Sci Fi serien (oder Filme) auf Netflix ? eure Tipps bitte.

siebenachtel

|||||||||||||
1. bin nur an netflix interessiert, keine anderen plattformen. ( habs seit heute wieder aktiviert)

so um mal reinzukommen:
Welches wären eure Tipps für Sci-Fi auf Netflix.
wo soll ich mal reinschnuppern ?
Edit: gerne Serien ! Filme auch willkommen



2. war immer grosser Fan von Star Trek, ....ausser der letzten serie, Discovery oder so.
Mag aber kein Star Wars z.bsp.



3. ich mag die meisten neueren schaupieler NICHT !.......kann drum das meiste was mich allenfalls in sachen "Handlungsstrang" interessieren würde gar nicht gucken.
Das meiste sind da komplett "leere" Gestalten die sich da vor der kamera tummeln.
Den punkt muss ich natürlich mit mir selber ausmachen ;-)

hatte eben grad auf: "lost in space" geklickt.
sah *sehr* vielversprechend aus, die ersten szenen ( die ersten 60 sekunden/ edit: war Teil 2) , ....ausser dem idioten kopf dens da zu sehen gab ( auch so die ersten 60sekunden).
Ich geh dann immer davon aus: dass wenn jemand so jemandem ne rolle gibt, dass das ganze dann nichts sein kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
An Serien stranger things, sense8 (von den Machern von „Matrix“ und „Babylon 5“ über acht Menschen, die auf telepathische Weise miteinander verbunden sind), ggf. black mirror (wobei z.B. die erste Folge so eine Sache ist) sind schon sehenswert.
Filme: bird box, blade runner 2049, flatliners, Interstellar, ...
Ältere Filme: Akira (Animationsfilm nach der Mangaserie), 12monkeys, Videodrome
 
Zuletzt bearbeitet:

Shunt

|||||||||||
Auslöschung habe ich gestern gesehen, weil alle so davon geschwärmt haben. Ich war aber nur mittelprächtig begeistert. Irgendwie Schwachsinn hoch drei.
 
staffel2 von Discovery steht noch aus.
mal gucken wann ich mir das antun mag.
Die zweite Staffel fand ich wesentlich besser als die erste. Böse Zungen allerdings behaupten, das sei nicht schwierig. In der ersten Staffel hat mit nur eine Folge gefallen: die mit Harry Mudd.

Aber ich muss noch DS9 zuende schauen, komme aber selten dazu, weil ich abends mit meiner Frau noch GoT schaue.

Grüße
Omega Minus
 
Von den hier genannten gefallen mir (in absteigender Reihenfolge):

1. altered carbon
2. black mirror

Ob das jetzt aber einem Trekkie gefällt?
 

borg029un03

Elektronisiert
staffel2 von Discovery steht noch aus.
mal gucken wann ich mir das antun mag.
Lass es lieber, die zweite Staffel ist richtig schlecht, so schlecht das es regelmäßig zum fremdschämen reicht (wenn das allerdings gemocht wird, ist die Staffel wieder gut?)

Die zweite Staffel fand ich wesentlich besser als die erste. Böse Zungen allerdings behaupten, das sei nicht schwierig. In der ersten Staffel hat mit nur eine Folge gefallen: die mit Harry Mudd.
Das Interessiert mich jetzt was du an der 2. Staffel besser als an der ersten fandest? Ich fand das war Qualitativ so ziemlich das schlechteste was ich je im Star Trek Universum gesehen hab und hat mMn auch Star Trek 5 den Platz abgerungen.

1. altered carbon
2. black mirror

Ob das jetzt aber einem Trekkie gefällt?
1. nein
2. ja

Gibt es eigentlich auf Netflix noch Expanse, oder ist das inzwischen komplett nach Amazon abgewandert?
 
Expanse nur auf amazon.

Da wir SciFi-Fans hier unter uns sind, kann ich noch Nightflyers nennen. Die beiden, die ich oben genannt habe, würde ich jedem empfehlen. Diese, wie auch die meisten anderen hier im Thread, nur Leuten die entsprechend gepolt sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich glaub Altered Carbon ist auch keine schlechte Serie, aber bei mir ist da der Funke einfach nicht übergesprungen.
Ich meinte nicht, dass es jedem gefallen muss, sondern eher, dass ich es auch Leuten empfehlen würde, die eigtl. mit SF nichts am Hut haben.

Auch hier kenne ich "nur" das Buch.
DAS war gut. Wahrscheinlich als Serie
wieder zu Tode amerikanisiert.
Nö, ist voll okay. Wie gesagt, eine SFSerie, die sich klar vom Durchschnitt abhebt.


Ich meine sowas nicht böse ... aber wenn mich z.B. eine Freundin nach einer guten Serie fragt, würde ich garantiert nicht Raumschiff Voyager nennen, dabei habe ich die schon mehrmals gesehen.
 
The Mandalorian (aktuell nur bei Disney oder irgendwo im Internet...bei Netflix früher oder später vielleicht nächstes Jahr ...:beam:
 
Zuletzt bearbeitet:

Rends

|||
Lost in space hat so den langweiligen plot vieler Serien. Ständig hat man das Gefühl es schonmal irgendwo anders gesehen zu haben.
OA fand ich ein bisschen zum Fremdschämen mit diesem merkwürdigen Tanz, anonsten ok.
Altered Carbon fand ich ganz gut.
Gestern Zero Theorem geguckt. Bin mir noch nicht sicher, ob der unter Drogen entstanden ist oder ob man Drogen braucht um sowas gut zu finden.
Akira fand ich jetzt eher langweiig, bin über die ersten 20min nicht hinausgekommen.
Bei Netflix liegt der SF Schwerpunkt eher bei den Superhelden movies, nicht so meins.
 


Neueste Beiträge

News

Oben