Schwingung (elektrisch/akustisch) - wie "sieht" sie aus?...

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Michael Burman, 21. Juli 2015.

  1. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Auf einem Oszilloskop sieht man eine 2D-Darstellung einer Schwingung: Sinus, Rechteck usw.

    Aber ist eine Schwingung in der Realität (elektrisch/akustisch) auch wirklich so flach gepresst?...

    Ich denke nicht... Ich denke auf einem Oszilloskop sieht man quasi nur eine Projektion auf eine 2D-Fläche.

    Wie sieht aber ein Sinus, ein Rechteck usw. in der Realität in 3D aus, wenn man es sichtbar macht?...
     
  2. TRF

    TRF Tach

    Re: Schwingung (elektrisch/akustisch) - wie "sieht" sie aus?

    Eine elektrische Schwingung ist lediglich abnehmender und zunehmender oder die Richtung wechselnder Stromfluss. Da die Leiter linear sind und dieser Stromfluss immer mehr oder weniger gleichmäßig im Leiter verteilt ist (mal abgesehen von Extremfällen, wie Höchstfrequenz und Riesenstrukturen) ist eine elektrische Schwingung sogar recht nahe an eindimensional dran. Da die Elektronen mit sehr hoher Geschwindigkeit durch den Leiter wandern ist in einer Momentaufnahme noch nicht einmal wirklich viel von einer Schwingung sichtbar.

    Anders sieht es hingegen mit Schall aus. Der breitet sich dreidimensional aus. Wenn man ihn sehen könnte, währe jede Welle etwa so, wie diese Druckwelle wahrnehmbar: https://www.youtube.com/watch?v=Aq5TSs-yX0g

    Es gibt verschiedene Versuche, den Schall visuell darzustellen:

    https://www.youtube.com/watch?v=1zw0uWCNsyw

    https://www.youtube.com/watch?v=MvgmPoFmwa4

    https://www.youtube.com/watch?v=sThS9OfnM1s

    https://www.youtube.com/watch?v=Q3oItpVa9fs

    Leider sind die meisten Versuche aber dennoch mehr oder weniger zweidimensional.
     
  3. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Re: Schwingung (elektrisch/akustisch) - wie "sieht" sie aus?

    Ja, es entsteht quasi nur ein Querschnitt bzw. eine Interaktion mit dem Material der Projektionsfläche.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Schwingung (elektrisch/akustisch) - wie "sieht" sie aus?

    Eine elektrische Schwingung in einem Kabel kann man wohl am ehesten mit einer Hydraulik versinnbildlichen, welche ständig Flüssigkeit durch eine Leitung ein kleines Stück vor und wieder zurück schiebt. Mehr passiert beim Wechselstrom im Prinzip ja auch nicht.
     
  5. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Re: Schwingung (elektrisch/akustisch) - wie "sieht" sie aus?

    Aha, da sind also zwei Pole - Plus und Minus, und zwischen ihnen "fließt" mal mehr, mal weniger Energie in die eine oder andere Richtung. D.h. am Nulldurchgang einer Sinuswelle "fließt" für eine ganz kurze Zeit gar keine Energie. :agent:
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Schwingung (elektrisch/akustisch) - wie "sieht" sie aus?

    Das ist korrekt. Zusätzlich kann man noch eine Lautsprechermembran mit in dieses Spiel einbringen. Dann ist die positive Amplitude der Sinusschwingung ein Hervorkommen der Membran, beim Nulldurchgang befindet sich die Membran in der Neutralstellung und die negative Amplitude zieht die Membran zurück.
    Und schon haben wir ein offenes, pneumatisches System, mit dem Menschen mittendrin, der sich anhört, wie ihm die Luft um die Ohren gepustet wird. ;-)
     
  7. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Re: Schwingung (elektrisch/akustisch) - wie "sieht" sie aus?

    :supi: klingt einleuchtend. :lol:
     
  8. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Re: Schwingung (elektrisch/akustisch) - wie "sieht" sie aus?

    Hallo
    sicher lässt sich da wunderbar theoretisieren wenn es um Akustik geht...Ich würde das pragmatisch sehen denn im Endeffekt beendet unser Gehörsinn durch die Umwandlung von Schall in mechanische Bewegungen alles Gewusel. ;-)
     
  9. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Re: Schwingung (elektrisch/akustisch) - wie "sieht" sie aus?

    Naja, eine Dimension würde da, denke ich, nicht ganz ausreichen, weil man neben der Auslenkung der Amplitude in die eine oder andere Richtung noch die Zeitkomponente braucht, in der diese Auslenkung stattfindet. :cool:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Schwingung (elektrisch/akustisch) - wie "sieht" sie aus?

    Nachdem ich mich noch mal ein wenig mit Delays, Phasenverschiebungen und stehenden Wellen beschäftigt habe, bin ich über eine sehr interessante und ausführliche Artikelreihe gestolpert, die sich physikalisch fundiert mit der Raumakustik auseinandersetzt und zum Ziel hat, zu einer optimalen Positionierung und Einstellung einer HiFi-Stereoanlage in einem Raum hin zu führen.


    1: http://www.burosch.de/audio-technik/233 ... adius.html
    2: http://www.burosch.de/audio-technik/234 ... ellen.html
    3: http://www.burosch.de/audio-technik/235 ... enzen.html
    4: http://www.burosch.de/audio-technik/236 ... enzen.html
     
  12. nullpunkt

    nullpunkt bin angekommen

    Re: Schwingung (elektrisch/akustisch) - wie "sieht" sie aus?

    Stark. Ist das echt? :)
     

Diese Seite empfehlen