Schaltung zum selektieren von Dioden

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von synthdoctor, 26. Juni 2007.

  1. Suche eine Schaltung mit der ich Dioden matchen kann.
    Eben wie beim Minimoog filter nur halt mit Dioden.
     
  2. Ich hab' keine Ahnung, um welche Parameter es dabei geht, ist es aber nur die Durchbruchspannung, welche gleich sein soll, dann sollte das jedes Multimeter beim Diodentest anzeigen können.

    Mein "gutes" DMM zeigt in Sperrichtung "open" an, in Durchlaßrichtung die Spannung (etwa 0,7 V bei Silizium-Dioden).

    Mein Billig-DMM zeigt einfach 0 bei Sperrichtung, aber in Durchlaßrichtung auch die Spannung an.

    Eine spezielle Dioden-Match Schaltung ist mir bisher nicht untergekommen.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    interessant:
    ich wollte das gleiche schon seit 2 Tagen fragen.


    Bei mir gehts um den Bau von nem steiner Parker filter.
    Bin per zufall über ein altes Post vom Sägezahn smoo gestolpert der meinte,
    dass ein steiner Parker nur mit gematchten Dioden wie ein echtes Steiner parker sei...................

    Tja, und ich wollte ja die Tage das Yusynth steiner aufbauen
     
  4. Dann sollten wir doch smoo fragen, wie er die selektiert hat.

    In den nächsten Tagen sollte ich eigentlich auch ein Steiner-Filter bekommen, schon aufgebaut, ich denke mal, daß die Dioden da garantiert nicht selektiert sind. ( :huhu: )

    Also, alle mal laut rufen: Smoo-hooo ?
     

  5. *neid*
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das Curetronic von Meic ?
    guckst du unten

    btw.: muss nicht heissen dass smoo wchon selber selektiert hat nur weil er weiss dass das originale Steiner so aufgebaut ist.
    Er scheint übrigens nicht mehr Im forum unterwegs zu sein.



    etwas Lektüre:


    von hier:
    viewtopic.php?t=1768
     
  7. tomcat

    tomcat -

    Im Prodigy gehts bei den Neve Comp. Threads auch darum, das ist ja ein Diode based Design
     
  8. Nein. Das von Yusynth. (und nicht von meic)

    Oh, ich bekomme nur das PCB, ein Modul muss daraus noch wachsen.

    Hast Du da einen link ?



    Im Originalartikel von Nyle Steiner steht
    Nach meinem Verständniss müssten also 2 Zustände - "bias voltage (1) < Durchbruchspannung < bias voltage (2)" gematched werden, was viele Dioden erfordert und wirklich aufwendig ist.

    Aber vielleicht täusche ich mich ja (hoffentlich ;-) )

    ... wobei das Yusynth dann das Fünfte wäre.
     
  9. Volto

    Volto -

    zum selektieren:

    entscheidend ist vor allem der differentielle Wiederstand, die Schwellspannung ist ja immer etwa gleich.

    wenn du nicht ein paar Tausender für einen Kennlinienschreiber ausgeben willst kannst du die Kennlinien selbst ausmessen (Strom durch die Diode(Grenzwerte beachten) Spannung über der Diode) Der differentielle Wiederstand ist dann die Ableitung der Kurve. Diese sollte dann so ähnlich wie möglich sein.
     
  10. Wenn man ein Zweistrahl-Oszi hat, könnte man vielleicht zwei Komponententester bauen und dann vergleichen ob die Kennlinien deckungsgleich sind.

    [​IMG]
     
  11. Möcht das Maxikorg Filter nachbauen, da braucht man gematchte Dioden.
     
  12. tulle

    tulle aktiviert

    Da macht sich ein billiger XY-Schreiber gut. Gibts immer wieder beim Singer für unter 50e.
     

Diese Seite empfehlen