Sequential Circuits Pro-one / Pro-5

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Lummerland, 13. Juli 2008.

  1. Hallo ihr Synth-Freaks, eine Frage.

    Ich habe mir für nicht wenig Geld einen Pro-one gegönnt, der Sound ist analoge Oberliega, keine Frage. Nur die Verarbeitung liegt irgendwo zwischen Billig und Plastik.

    Mich würde mal interssieren wie sich der Pro-one gegen einen Pro-5 so schlägt,(Sound, Verarbeitung und Spaß)

    Jörg
     
  2. Der Sound des ProOne ist nahezu identisch mit der letzten Prophet5 Version, da das Schaltungsdesign die auch auf Curtis-Chips basiert.
    Die Verarbeitung ist beim Prophet5 natürlich um klassen besser.
     
  3. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    Aber Quellen zu Folge soll der Pro-One ja eben keine "Eine" Stimme des P5 sein. Er soll anders klingen. Ich kann mir auch nicht vorstellen das eine Stimme des Prophets 5 so wie dies des Pro Ones sein soll, für polyphone sounds wäre das doch zu kräftig. Oder ?

    Die Verarbeitung ist wirklich besser, aber selbst der P5 hat eine nicht so tolle Tastatur, auch wenn sie Vergleichsweise besser als beim Pro One ist.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, der Pro1 ist schlimm verarbeitet, klingt aber gut. Der P5 ist weit besser verarbeitet, klingt allgemein etwas "netter" und weniger "rotzig", jedoch handelt es sich eher um Nuancen als um radikale Veränderungen.
     
  5. Ich weiß ja nicht auf welche Quellen Du Dich berufst, aber eine Stimme des ProOne ist die exakte Kopie die des Pro5. Damit meine ich die letztere Versiond es Pro5, welche auf die Curtis Chips basiert.
     
  6. Pro-1

    Also ich konnte mit meinem Pro1 diese geilen Leadsounds wie bei The Prodigy ( who´sgot the poisen ) erzeugen.
    Ich hatte auch eine späte Version des Pro5 mit midi.
    Der glang schnittig wenn mann alle stimmen auf eine Taste gelegt hat.
    Aber wie Pro 1 klang er nicht.
    Vielleicht gibt es auch unterschiede zwieschen der Midi Version un den CV Prophet 5 ????
     
  7. Wiegesagt gab es den pro5 in mehreren Revisionen. Die Ersten hattennoch die SSM Filterchips, die häufig ausfielen, sodass dann auf Curtis CEMs ausgewichen wurde. Beide Filter unterscheiden sich natürlich schon klanglich.
     

Diese Seite empfehlen