SCI Drumtraks - Pros und Cons

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von oshidash, 21. Oktober 2005.

  1. oshidash

    oshidash Tach

    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2017
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    naja, eine typisch 12bit maschine, heute tun das Samples auc

    naja, eine typisch 12bit maschine, heute tun das Samples auch, imo ist der <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> da drin jetzt nicht sooo der Brenner..

    generell: Wenn ich 12Bit sage, gehe ich von Linn und Co aus.. Ich muss dazu sagen: Ich bin vermutlich böse, denn die etwas seltsam 80er/rockig klingenden Teile habe ich zumindest nie wirklich lieben gelernt..

    schwach? hmm, nicht wirklich.. ne 707 klingt flacher.. eher Linn-haft..

    aber: deine Sounds kannst du da abspielen , das stimmt..
    Lautlicht gibts nicht, aber man kann damit leben..
    :hallo:

    Prommer: ja, das kann keine HArdware ausser der <a href=http://www.sequencer.de/syns/oberheim>Oberheim</a> Prommer.
    [​IMG]
     
  3. Jörg

    Jörg |

    Ich find die Drumtraks toll. Klaro, Samples tun

    Ich find die Drumtraks toll. Klaro, Samples tun´s zur Not auch, aber ist "vom Feeling her schon ein anderes Gefühl" *g* direkt mit der Hardware zu arbeiten. Auch was z.B. das Tuning der einzelnen Sounds angeht, das geht halt schneller und intuitiver mit der Hardware.
    Ich bin allerdings auch ein Freund von diesen 8/12-Bit Drummachines, ich mag den Sound einfach.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    die drumtrax war mein erster drummie,
    war ne geile zeit.
    a


    die drumtrax war mein erster drummie,
    war ne geile zeit.
    aber mit der zeit wurden die
    neueren drummies immer leistungfähiger
    was das echtzeit-programming betrifft.

    hab dann umgesattelt.
    damals auf mpc.
    mit drumtraxs-samples :D

    die clap ist ziemlich markant.
    hat immer noch charme,
    das kästchen.
    nachteil:
    proms mit guten sounds zu beschaffen.....
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:fb49434195=*oshidash*]Vielen Dank f

    Ich finde die EMU SP-12 bzw. 1200 noch sehr interessant. Diese kosten allerdings wensentlich mehr als eine Drumtraks.
     
  6. serenadi

    serenadi Tach

    [quote:3519408364=*oshidash*]Oder gibt es eurer Meinung nach

    Ich habe die Sequential TOM und war damals total begeistert von der "Natürlichkeit" der Sounds, gegenüber der TR 909, die wir damals hatten. DAMALS !

    Wenn es um "echte" Drums geht, sind heutige Samples natürlich viel authentischer.

    Der große Vorteil der TOM lag für mich in der Ansteuerung im MONO-Modus, d.h. jede Note hatte ihren eigenen MIDI-Kanal, und ließ sich damit in allen Tonhöhen spielen. (Und lässt sich, unabhängig vom MONOmode, auch so programmieren)
    Realtime kann man mit Hilfe einer Synchron-Funktion z.B. den Button für ein Instrument festhalten, während man gleichzeitig die Tonhöhe "laufen" ließ, d.h. eine HiHat lief zum laufenden Takt in z.B. 16'tel Schritten von der niedrigsten zur höchsten Stimmung.

    Ich hab noch die Percussion-Erweiterung drin, die zusätzlich noch ein programmierbaren Trigger lieferte.
    Für Elektronische Musik ist die TOM imho sehr flexible.
    Über Sound kann man streiten.
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:dea21ee5a4=*oshidash*]Vielen Dank f


    geht natürlich auch mit anderen Prommern, nicht falsch verstehen.. nur gibt es quasi aus der Musikecke nur den.. ansonsten halt klassisch mit einem normalen Brenner..

    wenn du 12 und 8bit mags, ist das schon ne nette Maschine für dich, denn sie klingt nicht schlecht, man kann sogar pitchen, was ich DAMALS superfortschrittlich fand.. eeeendlich ging das mal..

    flexibles Samplewechseln geht faktisch nur über Eproms(tm) , nur musst du dann den Bastlerweg gehen, sowas gibts halt nicht in Massen..
    aber natürlich ist das auch möglich!!

    ja, imgrunde können DMX, Linn und Co auch herangezogen werden.. besser finde ich hier aber die Maschinen, die eh Samplen können, wie <a href=http://www.sequencer.de/moogulatorium/emu.html>Emu</a> sp1200 und ähnliche, übel find ich den <a href=http://www.sequencer.de/syns/casio>Casio</a> RZ1, der wirklich nur muffig klingt imho..

    also, keine Angst: PC ist ok dafür..

    ich persönlich finde die meisten dieser Maschinen meist etwas "rockig" (das ist in diesem Falle eher ..ehm.. als "nicht electro" zu bewerten..
     
  8. Fairlight

    Fairlight Tach

    http://www.drummachines.de/beatboxer/beatbox[/b]

    [img]http://www.drummachines.de/beatboxer/beatboxer/bilder/peace.jpg

    Drumtraks ist geil, hatte selbst mal eine! Bedienung und sound waren richtig geil, und das platinen layout :D

    habe sie dann allerdings quasi gegen eine linn 9000 eingetauscht.

    was prommer samples auf eproms beanlangt, kann ich weiterhelfen!
     

Diese Seite empfehlen