Schutz der heiligen maschinen im harten tour alltag

Dieses Thema im Forum "Bühne / Performance" wurde erstellt von mindsurfer23-tunes, 21. Oktober 2018.

  1. mindsurfer23-tunes

    mindsurfer23-tunes Vorsprung durch Tekno!!

    hi

    wie oben beschrieben suche ich den richtigen schutz für den einsatz auf tour und ungünstigen umwelteinfüssen bei open airs zb am strand, in schottergruben oder im feuchten wald.

    bisher hab ich das meiste abgesampelt und oder im truck gespielt, will aber die pa als monitor nutzen ;-)

    bin für jeden tip dankbar.
     
  2. Tax-5

    Tax-5 |||||

    Nicht live spielen.
    Mir fiel einmal der Fairlight Monitor vom Wagen, konnte aber von den Mitgliedern der Vorband gefangen werden. Mein Triton Extreme ist nun auf der Seite auch zerkratzt und das Gehäuse hat ein paar Ecken weg.
     
  3. mindsurfer23-tunes

    mindsurfer23-tunes Vorsprung durch Tekno!!

    leider keine option ;-)

    mach ja das ganze um auf 10kw zu spielen *grunz grunz grunz*
     
  4. Green Dino

    Green Dino Techno Anno 1902

    Was genau willst du denn schützen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2018
  5. mindsurfer23-tunes

    mindsurfer23-tunes Vorsprung durch Tekno!!

    vs 1680, neutron, doepfer ms 404, acid8, esx, electribe 2, rm1x, raveolution 309, future retro revolution und etwas kleinscheiss
     
  6. -Gast-

    -Gast- Guest

    BTW: Maschinen, nicht Maschienen.
     
  7. catnap

    catnap ||


    Meinst du jetzt WÄHREND des Spielens oder zur Aufbawahrung? Für letzteres gibt es wasserdichte und auch staubgeschützte BW / Army Koffer / Kisten (zb hier https://www.bw-discount.de/outdoor-camping/boxen-behaelter/?p=3 da gibt es aber noch viel mehr in der Sorte)

    Ebenso Cases für Kamera Equipment.
     
  8. mindsurfer23-tunes

    mindsurfer23-tunes Vorsprung durch Tekno!!

    also beides eigentlich.

    planen eine längere tour und da soll zwecks imput natürlich alles mit. da wir viel offroad auch sein werden und patys auf ausergewöhnlichen locations spielen werden, suche ich für dieses szenario die beste lösung
     
  9. catnap

    catnap ||

  10. xenosapien

    xenosapien hochgradig unprofessionell

    Für Transport würde ich PELI-Cases (oder baugleiche/gleichwertige) empfehlen... hab mich da mal auf der Musikmesse (meine 2015) am Roland-Stand mit DAPAYK unterhalten, der erzählte da dass er mal auf ner Insel (Thailand?) gespielt hatte wo man nur mit einem Boot hinkam und am Strand dann so in hüfthohes Wasser springen musste... inkl. Equipment.

    Dabei ging eines der PELI Cases auch mal kurzzeitig vollständig unter Wasser - war innen aber nach dem Öffnen staubtrocken.
     
    Bernie und mindsurfer23-tunes gefällt das.
  11. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Mein Tipp: normale Thon-Cases (reichen allemal), aber dafür genügend stabile stabile Abdeckplanen.

    Das Problem ist nicht, dass Wasser oder Staub ins geschlossene Case reinkommt. Ich hatte mal zwei Stunden lang 30cm Hochwasser in einem Keller, wo mein Live-Equipment in Thon Cases lagerte. Da waren die Cases zwar außen dreckig, aber innen in den Cases war es trocken.

    Das Problem ist, dass Du das Case aufmachst, Dein Gerät rausholst, und es Dir dann in die Siffe fällt, oder dass dann Dreck/Regen/Staub ins Case gelangt. Deswegen ist es essentiell, dass Du den Bereich, wo Du Deinen Kram auspackst wirklich sauber halten kannst. Und dazu willst Du die Bau-Abdeckplanen auf den Boden legen (und dann jeden, der es wagt mit Dreckstiefel draufzulatschen, verjagen). Außerdem habe ich, wenn ich draußen spiele eine zusätzliche 5x4m Abdeckplane dabei, um gegebenen Falls sofort meinen Kram zudecken zu können. Bühnen-Zelte oder ähnliches sind zwar nett, helfen aber nicht gegen Regen oder Staub, wenn das der Wind verbläst.
     
  12. mindsurfer23-tunes

    mindsurfer23-tunes Vorsprung durch Tekno!!

    ja die lkw planen sind sowieso essentiel.
    aber danke mal für all die ersten tipps
    puh die storm cases gefallen mir sehr gut, billig ist der spass aber wirklich nicht.
    so wie ich es sehe hab ich nirgens eine lösung wo ich zum teil vorverkabeln kann ohne das ich den innen raum optimieren muss. für die kleinen geräte komme ich sicher mit munitionskisten gut voran, allerdings der hd mischer wird das größte problem.

    habt ihr auch nen tip für n gutes zelt? habe am czechtek (glaube 05 oder 06) mal in so ner kuppel gespielt was recht toll war weil vorne offen und bei regen schnell geschlossen.
    da ixh aber am frenchtek dieses jahr beim umwetter gesehen hab wie schnell das wetter einige 1000eur innerhalb kürzester zeit in selbstgebastelten gaffa-planenburgen zerstören kann wäre hier eine schöne lösung auch erstrebenswert.
     
  13. Green Dino

    Green Dino Techno Anno 1902

    Bei Thomann kannste dir auch Cases nach Maß fertigen lassen; 19" Racks, Koffer, Truhen, Haubencases und Keyboardcases.
    (Gibt auch andere Anbieter, weiss aber nicht wer da zu empfehlen ist.)

    Musste mal schauen, vielleicht kriegste einen Grossteil deines Equipments in ein Case. Dann könntest du das verkabelt lassen.

    https://www.thomann.de/de/casefactory.html#suitcase

    SKB und Gator haben grosse Flightcases.

    Dieses SKB Case ist (L x B x H) 1,16m x 0,43 x 0,17 m.
    Wie wasserdicht die sind, also ob die es überstehen würden, wenn sie wirklich ins Wasser fallen würden, weiss ich nicht.
    Musste halt mal ausmessen deinen Kram ausmessen.

    Ein grosses Flightcase für Klangerzeuger und Co und ein Case für den Mixer würden Verkabelungsaufwand sehr refuzieren.

    Kriegst du bestimmt in ein grosses Flightcase. Vielleicht passt das sogar in das maximal mögliche der Thon Massanfertigungen.
    K.A. wie gross deine Roland Workstation ist...
    Ansonsten bei den grossen Thon Keyboard Cases (ab 76 Tasten) gucken und Würfelschaum nutzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2018
  14. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Freunde von mir haben eine "Coleman Event Shelter". Die habe ich mal für eine Party geliehen. Es hat da zwei Stunden geschüttet und gestürmt und innen ist nix reingegangen. Diese Kuppeln haben halt den Vorteil, dass das Wasser ziemlich gleichmäßig an allen vier Seiten in einem "Graben" zu den Eckpfosten runterläuft und sich nicht wie bei den üblichen Partyzelten an einer Stelle ansammelt um dort dann massiv durchzudrücken.
    Wenn man das Teil ordentlich in den Boden pflockt und möglichst auch noch abspannt, dann ist das orkanfest.

    Die Kuppel kostet 200 Euro.
    Die Seitenwände 15 bis 35 Euro - je nachdem ob durchgehend oder mit Türe/Fenster.


    IMG_4926.JPG IMG_4927.JPG
     
    Budel_303 und xenosapien gefällt das.
  15. Dark Walter

    Dark Walter ||||||||||

    Ich würde mir bei so einem Szenario überlegen ob sich alles in zwei große Haubencases verbauen lässt. Das hätte auf jeden Fall den Vorteil das sich vieles bereits ordentlich verkabeln lässt und mit dem Abnehmen der Haube schon fast alles steht. Die Verbindungen zwischen den beiden Einheiten können dann z.B.: mit Multicores gelöst werden.

    Der Vorteil wäre eine schnelle Auf- und Abbauzeit sowie die minimierung von Fehlern in der Verkabelung. Das Auf- und Abbauen kann vielen Veranstaltern nicht schnell genug gehen, schwieriges Licht kann da auch gerne seinen Teil zumöglichen Problemen beitragen.

    Der Nachteil ist hier leider das Gewicht und das Handling. Kann aber auch von Vorteil sein, so ein großes Case verschwindet schliesslich nicht so einfach ;-)
     
  16. Bernie

    Bernie ||||||||||||||||||||||

    Ich nutze sehr viele Peli Cases für meine Sachen. Die sind zwar mal etwas teurer in der Anschaffung, dafür aber unkaputtbar und auch nach Jahren noch wasserdicht.
     
    xenosapien gefällt das.
  17. Dark Walter

    Dark Walter ||||||||||

    Oh... mir kam gerade in den Sinn das ich noch zwei Flightcases im Keller habe die zu Deinen Bedürfnissen passen könnten. Eines ist ein Mixercase mit einer langen ausklappbaren 19" Schiene, könnte gut 12HE Platz haben und hat den Vorteil das es nicht so ultratief wie normale 19" Racks ist. Da würde schon einiges drin verschwinden können, zur Not vielleicht auch mit Adaptern. Das andere ist mehr oder weniger wie ein Brett mit umlaufender Kante und abnehmbarer Haube. Beide aus den 80er Jahren und extrem heavy duty gebaut. Hatte beide geschenkt / aufgedrängt bekommen und hab sie seither im Keller stehen.

    Für einzeln eingepackte Sachen wären die Pelis auf jeden Fall die bessere Wahl. (Wenn die Größe etwas großzügiger gewählt wird lassen die sich auch nach einem Umstieg auf andere Geräte weiternutzen)
     
  18. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Das sowieso. Ich benutze flache Keyboard-Cases, bei denen sich der Deckel abnehmen lässt. @Moogulator hat sein gesamtes Setup in einem Peli-artigen Gitarren Case, bei dem der Deckel abnehmbar ist.
     
  19. Green Dino

    Green Dino Techno Anno 1902

    Bei den Thon Cases kann man in der Online Konfigurator Software bei einigen Modellen "Spielbar im Case" und "Abnehmbarer Deckel" klicken.
    Manchmal finden sich auf ebay Kleinanzeigen auch sehr grosse Flightcases mit abnehmbarem Deckel.
     
    catnap gefällt das.
  20. mindsurfer23-tunes

    mindsurfer23-tunes Vorsprung durch Tekno!!

    ja das sieht auch gut aus allerdings war das am czechtek wo ich gespielt habe doch noch ne spur mehr innrichtung richtiges zelt
     
  21. catnap

    catnap ||

    Gute info !