Schonmal jemand elek. Musik in Dur gemacht die nicht Sch...

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Rastkovic, 11. Dezember 2009.

  1. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Hat schonmal jemand elektronische Musik in Dur gemacht die nicht blöd und kitschig klingt? Nein/Ja?! Ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher das es nicht geht und nie ging. Keine Chance, gar keine, Erfolgsaussichten = 0!!

    Hab es intensivst probiert, mir die farbenprächtigsten Akkorde ausgedacht, die Pentatonik mit eingebunden, hier nen Ton in der Tonleiter erhöht, dort nen Ton in der Tonleiter erniedrigt. Sobald sich da was melodisch oder akkordprogressionstechnisch bewegt löst es bei mir schlagartig akutes Unwohlsein aus. Kann möglicherweise noch jemand von ähnlichen Erfahrungen mit dieser befremdlichen Tonart berichten?
     
  2. Okay, Du magst also kein Dur. Sind Songs wie "Neonlicht", "Europe Endless", "Tour De France", "Autobahn" oder "Taschenrechner" von der Gruppe --- pssst! Geheimtipp! Kennt keine Sau! --- "Kraftwerk" bei Dir auch in den Kategorien "blöd, kitschig, mit null Erfolgsaussichten" vertreten? ;-)
     
  3. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Okay, vielleicht hab ich etwas übertrieben, aber "leichter" Synthesizer Kitsch ist auch bei den Songs nicht zu leugnen. :)

    Tour de France im Original Mix löst bei mir wieder das oben beschriebene Gefühl aus... ;-)
     
  4. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Versuch mal Maj7, Maj7/9, Sus4 und so ein Zeug... ;-)
     
  5. fab

    fab -

    ein paar anti (happy) dotes:

    - maj7 oder 6 einbauen
    - mal zur mollparallele wechseln
    - authentische wendungen durch plagale ersetzen (d.h. steigende statt fallende terzen und quinten, fallende sekunde statt steigende)
     
  6. Was meinst Du denn mit Kitsch? Ich meine, klar, okay, die Songs sind locker und fluffig und im Falle von "Neonlicht" halt auch mal verträumt. Durtonart klingt halt auch mal nach unbekümmert Fußwippen, Fingerschnipsen und Arschwackeln. Mag ja kitschig sein, aber blöd ist das eigentlich nicht. Dur geht auch mit Augenzwinkern, gerade bei Kraftwerk. Man muss ja nicht immer Lieder vom Ackerumgraben in Sibirien, Trennung von der Freundin oder kaputten Synthesizern schreiben... :mrgreen:
     
  7. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Bereits gemacht, dass meinte ich mit farbenprächtige Akkorde. :)

    Modulationen, (ausgiebige) Rückungen, Wechsel in die Varianttonart, alles ausprobiert. Das klingt natürlich nicht alles doof, aber so richtig von Dur kann man da fast auch nicht mehr sprechen. Gut klingt es für mich wenn ich die Dur-Melodik verlasse und durch den Quintenzirkel reise, oder die Pentatonik für Rückungen nutze... Medianten gefallen mir auch noch.

    Grundsätzlich mag ich den Maj7/9 Klang sehr gerne, aber nen komplettes Arrangement in Dur gleitet dann irgendwie sehr schnell ab ins kitschige, zuckersüße. Vielleicht wäre hier konsequente Reduktion noch der Schlüssel.

    Tja, wie soll ich das beschreiben. Es weckt in mir Erinnerungen an Trance, oder 80erjahre SynthPop. Mir fehlt da irgendwie die seriösität, es klingt nett, es berührt mich aber irgendwie garnicht...

    :D
     
  8. Wie ich sagte: Du magst halt kein Dur. Macht doch nix. Dann mach halt Moll.
    Wobei ich den Verdacht hege, dass Du Deine Abneigung gegen 80er Synthpop und Trance auf die Verwendung von Durtonarten zurückführst. Depeche Mode sind damals, zumindest nach dem Weggang von Vince Clarke, seeehr "moll" geworden. Und "Love Will Tear Us Apart" von Joy Division ist Dur. Und trotzdem wird Ian Curtis quasi als "Erfinder der depressiven Rockstar-Verstimmung" angesehen.
     
  9. Ich kann gar keine Musik in Moll machen(*). Ich mache eigentlich nur Dur (meist in 9er, und Sus4-Varianten). Der Trick ist, die Terz selbst weg zulassen, aber von der Melodik immer Dur zu denken. Alternativ gehts bei mir in die Kirchentonarten.

    Florian

    (*)und kann sie auch nicht ausstehen - auch wenn das jetzt nix mit Elektronik zu tun hat: das schlimmste im Radio ist das ganze Betulichkeitsgedudel von Christina Stürmer, Ich&Ich oder vom SchwulechristenfürdenFriedenXavierNaidoo; wenn man inhaltlich nichts zu sagen hat, wird man halt in der Akkordik pseudoschwermütig :roll:
     
  10. fab

    fab -

    allein dass so ziemlich alle rihannabritneygagasongs letzthin in moll sind, streitet doch dafür, mal was in dur zu machen! zugegeben, moll ist leichter. es-moll 11 ist so schön, da braucht man überhaupt keinen anderen akkord mehr.
     
  11. Man muss ja nicht gleich mit "Simply Red" als Argument kommen. Das halte ich für überzogen. ;-)
     
  12. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Hier hatte ich mal z.B. "Dur"-Akkorde aus der Zeitschrift Keyboards ausprobiert:

    http://jazz-funk.de/mp3/chords_awe.mp3

    Klingt schwul?... :gay:
     
  13. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Danke erstmal für Antworten und Anregungen, mir gehts schon viel besser. Mach auch grad wieder was in Dur... [​IMG]

    @florian
    Werd den Terz-Trick mal probieren, danke!

    @michael
    Nee, klingt gut. Werde das wohl mal nachspielen müssen... :)
     
  14. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Den Artikel mit Akkorden / Noten gibts auch als PDF. Entweder für € 0,75 auf www.keyboards.de oder kostenlos bei mir. ;-)

    Eine Hilfe zum Lesen von Noten:

    http://home.debitel.net/user/burman/mus ... 929_MB.pdf
     
  15. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Cool, woher wusstes Du das ich Probleme habe mit Noten lesen? :D

    Wenn mir was gefällt, dann lad ichs entweder in den Sequencer und spiele es 1:1 nach, oder aber ich lass es im Audioplayer laufen und spiele/improvisiere dazu auf mein DigitalPiano - welches ich mittlerweile besitze. Die letzte Variante ist mittlerweile mein Favorit... :)
     
  16. Oh ja, bitte. Da wäre ich auch extrem dran interessiert. Ich hab mir die Akkorde zwar nach Deinem Beispiel halbwegs rausgehört, aber mit dem Benennen/Verstehen haperts bei mir noch gewaltig.

    Übrigens - super Tipp für sowas - Klaus Kauker auf Youtube. :supi:

    src: https://youtu.be/01HAm1tuVw4
     
  17. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Habe jetzt außerdem das Cubase-Arrangement zum Audioclip "chords_awe" aus dem Jahr 2001 gefunden. Wer es als MIDI-Datei haben möchte einfach eine PM (bzw. PN) mit der E-Mail-Adresse an mich.
     
  18. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Die Übersicht hatte ich damals für mich gebastelt, um Akkorde in Notenschrift lesen zu können. ;-)
    In der Musikschule hatte ich immer die Lehrerin gebeten mir das Stück, das ich spielen sollte, vorzuspielen. Danach habe ich das vom Blatt lesen nur vorgetäuscht. ;-) Das Instrument war aber Geige, also monophon. Von daher ging das etwas einfacher als es beim Klavier möglich gewesen wäre - als Anfänger jetzt. ;-)
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest


    ich lese keine bücher wo ein a ,ein e ,oder ein i drin ist.
    weil die sind von natur aus irgendwie unlesbar.

    reis einfach die alle durtasten raus dann gehts . hoffe gehelft zu habern
     
  20. Rückungen in Dur? Das ist krass. Ich mein, so wird das nichts mit der Schwermütigkeit. :lol:
     
  21. EinTon

    EinTon -

  22. tom f

    tom f Moderator


    +1 - genau meine meinung zu genau den selben öden bands !
     
  23. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Einmal durch den Quintenzirkel.. ;-)


    play / link
     
  24. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Klingt doch gut!... Es fehlen nur noch die Beats... :D
     
  25. lilak

    lilak aktiviert

    dur und moll ist sowieso wieder so eine klassischer vereinfachungsscheisse aus dem christlichen kulturbereich. passt gut zum frömmelndeln bach der dazu ja auch hervorragend geforscht hat.

    soll mir einer mal erklären ob indonesische gamelanmusik dur oder moll ist. oder indische ragas. oder basic channel. letztlich zählt nur das gefühl das der sound vermittelt. und das entzieht sich bei der musik noch für immer der anal-ysierbarkeit. deswegen machen ja wir das und nicht die ingeniöre!
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

  27. tom f

    tom f Moderator


    ganz einfach gamelan is weder das eine noch das andere - eher ne riesen kakophonie für meine westlichen ohren - ich war mal länger in indonesien uznd durfte das lang gemug geniessen :)
     
  28. EinTon

    EinTon -

    Ab Schönberg/Bartok/Hindemith & Co. ist vieles im klassischen Musikbereich aber auch weder Dur noch Moll... ;-)
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich weiss nur, dass Dur auch wie Moll klingen kann, je nach Komposition und Spielart.
     
  30. youkon

    youkon aktiviert


    Dein schönstes Zitat, was ich bisher von Dir hier im Forum aufgeschnappt habe!! :welle:

    Danke hierfür und 100 Sympathiepunkte, mein Sonntag ist gerettet :)

    schöner gruss aus stuttgart, julian
     

Diese Seite empfehlen