Sempé verstorben

Area88
Area88
|||||||||||
Der französische Cartoonist, Illustrator, Zeichner

Jean-Jacques Sempé​

hat am gestrigen Donnerstag (11.8.2022) das Zeitliche gesegnet. Wer nicht wenigstens eines seiner Werke kennt, sollte es nachholen.

Aus meiner Sicht besonders zu empfehlen: "Volltreffer" (Cartoons, 1959)
1660286967312.png

Seine Arbeiten für "The NEW YORKER" lassen sich hier bestaunen.
 
Pepe
Pepe
|||||||||||||
Den "Volltreffer" kenne ich noch gar nicht. "Der kleine Nick" ist absolut genial und heute immer noch saulustig. Man merkt in allen Geschichten, dass da die Edelfeder von Goscinny am Werke war. Die Zeichnungen von Sempé passen ebenfalls wunderschön dazu.

Ein tolles und langes Leben, das der Künstler geführt hat. Danke!
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Ein grandioser Zeichner mit unverwechselbarem Strich und sehr feinem Witz -- sicherlich einer derjenigen, die in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg dafür gesorgt haben (ähnlich wie Louis de Funès), daß Franzosen und Deutsche wieder zueinander finden, denn plötzlich haben sie gemerkt, daß sie über dieselben Dinge lachen. Das würden Erbfeinde nie tun, oder?

Der Kleine Nick ist ein Klassiker, den ich noch heute immer wieder gerne lese -- das erste Buch habe ich 1979 zur Einschulung bekommen von meiner Patentante, die es ihrerseits durch ihre Arbeit auf der Kinderstation im Zürcher Triemli kennen- und lieben gelernt hatte.

Danke, Sempé.

Stephen
 
Zuletzt bearbeitet:
Feinstrom
Feinstrom
*****
Sehr traurig.
Gerade keine gute Zeit für Zeichner - Raymond Briggs ist auch gestorben.
Mit dem bin ich quasi aufgewachsen ("Father Christmas", "The Man", "Fungus the Bogeyman" oder das Meisterwerk "When the Wind Blows").

Schöne Grüße
Bert
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben