SCI Prophet 2000 & 2002 Editor

Dieses Thema im Forum "Hybrid" wurde erstellt von curly76, 14. Mai 2012.

  1. Hallo,

    ich wollte mich kurz vorstellen, da ich hier neu im Forum bin.

    Ich bin Curly, 35 Jahre alt und habe ein großes Hobby: Synthesizer :D
    Selbstbau von Synths ist mittlerweile auch ein neues Hobby geworden. Aber hierzu evtl. ein anderes mal etwas mehr davon.

    Aber nun zum eigentlichen Thema:
    Ich habe mir vor ein paar Wochen mal wieder einen SCI Prophet 2002 zugelegt. Vor über 16-17 Jahren hatte ich bereits mal einen 2000er, jedoch wollte er mich irgendwann nicht mehr leiden und ging von mir. Da ich jedoch die echt geilen Filter so mochte, musste jetzt wieder einer ins Haus :cool:

    Nun wollte ich Euch nicht noch ein weiteres Mal nach einen Editor für diesen Fragen, da ich die Antwort bereits kenne. Ich möchte Euch daher viel lieber eine Lösung hierfür geben.
    Die letzten Wochen habe ich einen selbst programmiert, da ich bereits die ersten Ausfällen auf meinen guten alten Disketten erleben musste. Mit dem Editor (nennt sich Prophet2000Dumper) können alle Parameter editiert werden, sowie komplette Dumps (inkl. Samples, Maps und Presets) zum PC übertragen werden, und natürlich auch gespeichert werden. Dass ganze geht natürlich auch wieder zurück zum Proph. Ferner kann man jetzt auch mal ohne die Bedienungsanleitung eigene Maps relativ einfach erstellen.
    Samples können auch als WAV importiert bzw. exportiert werden.

    Kleine Vorwarnung vorab: Die GUI ist jetzt nicht gerade Award-Winning, aber sie erfüllt zumindestens ihren Zweck.

    Das ganze kann auf meiner Homepage http://synth.curlsystems.de gedownloaded werden (ist Freeware) und läuft momentan auf Windows XP (getestet) und sollte ebenfalls unter Vista bzw. Windows 7 laufen. Eventuell mach ich mal eine Portierung auf MacOS - aber dazu brauche ich mal wieder etwas Zeit.

    Ich hoffe, es gibt noch ein paar User mit funktionierenden Prophets in diesem Forum. Dann war die Arbeit wenigstens lohnenswert.

    So, nun aber ab ins Bett...

    Grüße
    Curly
     
  2. micromoog

    micromoog engagiert

    :hallo: & :supi:

    Kommt für mich leider 5 Jahre zu spät, der 2002 hat einen geilen Sound, aber irgendwann wollte ich mir diesen Masochismus nicht mehr antun ;-)
     
  3. Willkommen im Forum,


    natürlich gibt es noch Prophet 2000/2002 User hier.
    In meinem Fall P2000.

    Habe mir Dein Programm runtergeladen - herzlichen Dank für Deine Arbeit.
    Wann ich zum testen komme, kann ich aber noch nicht sagen.

    Was aber auch eine schöne Sache ist: HxC2001 SD-Cardreader für den P2K (wobei der Einbau in einen 2002 nicht ganz so einfach sein sollte).


    Viele Grüße,
    Dom
     
  4. Willkommen Curly, gute idee lade ich mir auch demnächst mal runter ... ;-)
     
  5. Burt

    Burt -

    Danke, Curly,
    habe mir das Manual angeschaut - tolle Sache. Was ich im Manual und im Screen von dem Sample-Editor nicht ganz verstanden
    habe ist der Umgang mit und das Setzen von den Loop Points (Sustain/Release).
    Planst Du eine 'Preview' Option, so daß man modifizierte Samples roh vorhören kann?

    Werde mich morgen ans Testen begeben.

    Danke
    Burt
     
  6. Hi,

    Loops können mit der aktuellen Version 0.2 noch nicht bearbeitet werden. Momentan bin ich aber gerade an dem Feature dran. Vorhören geht dann ebenfalls über den PC :phat:
    Es fehlt momentan noch die Berücksichtigung für Rückwärts abzuspielende Samples. Sollte jedoch nicht so aufwendig sein.
    Ich hoffe, dass ich es die nächsten Tage fertig bekomme - evtl bereits Morgen. Bitte sag mir Bescheid, ob Du Probleme mit dem Starten der Software hast. Bei jemand anderem gibt es momentan noch eine Fehlermeldung, da irgend etwas fehlt. Hoffe dies ebenfalls noch lösen zu können, da ich es auf mehreren Systemen nicht reproduzieren kann, und es scheinbar mir dem verflixten Visual Studio zusammen hängt :-x

    Grüße

    Curly
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Hej

    Ein Prophet 2002 (mit einzelouts und ram ausbau) ist gerade zu mir unterwegs. Ich freu mich schon :)

    Ich hab im Moment keine Disketten zuhause und es sind voraussichtlich auch keine dabei. Ich habe vor ihn mit dem Editorprogramm zu betreiben und zu Speichern bzw zu füttern.

    Zur Sicherheit möchte ich mir aber auch noch Disketten besorgen. Vielleicht um die wichtigsten Sets drauf abzuspechern und parat zu haben. Manchmal is es ganz angenehm nicht den rechner anwerfen zu müssen. (U.A. auch ein Kaufgrund für den HW Sampler) Ich werde im Elternhaus bei den alten Rechnersachen nach alten Disketten stöbern. Bzw. versuchen gebraucht welche zu besorgen. Man braucht ja DD (720K) Disketten, soweit ich mich informiert habe. HD würde er nicht fressen, oder? Das wäre interssant, weil HDs leichter zu bekommen sind...

    Und noch eine Frage: Hat jemand Erfahrung wie sich der Prophet über Midi ansteuern lässt. Ich nehme mal stark an Sysex only. Hat jemand eventuell schon mal Patches gebastelt für die Novation SL Controllerserie oder den Lemur am iPad? Macht das überhaupt Sinn, oder wäre das so langsam, dass man garkeine Freude damit hat?
    Curly's Editor wird nehm ich mal an den Prophet ebenfalls über Sysex ansprechen, gäbe es vielleicht die Möglichkeit den Editor per Midi CC anzusteuern, sozusagen als "Translator" zu gebrauchen?

    Ansonsten Versteht er ja nehm ich mal an CCs von MOD Rad und Aftertouch, die man dann Parametern zuweisen kann. Kann man da viele Parameter zuweisen, bzw. auch ungewöhnliche ala Looppoints od Samplestart/end? :) Ich nehm mal fast an, eher nicht...

    Ich muss mich eh noch durchs Manual durcharbeiten, aber vielleicht hat jemand der 2002/2000 Besitzer schon ein paar Infos für mich.


    Ansonsten bin ich schon sehr gespannt darauf wie der Editor mit dem Instrument funktioniert.

    Coole Sache dass sich jemand so etwas für dieses Nieschen instrument angetan hat... :)
     
  8. Zur Info, es gibt auch noch originale bei SCI mit extra guten Sampels.
    Zwar etwas teuer, aber wohl einer der besten und treuesten Service aller Zeiten ... :nihao: :supi:

    http://www.winecountrysequential.com/page10.html
     
  9. Doch... meiner (P2000) frisst auch HD-Disks.

    Du musst allerdings das Loch (nicht dasjenige für den Schreibschutz) mit Klebeband abkleben.
    Anzuraten ist auch das HxC2001 SD-"Laufwerk"...


    Viele Grüße,
    Dom
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Ah sehr gut, das freut mich zu hören. Das rechte untere loch wenn man auf die oberseite schaut, richtig? Hatte sowas gehört, gut zu wisses dass der 2000er das wirklich kann. Ich nehm mal an im 2002er wird das gleiche laufwerk drin sein wie im 2000er...

    Über winecountry bin ich als erstes getsoßen, als ich mich zu informieren begann. Ich hab mir auch schon die library angesehn. Find das allerdings echt ein bißchen teuer. Einfach aus meinem gesichtspunkt heraus, mit ihm hauptsächlich selber samplen zu wollen....
    Eine gutgemachte library wär eine schöne dreingabe, für die ich aber nicht extra viel geld ausgeben wollen würde. Deshalb brauch ich ja leerdisketten....

    Ich versteh und respektiere schon, dass winecountry geld damit verdienen wollen. Dass sie die originallibrary, die anscheinend nicht so groß war erweitert haben und ressourcen in den ausbau ihrer library gesteckt haben, bzw. Ws ja auch die original library erstellt haben (ehem. Mitarbeiter?)
    Ich fänd es aber auch nicht moralisch verwerflich, wenn jemand die originallibrary am rechner liegen hat, und sie mir zukommen lassen würde. Is schliesslich ein 25 jahre altes instrument, dass nicht mehr hergestellt wird, und dessen firma es nicht mehr gibt.
    Bei von winecountry jetzt neu erstellten und verkauften sounddisketten, gut, muss nicht sein, sie wolln auch ihr geld verdienen. Anderseits würden sie an mir sowieso kein geld verdienen, weil ich wie gesagt, eine werkslibrary hier als Sahnehäubchen verstehe u nicht als essentiell...
     
  11. Guest

    Guest Guest


    Also, bei meinem 2002 hat das leider nicht funktioniert. Weder zugeklebt, noch ohne Klebestreifen.... :sad:

    Er produziert aber auch mit der einzigen DD Disk, die ich zuahsue gefunden hab (De Luxe Recorder für Macintosh Classic :D, auch schon 20 Jährchen alt) immer wieder Errors...

    Ich werd mir wohl oder übel welche besorgen müssen...


    Aber da komm ich auch schon wieder zum eigentlichen Thema zurück.
    Zu diesem grandiosen Editorprogramm!
    Lieber Curly, tausend Dank an Dich, dass Du dir die Mühe gemacht hast, dieses superpraktische Programm zu schreiben.
    Ich konnte es mit einem Prophet2002 mit Memory Extention über ein Midisport 2x2 unter Windows 7 ausprobieren und es läuft tadellos. Der einzige Absturz bzw. komische Sachen die das Programm bis jetzt produziert hat, war, als ich nach fertigem mapping und presetsmachen in einer map beim filterscaling an der cutoff herumgestellt habe und plötzlich alle Maps beim teufel, also wild durcheinander waren...
    Hie und da passieren komische Dinge, vielleicht is das auch der Hardware geschuldet...

    Insgesamt macht das das Instrument so viel besser zugänglich. Alles is übersichtlich. Der Loop Editor mit Waveformdarstellung funktioniert blendend. Die Vorhörfunktion ist genial praktisch (Es is auch sehr witzig das sample über die Soundkarte und dann vom Prophet zu hören im Vergleich). Ich weiß nicht ob ich so schnell einen Zugang zum Prophet gefunden hätte, wenn ich ihn nur übers Frontpanel mit dieser sehr zähen Bedienungsanleitung bedienen lernen hätte müssen...

    Wenn Verbesserungsvorschläge Sinn machen, dann hätte ich folgende:

    24bit Sample Import support! - Ich hab ein Weilchen gebraucht zu checken, warum er bei manchen Samples beim importieren spinnt, bzw er manche mag und manche nicht. Ich bin dann draufgekommen, dass er eben 24bit nicht auf 16bit wandelt. Das muss ich jetzt vorher per Stapelverarbeitung selber machen. Ich wollte mit Voxengo's r8brain auch gleich die Samplerate für den Prophet umrechnen, wenn ich schon dabei war...also brav alles auf diese 41,667 khz gerechnet. Die konnte er dann aber auch nicht einlesen...:sad:
    jetzt weiß ich, ich converte alles zu 16bit 44.1 und alles is gut...

    Wäre aber durchaus praktisch wenn er es könnte... Ich weiß nicht wieviel aufwändiger die bitconversion im Vergleich zu Samplerateconversion is.

    Dann wäre es auch praktisch, über den Editor den Samplingvorgang starten zu können. Is aber nicht essentiell. Ich weiß nicht ob das überhaupt per sysex möglich wäre...

    M.E. wichtiger wäre es, nur einzelne Sounds zum Prophet transferieren zu können. bzw auch vom Prophet zum PC laden zu können.
    Oder auch Sounds im Editor kopieren zu können. Manchmal, wenn man bei einem großen Set nur ein kleines Sample austauscht, muss man wieder den kompletten Dump machen, der ja ein Weilchen braucht. So was wie "Load One Sound", was von Diskette geht.

    Ich wusste anfangs garnicht dass der Prophet immer in beide Richtungen Midiverkabelt sein muss um mit dem Editor bedienbar zu sein. Leider verträgt sich der Editor anscheinend nicht mit Miditrix (einfaches Midi Routingmatrix Programm), sodass es bißchen kompliziert is, ihn mit einem Keyboard anzuspielen während man ihn editiert. Außer man hat eine Midimergrebox. Vielleicht sollt ich da mal ein anderes Midiroutingprogramm ausprobieren. MidiYoke? oder wie heisst das?


    In der Anleitung steht irgendwas davon, dass man die Modulationsziele FIltercutoff und Lautsärke über das Modulationsrad bedienen kann. Ich hab das aber leider nicht geschafft. Du kannst, die LFO intensität damit reinfahren, das geht bei mir. Aber ohne LFO nur übers Modulationsrad eine Filterfahrt machen - Fehlanzeige! :sad: Kann mir da wer vielleicht weiterhelfen?




    In der nächsten Zeit werde ich den Editor noch mit einem Motu Midi Express 8x8 testen.
    Ich bin wirklich sehr dankbar für dieses Programm...


    Der Prohet macht, bis darauf, dass er irrsinnig laut Brummt und das Diskettenlaufwerk heiklig is schon Spaß!
    Ich hoff ich muss das Laufwerk nicht austauschen...
     

    Anhänge:

  12. Burt

    Burt -

    Hallo Saftpackerl,
    zu Deiner Frage:

    >In der Anleitung steht irgendwas davon, dass man die Modulationsziele FIltercutoff und Lautsärke über das Modulationsrad bedienen kann. Ich hab das aber leider nicht geschafft. Du kannst, die LFO intensität damit reinfahren, das geht bei mir. >Aber ohne LFO nur übers Modulationsrad eine Filterfahrt machen - Fehlanzeige! :sad: Kann mir da wer vielleicht weiterhelfen?

    Du mußt die LFO Frequenz auf 0 stellen. Das ist dann ein fixer DC-Offset zu VCF-Cutoff und Amp, den Du über das Mod-Wheel regelst.
    Abhängig vom Propheten klappt das mehr oder weniger gut - versprich Dir nicht zuviel davon.

    (Im Prophet2012-Editor sind einige Mouse-Overs 'versteckt', die Tips und Oddities enthalten)

    Burt
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Ah danke. Klappt!

    Was beim Editor auch noch praktisch wäre: wenn er sich die Einstellungen für midi bzw memory extention, rx handshake etc merken würde. Is schon ein bisschen zäh das jedesmal neu einstellen zu müssen... :)

    DD Disketten sind übrigens echt mühsam zu bekommen...
     
  14. Dann hoffe ich, dass Dein Laufwerk nicht defekt ist.
    Meins hat im März dieses Jahres keine Disketten mehr lesen wollen.

    Die beste Lösung war ein HxC2001 SD-Laufwerk.

    Da braucht man dann auch keine Disketten mehr.
    Und Du kannst auf 1GB ca. 1000 Disketten speichern - ergo: nur noch eine SD-Card für alle Disketten, die Du auftreiben kannst, bzw. selber erstellen möchtest.
    Einer größeren SD-Card steht auch nichts im Weg.


    Viele Grüße,
    Dom
     
  15. Burt

    Burt -

    Hallo Saftpackerl,
    >
    >Was beim Editor auch noch praktisch wäre: wenn er sich die Einstellungen für midi bzw memory extention, rx handshake etc merken würde. Is schon ein bisschen zäh das jedesmal neu einstellen zu müssen... :)
    >

    Win7 64Bit? Da sollte es helfen, das Programm auf den XP Kompatibilitätsmodus einzustellen.
    Ich check' mal mit Curly, ob wir das fürs nächste Release besser hinbekommen.

    Bis bald
    Burt
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Richtig! Ich werd das ausprobieren. Danke

    Du bist auch beteiligt? Sehr fein. Was is denn noch so geplant für die nächste Version, wenn ich fragen darf :)


    Tausend Dank an Euch für dieses Programm nochmal
     
  17. So, die erste *MAC* Version ist fertig :D

    Ich suche noch ein paar Freiwillige zum Antesten. Da es meine erste MAC SW ist, sind noch einige Feinheiten an der GUI zu machen. Leider keine Universal-Binary Version, da das verwendete Framework leider hierfür nicht zu übersetzen geht. Muss da noch auf ein zukünftiges Update hoffen. Deshalb leider nicht für PPC-Macs - bisher getestet unter
    MacOS 10.8 und Intel.

    Wer interesse hat bitte per PM bei mir melden.
     
  18. Neuste Version für PC und Mac ist nun Online http://prophet2012.curlsystems.de :D

    Neues Projekt ist gerade in Arbeit: Dem Prophet MIDI Controller im ROM implementieren (wurde ja auch langsam Zeit). :mrgreen:
     
  19. Hi Curly

    Danke Dir für deine Mühe.

    Der Editor ist spitze!

    Ich verwende ihn unter Windows 7 und mit einem Motu MidiExpress 128

    Ich habe einen 2002+ mit den 8 Einzelouts, und bin jetzt erst kürzlich dahintergekommen, wie ich diese, wenn ich den Prophet als Drummachine nützen will, sinnvoll ansprechen kann. Nämlich so, dass ein Output für einen Sound fix reserviert ist.
    In den zwei zusätzlichen Seiten der "+" Anleitung, die ich nicht hatte :), wird nämlich verraten wie dies funktioniert - und zwar im Midi Mode 4 muss man dynamic allocation auswählen und auf FO /Fixed Output) stellen.

    Wenn ihr diesen Befehl noch irgendwie in den Editor reinbekommen würdet, wäre ich euch extrem dankbar. Dann könnte ich das am Rechner mitabspeichern. Unkomplizierter...


    Insgesamt ein tolles Stück gratis Software - Tausend Dank!

    Grüße
    Bernie
     
  20. Großartig!!

    Ich bin gespannt!
     
  21. vielen Dank für den Editor. :supi: :supi: :supi:

    Wenn man zu der Überlegung kommt ein Emulator Kit für den SCI 2000 zu besorgen, kann hier jemand mit einem SD-Card Image dienen / mit einigen Sounds ?

    Grüße
    Mike
     
  22. Hallo Curly,

    vielen, vielen Dank für diese großartige (und dann auch noch kostenlose) Software! Einer der bestklingenden Sampler wird damit endlich komfortabel nutzbar. :supi: :supi: :supi:

    Ich hab eigentlich nur eine Frage: Was hat es mit dem Burst Mode auf sich? Da wird man auf die Website verwiesen, konnte dort aber nichts zu finden. Würde das mit einer USB->Serial Schnittstelle funktionieren?

    Die Midi Controller-Steuerung hört sich in der Tat auch sehr spannend an! :)
     
  23. Den dynamic allocation fixed output mode werde ich demnächst noch in die Software einbauen. Komme momentan leider noch nicht dazu.

    Der Burst-Mode kann leider nicht direkt mit einem USB-Serial-Kabel verwendet werden. Hierfür müsste man einen Mikrocontroller verwenden, der bei MIDI Sysex dann die Geschwindigkeit Richtung Prophet verändert. MIDI Interfaces können leider immer nur die original Geschwindigkeit fahren. Ich habe dies für mich hier gleich inkl. Gateway mit zwei weiteren MIDI-In und Outs realsisert. So kann ich z.B. einen Sequenzer einfach während des Bearbeitens durch den Editor weiterlaufen lassen. Eine genauere Beschreibung über den Aufbau bin ich noch schuldig. Leider ist die CPU im Prophet etwas stark am Limit, so dass bei 266% MIDI Baudrate nur ca. 180% Geschwindigkeitsvorteil effektiv entstehen. Höher
    verkraftet der Prophet dann mit seiner HW auch nicht mehr Fehlerfrei :selfhammer:

    Die MIDI Controller modifikation ist beinahe abgeschloßen - es müssen noch ein paar Tests auf Wechselwirkungen gemacht werden, da ich nicht das Ganze ROM aufdröseln konnte. Freie RAM stellen mussten dann auch durch Trial&Error ermittelt werden. Die Presets wurden dann für den zusätzlichen Code geopfert (ist nicht wirklich traurig :mrgreen: ).
    Auch hier musste ich ein wenig kreativ den Code verteilen, da einige Lookuptabellen dazwischen waren. Gibt es freiwillige Tester? :floet:
     
  24. D.h. Du hast zwei weitere MIDI I/O in den Prophet eingebaut?

    Bzgl. Presets beim Midi Controller meinst Du die Wavetables, oder? Die sind aus meiner Sicht in der Tat entbehrlich. ;-)

    Wäre da als Tester sofort an Board! Nach welchem System hast Du die Controller vergeben?

    Ich habe noch eine Anregung: Um die beim Import quasi regelmäßig stattfindende SRC unnötig zu machen (einer der Vorteile vom Prophet ist ja Transposition ohne SRC) könnte man auch die Datei einfach auf die neue Samplerate umstellen (gerade 44,1 liegt ja recht nah an ca. 41,67). Ggf. vielleicht sogar mit automatischer Umrechnung und Anpassung des Tune-Parameters beim Sample. Dann könnte das Sample an sich meist unverändert bleiben, und trotzdem die Frequenz korrekt wiedergegeben werden.

    Noch mal Danke! :supi:

     
  25. Meine Burst-HW besitzt USB um mit dem Editor die Daten auszutauschen. Ferner gibt es da noch ein weiteres MIDI-Duo für den Sequenzer. Wenn gerade am Editor nichts gemacht wird, dann werden die Sequenzerdaten an den Prophet geschickt. Damit kann ich den Sequenzer dann einfach neben dem Editor laufen lassen, und zudem mit 'Highspeed' die Samples transferieren.

    Folgende MIDI Controller sind momentan umgesetzt:
    #98: select sound (only if not in MODE1! In MODE1 MIDI channel of CC will be used to select sound)

    #72: VCA Release
    #73: VCA Attack
    #74: Cutoff (all sounds)
    #75: VCF ENV Amount
    #76: VCF Velocity
    #77: Resonance (all sounds)
    #78: VCA Decay
    #80: VCF Attack
    #81: VCF Decay
    #82: VCF Sustain
    #83: VCF Release
    #84: VCA Sustain
    #85: VCA Velocity
    #86: VCF Tracking
    #87: Attack velocity sens
    #88: Release velocity sens
    #89: Velocity start point
    #91: VCF Resonance

    #92: VCF Cutoff Mode (all sounds):
    0=+ Mode
    1=- Mode
    2=+/- Mode

    #93: Stack Detune (all sounds)
    #94: Stack Delay (all sounds)
    #95: LFO Frequency (all sounds)
    #96: LFO Init Amount (all sounds)
    #97: LFO Velocity Sensitivity (all sounds)

    Die Belegung entspricht den Reglern von meinem K5000S :mrgreen:
    Cutoff für einen einzelnen Sound konnte ich nicht umsetzen, da hier der Prophet hübsch abschmiert :roll:
    Für alle Sounds gleichzeitg funktioniert dann mittels Controller #74.

    Im Omni Mode wird der Kanal des CC genommen um den Sound auszuwählen. Falls nicht im Omni Mode muss vorher mittels CC #98 der Zielsound vorher ausgewählt werden. Da die CPU etwas langsam ist, darf nicht zu heftig an den CCs geschraubt werden, da es ansonsten mal zu etwas Latenz kommen kann. Controller #74 und #77 hingegen verursachen hier keine Latenz. Liegt daran, dass ich die Soundparameter komplett für jeden empfangenen CC kopieren muss. Cutoff und Resonanz werden hingegen direkt auf die CV addiert bzw. subtrahiert.

    Hübsche Idee mit dem Non-SRC: Jedoch würde dann der Samplebereich um ein paar Tasten, je nach Samplerate, reduziert bzw. verschoben werden. Mal sehen, die SRC ist auch von hoher Qualität :opa:

    Ja, die Preset-Waves sind nun alle futsch :lol: Für einen Soundcheck sollte man nun vorher etwas laden...
     
  26. Hier mal ein link von einem Freund von mir der sich jetzt reichlich amüsiert mit einem meiner ehemaligen SCI Kisten.
    Er benützt zum Sci P2000 Editor auch Sound Forge 7.

    Am Ende könnt ihr auch ein paar Samples hochladen, er würde sich natürlich auch sehr freuhen wenn ihr im auch welche schickt zum teilen :nihao: !!

    http://www.crazy-patroche.com/artic...00-avec-l-editeur-prophet-2012-118093433.html

    PS: Die Seiten sind auf Französisch aber es gibt ja Google Übersetzter...
     
  27. Danke für den link!

    Hab einen grossen teil der patches auch schon ausprobiert.
    Ich bin mir nicht sicher obs an meinen prophet/der Verbindung/meiner Bedienung liegt oder an den patches selbst, aber manche presets und maps haben "Fehler" ...es fehlen manchmal Sounds etc.

    Aber ein paar sehr nette, gut spielbare Sachen sind schon dabei!


    An Curly:
    Wie wird man das neue OS dann draufspielen können? Per Midi dump oder muss man dann irgendwelche eproms tauschen? Ich kenn mich nicht aus... :)

    Deine Burst Hardware klingt verlockend...
    Ich geh mir meistens ein Getränk holen oder aufs WC, wenn ich einen Sound auf den Prophet sende :)
     
  28. Hej Curly

    Gibts Neuigkeiten vom OS aufbohren?
     
  29. Momentan ist gerade etwas Stillstand in die Sache gekommen, da Nachwuchs und mit Hausbau beschäftigt.
    Ich habe das Controllerhandling bereits implementiert, jedoch gibt es noch Schwierigkeiten ein paar Bytes freies RAM zu finden. Aktuell ist die ganze Kiste um einen Halbton verstimmt, und es kann zu einem Crash bei wilden Parameteränderungen kommen. Also noch nicht ganz Endkundentauglich :? Scheinbar wird das momentan verwendete RAM für irgendetwas anderes verwendet. Das Auffinden ist nach dem Try&Error Prinzip, da in der Software 'wild' adressiert wird.
    Es ist recht Aufwending, da für jeden Versuch ein EPROM gebrannt werden muss. Fazit: Eine schnelle Lösung wird es leider in naher Zukunft wohl eher nicht geben. Vielleicht werde ich es Schrittweise 'finalisieren' - sprich erstmal CC für Cutoff+Reso, und dann für den Rest nach und nach, da hier mehr RAM ins Spiel kommt. Lustigerweise verhält sich das ganze auch noch unterschiedlich zwischen 2000er und 2002er (liegt wohl am Keyboardcontroller [beim 2002er ist dieser natürlich nicht auf dem Mainboard bestückt] und dessen Handling).
     
  30. Ja, kein Stress natürlich.

    Da hat der Nachwuchs und das Eigenheim natürlich Priorität vor so einem anachronistischen Stück Technik :) das versteht jeder...
     

Diese Seite empfehlen