Sequencer Talk (Video-Livestream) - Feedback & Mitmachen

Hättet ihr denn Lust an einem Livestream rund um Music Gear?

  • ja

    Wahl: 46 86,8%
  • nein

    Wahl: 7 13,2%

  • Anzahl Votes
    53

Niki

|||||||||||
Hab zwar beide nicht, aber ich denke das der NerdSeq dem Eloquencer locker das Wasser reichen würde.
 
Modular ist heute nicht Thema, wir werden bestimmt ein paar Themen nicht machen können aber alles rotieren, das ist der Maximalplan, vermutlich haben wir einen Gast und werden dann sogar 2-4 Themen droppen zugunsten einer Harmonie und mehr Fragen zwischen uns. Es gibt immer noch mehr Montage. Nicht nur solche von Yamaha, obwohl über den könnten wir auch mal reden. Siehe auch Plan - was maximal dran kommt, denke aber wir droppen §13 und 1-2 andere Themen auch.

Außer - es gäbe einen Wunsch, dass wir das offiziell behandeln. Genau deshalb gibt es diesen Thread - wir schauen nach möglichst vielen Leuten, was sich da deckt und so - und was via YT kommt natürlich auch genau so..

Wir versuchen das immer ein bisschen zu oszillieren, und bisher haben wir sogar jede Woche was gemacht, das ist doch schon recht viel für nebenbei..
 
Zuletzt bearbeitet:
wer noch reden will - live - https://meet.jit.si/stammtisch da!! nur Chrome geht!! jetzt!!! hier!!


Sequencer Talk - Episode #5 Synth Reactor FM Controller

Die Sendung

View: https://www.youtube.com/watch?v=hb58_xYWrGo



- [x] Synth Reactor Thomann https://www.gearnews.de/thomann-macht-von-heute-an-bis-zum-17-3-ein-grosses-virtuelles-synthesizerfest/ und 14-17.03.2019 Thomann Synth Reactor Event - LOOK MUM NO COMPUTER / Cuckoo / BoBeats / Doctor Mix / DivKid / HAINBACH / Rachel K Collier / Dawless Jammin‘ / Simon The Magpie / The Tuesday Night Machines / Ann Annie / Once Upon A Synth / Jakob Haq / PlugInGuru / Molten Music Technology / Accurate Beats / Automatic Gainsay / Noir Et Blanc Vie / SynthMania / Gaz Williams / Multiplier / SoundsAndGear / 8-Bit Keys / VØSNE / Synth Anatomy - https://www.instagram.com/explore/tags/tsr19/
- [x] Aktuelle Drum Maschinen (Anlass Twisted Electronics Deton 8, kommt noch mehr von da „Therapkid“ - etc)
- [x] Ungewöhnliche Controller und ihre vor und Nachteile (Roli, Touché, BobPad, Haken Kontinuum, Madrona soundplane, Thunder und Ersatz Sensel https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/sensel-neuer-mpe-controller-im-buchla-thunder-stil.146348/), Skalen, Microtuning und Knöpfe? Modulare Controller, SynthProject / Mario Jurisch http://www.synth-project.de)
- [x] APPS der Woche -FM Synthesizer NFM, Dixie, FM4, Fm essentials und DXi - Shootout
- [x] Nerdlich Nerdlich der Mitte – Synthesizer Meeting Impression 2019 und 15.-17.3.2019, Hollage: Nerdlich der Mitte V (Es ist voller Schrauben!) - vor dem HK ist vor dem HK ..
- [x] Gute Sequencer - Squentix/Cirklon, Deluge, Octatrack, und Co?
Weitere: Polyend, Notron, RPE SEQ12, GEnoqs, Schrittmacher, etc, Squarp… 
Hauptsequencer für Studio und Bühne - inkl MPC Live/ MPX X
Next: Modular und Stepper.. - Vorteile Seq mit Klangerzeugung (Grooveboxen) vs. Ohne
https://www.sequencer.de/synthesizer/forums/hardware-sequencer.145/
Wie muss der perfekte Sequencer aussehen? Was muss er können?
Elektron - könntet ihr auf die Frage eingehen, ob der Model:Sample für Octatrack-Nutzer rausgeschmissenes Geld ist?
- [ ]
- [ ] Melodien und Controller – Erfindungsmaschine ACD Gen – als sehr handliches MIDI-Gerät - Alternativ: Synthimuse, Midimutant Künstliche Evolution mit Klangerzeugern, die der Midimutant nicht kennt, Counterpointer, Triadex Muse, Imaginator VCX, Karma und Vermona Random Rhythm etc.
 
Zuletzt bearbeitet:

moognase

|||||||
Ich wollte noch einmal meine Frage von jestern wiederholen, die noch ein wenig Klärung bräuchte ...
Gibt es heutzutage Sequencer oder Grooveboxen, die ähnlich aufgebaut sind wie die alten QY-Sachen? Sprich, mit einer normalen Tastatur vornedran und einem anständigen Sequencer drin. Nee, ich will da nix dranhängen, sollte All in One sein. Force, MPC und Konsorten haben ja diese Pads, Das finde ich zwar zweckmäßig für Live-Sachen, aber: Was ist bloß so schlimm an Tastaturen, dass man sie nicht mehr einbaut? Oder übersehe ich da was? Schafft sowas ein iPad, gibt's da anständige Apps? Oder ganz was anderes? Stichwort mobiles Instrument mit großem 16- oder 32-Spur-Sequencer mit Notenkapazität satt zum Komponieren von Liedern, also in erster linie linear. Eben nicht basierend auf Live-Performance und so. Den QY 70 habe ich noch, aber er ist halt schon müde und die Klänge sind nicht alle so Hifi wie ich sie gern hätte. Hm.
Ziel: Sowas wie mein Stückchen von 1994 oder so in dem doofen Video „Cork Rush“ von Anno Bla, gebastelt nur am QY20. Da geht's eben um ganz was anders, kein DJ-Ding zum Berühmtwerden, sondern eine lustige Imitation von Stummfilm-Musik. Klassischer Songaufbau, amüsante Wechsel und sowas. (Bitte keine laute Trompeterei nach dem Motto: Das ist unwichtig, da nicht zum Goldzaubern, Guetta usw. Ist mir wumpe! Danke für das Verständnis.)
View: https://youtu.be/ZOTsgSEcojI
 

spk

||||||||||
Ich wollte noch einmal meine Frage von jestern wiederholen, die noch ein wenig Klärung bräuchte ...
Gibt es heutzutage Sequencer oder Grooveboxen, die ähnlich aufgebaut sind wie die alten QY-Sachen? Sprich, mit einer normalen Tastatur vornedran und einem anständigen Sequencer drin. Nee, ich will da nix dranhängen, sollte All in One sein. Force, MPC und Konsorten haben ja diese Pads, Das finde ich zwar zweckmäßig für Live-Sachen, aber: Was ist bloß so schlimm an Tastaturen, dass man sie nicht mehr einbaut? Oder übersehe ich da was? Schafft sowas ein iPad, gibt's da anständige Apps? Oder ganz was anderes? Stichwort mobiles Instrument mit großem 16- oder 32-Spur-Sequencer mit Notenkapazität satt zum Komponieren von Liedern, also in erster linie linear. Eben nicht basierend auf Live-Performance und so. Den QY 70 habe ich noch, aber er ist halt schon müde und die Klänge sind nicht alle so Hifi wie ich sie gern hätte. Hm.
Ziel: Sowas wie mein Stückchen von 1994 oder so in dem doofen Video „Cork Rush“ von Anno Bla, gebastelt nur am QY20. Da geht's eben um ganz was anders, kein DJ-Ding zum Berühmtwerden, sondern eine lustige Imitation von Stummfilm-Musik. Klassischer Songaufbau, amüsante Wechsel und sowas. (Bitte keine laute Trompeterei nach dem Motto: Das ist unwichtig, da nicht zum Goldzaubern, Guetta usw. Ist mir wumpe! Danke für das Verständnis.)
View: https://youtu.be/ZOTsgSEcojI
Manche hoffen ja, der nächste Sequenzer von Arturia wird eine Mischung vom Keystep + Beatstep pro. Dieser Entwicklungsschritt würde Sinn machen, da ja beide sehr beliebt sind.
 
Jepp! Wünsche dir ernsthaft, dass du ggf. das was du machen möchtest einfach selbst machst mit Leuten die du für tauglich hältst oder allein, denke dass du gute Chancen hast, viel Glück..

Zurück aber zu UNSEREM Videocast - wir machen primär einen Geartalk, das ist mit der Technik und der Idee einfach eine Reflektion, es könnten noch andere Varianten dazu kommen - aber erstmal das -

und hier könnten wir bitte weiter besprechen, was an Themenwünschen und Input kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schafft sowas ein iPad, gibt's da anständige Apps?
Ich befürchte, dass das was du genau suchst SO nicht zu finden ist. Ein Sequencer hat meist keine Tastatur, weil man diese meist einfach anschließen kann - Es spricht nichts dagegen, einem Deluge, Spectralis oder Pyramid eine dynamische normale nette Tastatur anzuschließen und die meisten haben eigentlich eher Pads oder Hilfseingaben, damit es die auch gibt - meist für die Stepeingabe aber auch für rudimentäre Real-Time-Eingaben.

Dh - ehrlich gesagt gibt es also das so nicht..
Die kleinen QY sind eigentlich kleine Workstations, dh - eine Workstation wäre ggf. gar nicht so eine schlechte Idee für dich - ein Sequencer muss nicht unbedingt Sounds bereitstellen, aber ich lese raus, dass du eigentlich sowas suchst, was eher einen Synth als einen Sampler an Bord hat - Sampling hingegen ist deshalb oft drin, weil Sampling immerhin ohne spezielle Synthese immer irgendwie zu gebrauchen ist. Sequencer mit Sampling sind daher eine der sinnvolleren Lösungen für Sequencer - ggf. wäre eine gute Synth-Klangerzeugung auch gut, ggf. wäre da nur die Frage ob Orchestrale Denkweise oder eher Synth besser ist - hier gäbe es gute Argumente für beide Seiten - das hängt sehr von Denkweise und Arbeitsidee ab, ..

Ich habe NICHT mit den QY gerarbeitet - dh - ich kenne nicht alle Details, ggf. muss ich mir das noch ansehen - um kompetentere Antworten zu geben. Von HW Sequencern würde ich aber komplette Live-Bedienung erwarten, heute spätestens - aber im Studio könnte man durchaus auch andere Dinge akzeptieren, weil da Bedienzeiten kein Problem sind ..

Klingt aber alles so, dass Stepeingabe da weniger wichtig ist, also Lauflicht brauchst du vermutlich nicht, dh eher kein Elektron und Electribe-Vertreter, eher Pyramid, MPC oder Deluge ginge noch, ggf. Cirklon - denke aber auch der ist zu sehr "Stepsequencer" in seiner Konstruktion und Ansatz.

Oder? Ich muss mir mal die Vorgehensweise bei QY700 ansehen, um noch mehr zu sagen..
Aber Echtzeit-Einspielung haben sie faktisch alle - Dein Einspielkeyboard kannst du aber immer anschließen, an alle die wir so angesprochen haben kann man das..
 

moognase

|||||||
Hm, wie schade, aber vielleicht kann ja Beh… Oh, schnell den Gedanken retour, sonst machen die das wirklich und der Urlaub fällt ins Wasser.

Die QY waren halt so schön praktisch und für ihre Zeit lustig und neu, und sie hatten einfach eine unübertroffene Mitschleppability. Der 700er hatte einen wirklich großzügigen Sequencer, der Step und Realtime konnte aber auch Loops, wenn man wollte, und der Screen war für damals schon nicht schlecht. Ich bin ja ein großer Freund bescheuerter Sounds, und sofort konnte ich mich in die albernen Effekte verlieben, Lachen, Schrei, Hundegekläff, Gewehrschuss, Feuerwerk, Schritte, und sowas alles. Lustiger Kitsch halt.

Es war halt auch sehr fokussiert mit dem 700er, den ich viele Jahre hatte, da eben kein Computer, also nix mit YouTube und sonstiger Ablenkung, das hatte schon was. Man machte aber auch sehr gezielt Musik damit, da ja so vieles ging, das Repertoire an Möglichkeiten war generös. Nur viele Sounds wurden irgendwann ein bisschen altbacken, und vor allem bestimmte Drumsounds klingen einfach lofi aus heutiger Sicht, finde ich. Der QY700 hat mich eben lange Zeit sehr happy gemacht, weil er so kompakt und vielseitig war, und das Timing war deutlich tighter als bei Yamaha-Workstations um die Zeit rum. W7, die hatte ich ein paar Jahre sogar auch mal ganz früher, das war eine echte Gurke in Sachen Timing, hat aber auch Laune gemacht, irgendwie.

Toll war eben auch bei den QYs durch die Bank weg, dass da eben auch so folk-orientierte GM- und XG-Klänge dabei waren, Banjo, Fiedel, Zither, solches Zeug. Ich hatte einfach das Gefühl, das passte zu meiner Ideologie des unverhohlen Peinlichen. Hihi.

Die heutigen Groovies scheinen aber eher keine Workstation-Mentalität zu haben, und die Workstations heute sind eben für meine Zwecke zu klobig. Es geht eben alles mal zu Ende. Vintage.

Na ja, so muss der alte 70er noch ein bisschen durchhalten. Danke für deine Einschätzung!
 

spk

||||||||||
Tolle Sendung, toller neuer Auftritt- mit Intro und so. Geteilter Bildschirm ist klasse, das vermindert die Kamerawechsel. Solange keiner etwas zeigt, braucht man ja kein Einzelbildschirm. Schade, dass es mit dem Gast nicht geklappt hat. Technische Anforderungen sind schon hoch, für Deutschland. Oder wie Merkel so schön gesagt hat, Internet ist für uns alle etwas Neues. :P
Die höheren Anforderungen vermindert natürlich den Kreis der möglichen Gäste. Und die Gäste waren bisher sehr sympathisch. Naja, die beiden Gastgeber sind auch ganz ok. :P :mrgreen:

Deans Bildqualität war schlechter als mit Jigsi , Moogulators Bildqualität war so wie immer.
Ton war so wie immer, gut.

Tolle Vorführung mit dem Kontroller.
 
Zuletzt bearbeitet:

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Deans Bildqualität war schlechter als mit Jigsi
Womit haben die das gemacht? Hab' hier und da vorgespult und die Ansage vielleicht verpasst, ist meist nicht viel für mich dabei, aber meine Interessengebiete sind auch eher untypisch.
 

spk

||||||||||
Ich glaube Dean hat es mir gesagt aber ich hab’s wieder vergessen. Ich weiß nur noch, dass die Streaming-Plattform gewechselt wurde. Der Auftritt ist jetzt professioneller aber es wird auch mehr Upload Perfomance verlangt.
 

deanfreud

#MAKEKRACHANDLOVE
Richtig wir haben die Platform für den Stream geändert, da der mehr Möglichkeiten bietet. (lief im Test auch super) Was allerdings mit dem verdammten Up-stream bei mir los war kann ich noch nicht genau sagen. Vielleicht lag es daran das die blöde LIÈ Software von Expressive E noch an war, die irgendwie mein Mac nicht mag oder es lag daran, dass ich meinen alten Router nutzen musste, da der neue nur Mist gemacht hat und nicht richtig wollte. :meise:

Livestreaming ist immer etwas heikel und wir sind halt auch auf Freeware angewiesen. Eigentlich hatte ich eine andere Platform raus gesucht, die allerdings mit dem Ton nicht so berauschend war und wieder ein fettes Logo im Bild gehabt hätte. Beim Moogulator ändert sich demnächst auch noch ein wenig im Set Up und dann bekommen wir wahrscheinlich sexy Qualität hin. Unser geblubber müsst ihr dann trotzdem noch ertragen bis wir uns so ne heiße Synth Mama leisten können die euch den neuen Moog nur in ... ok, ich schweife ab ;-)

Hätte ich noch ein drei oder vier hundert Euronen übrig würde ich mir für euch extra einen Streaming Rechner hinstellen, ist aber derzeit nicht drin. :shithappens:


Ich freue mich allerdings das euch der Starter und das Intro gefallen haben. Hab da die ein oder andere Stunde dran gesessen und geflucht. :microwave:


Wir arbeiten jedenfalls daran, euch den Sequencer Talk noch besser zu präsentieren. Wird also nicht langweilig!
 

deanfreud

#MAKEKRACHANDLOVE
Fritzbox Router kann man als UPnP-Streaming Server verwenden. Man braucht nur ne USB Festplattte.
Ok vielleicht verstehe ich das falsch aber ich muss nix von nem Datenträger streamen. Es ging mir eher darum das ich einen Rechner gebrauchen könnte der mehr Leistung für die Verarbeitung der Signale / Programme mitbringt.
 

spk

||||||||||
Ok, dein PC ist etwas schwach auf der Brust.

Du hattest aber auch einen schlechten Upload Durchsatz an dem Abend. Für Jigsi hatte es aber gereicht, haben wir ja beim Stammtisch gemerkt.
 
Morgen - DI 20:30 machen wir vermutlich die nächste Sendung - heute kann ich nicht, weil das Forum heute ... naja, habt ihr ja gesehen nehm ich an. Updates machen.
 


Sequencer-News

Oben