am liebsten wollen sie eine Hardcopy der Auktion und einen Paypal-Beleg!

    Bisher haben sie sich immer dazu bewegen lassen, sich nach dem grünen Zollaufkleber, den es bei der Post gibt, zu richten. Habe es aber auch schon erlebt, dass bei anderen der Wert geschätzt wurde. Das ist natürlich gerade im Falle eines Schnäppchens unangenehm.

    Du zahlst übrigens die Einfuhrumsatzstuer auch auf Verpack.- und Transportkosten. Zoll nur auf den Warenwert.
     
  7. fairplay

    fairplay Tach

    ...sie wollen:

    - eBay-Item (Artikel-)-Nummer
    - PayPal-Beleg, alternativ Kreditkarten oder Bankkonto-Auszug

    ...vorher rücken die nix raus; alternativ wird geschätzt auf Basis der hier erzielbaren(!!) Preise - und mit einer gefakten Rechnung fängt man sich ratzfatz eine Anzeige ein...Zollvergehen gehen in die ZUP (Zuverlässigkeitsüberprüfung) ein, die für manche Berufe jährlich (seit diesem Jahr in Ausnahmen 3-jährig) vorgeschrieben ist, und ohne die man seinen Beruf nicht mehr ausüben darf!
     
  8. fairplay

    fairplay Tach

    ...nicht ganz richtig: den Transport (und die Verpackung) kannst Du Dir rausrechnen lassen, wenn es getrennt ausgewisen ist und Du das Teil privat nutzt - für gewerbliche Einfuhr ist der Abzug nicht vorgesehen...

    ...bist also kein Berufsmusiker...
     
  9. Ilanode

    Ilanode Tach

    Natürlich nicht, wo gibt's denn sowas?!

    Wenn ich gewerbl. Musik machte und damit keinen Abzug geltend machen kann, wäre es doch warhscheinlicher, dass ich nicht wüsste, dass es andere können. Also frag ich mich, ob Du das evtl. verdreht hast?


    Beim Zoll berechnen sie mir immer die getrennt ausgewiesenen Transportkosten! Dann unterstellen die, dass ich gewerbl. Musik mache?
     
  10. fairplay

    fairplay Tach

    ...arrgh, '...großes Mißverständnis...' - '...ajaja, ganz großes Mißverständnis...'...

    ...das mit dem Berufsmusiker war ein hint an parkdeck...sorry, wenn das falsch ankam...

    ...kann sein - ich habe inzwischen gelernt, daß ganz viel vom persönlichen Willen und der Auslegungsfähigkeit des Beamten, sowie vom persönlichen Umgang miteinander abhängt - z.B. hat mir letztens - Freitag nachmittag und lang nach Büroschluß - ein Zöllner angeboten - weil ich am Telefon so geheult habe ich bräucht die zwei Teile in seinem Regal unbedingt noch an dem gleichen Wochenende - zu kommen wenn sein Kollege (nach Feierabend) nachhause gegangen sei; ich sollte ihn dann auf seinem Handy anrufen, er würde das Amt nochmal aufsperren und mir die Sachen rausgeben...nur die Kollegen dürften halt nix merken...hat gut geklappt :cool:

    ...das hat ein ziemlich bitteres Ereignis ein paar Wochen vorher auf der gleichen Zollstelle weitgehend wieder ausgeglichen ;-)
     
  11. mikesonic

    mikesonic Moderator

    wichtig beim zoll ist vorallem eine rechnung.
    bei dem billigen dollar bestellt hinz und kuntz in usa und lässt sich da 10$ wert aufs päckchen draufschreiben.
    so doof sind die leute beim zoll dann echt nicht :)
    ich hab mir nen line6 fx in usa bestellt und die haben (ganz ohne aufforderung) wert: 10$ draufgeschrieben.

    die haben mich beim zoll müde angelächelt und wieder heim geschickt.
    rechnung oder zahlungsbestätigung, am besten beides.
     
  12. Floppy32

    Floppy32 Tach

    der preis kommt bei ups und fedex wohl hin, allerdings gibt es noch USPS die sind oft um die hälfte billiger.
     
  13. fairplay

    fairplay Tach

    ...urgs... :engelteufel:

     
  14. dstroy

    dstroy Tach

    Was ist wenn man behauptet das dieses Musikinstrument ein Geschenk von einem guten Bekannten aus USA ist ? Also keine Rechnung vor liegt ? Ich denke jetzt eher an sehr alte Synths die mittlerweile 5x mehr Wert haben als zur Markteinführung.

    Oder wenn ich einen 2. Wohnsitz in den USA hätte und mit dem Studio nach Deutschland umziehen möchte. Muss dann auf alles Zoll und Steuer gezahlt werden?

    Irgendwann Arbeitet man nur noch für die Steuer !
     
  15. fairplay

    fairplay Tach

    ...erstens glaubt das keiner, zweitens würde dann einfach der Marktwert geschätzt und der müßte verzollt werden...

    ...ich habe - vor vielen Jahren - längere Zeit in den USA gewohnt (deutlich über ein Jahr, so daß mein Zurückkommen als Umzug galt); bei der Abholung meiner Kisten wurde ich vor die Wahl gestellt: ich zähle nach bestem Wissen auf, was so ungefähr und mit welchem Wert in den Kisten ist, und darauf wird ein zu verzollender Warenwert geschätzt, oder die Kisten werden geöffnet, und jedes Ding einzeln bewertet...

    ...verbunden mit dem Hinweis, daß je mehr Arbeit entsteht es umso teurer wird - und einem zweiten, daß man ab einem bestimmten, nicht genannten Wert auf weitere Nachforschung verzichten und mich mit den ungeöffneten Kisten ziehen lassen würde...
     
  16. parkdeck

    parkdeck Tach

    Vielen Dank Euch für die umfangreichen Beiträge!
    Scheinbar ist es ja wirklich ein etwas komplizierteres Thema, so hatte ich mir das nicht ganz vorgestellt, als ich bei Ebay geboten habe :)
    Bleibt nur noch zu hoffen, dass der Verkäufer die Kiste auch losschickt, wenn ich ihm das Geld überwiesen hab. Mal eben vorbei fahren ist ja auch schlecht...
    Dank und Gruß,
    Parkdeck
     
  17. monorecord

    monorecord Tach

    hi
    also,ich hab mal (ganzandere baustelle) 3 grosse "Playmobil"
    kisten (spielewelten) ,mase ca.30x25x15cm oder so, aus den USA bekommen,ebenfalls aus der biucht.
    die kamen bei mir zuhause ohne zoll und co. an :D
    versand kosten hab ich aber leider nicht mehr auf dem schierm :?
    ist sicher ´n glück´sfall gewesen :cool:
     
  18. dstroy

    dstroy Tach

    Und wenn man für das Gerät eine Deutsche Rechnung vorweisen kann ? Also schonmal Steuern dafür bezahlt hat ? Ich meine was geht denn ab wenn man ein größeren GIG hat und das Equipment per UPS rüber schickt und später dann zurück an sich selber. Kann doch nicht sein das ich nochmal Steuern da drauf zahlen soll.

    Hab aber auch schon von zahlreichen GIGs im Ausland gehört die wegen Problemem mit dem Zoll ins Wasser gefallen sind. Geräte beschlagnahmt usw.
     
  19. Ilanode

    Ilanode Tach

    Innerhalb der EU *vor* dem Binnenmarkt war es so (und das müsste fürs Nicht-EU-Ausland immer noch gelten): Bei der Aus- und Einreise belegt man, was man mit sich führt (ggf. inkl. Kaufbelege) und auf dem Rückweg das selbe noch mal, um zu beweisen, dass noch alles da ist.

    Ist das Equipment geschrumpft, wird angenommen, dass man es unterwegs verkauft hat und man muss evtl. Abgaben zahlen. Daher ist es im Fall von Schwund ratsam, eine Anzeige wg. Diebstahls zu machen.
     

Diese Seite empfehlen