Single Sample -> "Instrument" (Alchemy like)?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von otto auch, 1. April 2015.

  1. otto auch

    otto auch Tach

    Hallo,

    hätte gern nen Sampler, den man mit einem Sample füttert und der ein brauchbares Ergebnis über zwei - drei (lieber weniger dafür aber gutes Ergebnis) Oktaven liefert. Hardware wäre dabei gut aber nicht zwingend. Achja den Algorithmus von Alchemy finde ich schon ziemlich gut.. allerdings ist mir die Samplefunktiongeschichte bischen zu dünn und auch in einigen Bereichen nicht anwenderfreundlich. Optische Dartselltung der Wellenform wäre auch gut - aber ebenfalls nicht zwingend.

    Irgend ein AKAI Sampler Anfang/Mitte der 90er soll da recht ordentlich gewesen sein (und sich wohl dabei auch von anderen (auch aus dem eigen Hause) abgesetzt haben) - evtl. finde ich die Info wieder (gespeichert habe ich sie nicht).

    Bin für sachdienliche Hinweise dankbar.

    Nebenbei (wobei für mich eigentlich ein eigener Thread wert): Gibt es auch ein Deluxesampler, der z.b. auf den Dynamikumfang/ andere Charaktereigenschaften (bezogen z.B. auf die Tonehöhe) eines Instruments eingeht?

    Gruss
    Otto
     
  2. subsidence

    subsidence Tach

    Such mal nach Rolands VariPhrase-Technologie. Die gibt es z.B. im VSynth oder im VP9000.

    Dirk
     
  3. otto auch

    otto auch Tach

    Danke :nihao:

    Bin jetzt mal dazu gekommen das ein oder Video anzuschauen/hören - scheint da geht was. :) Aktuellen Synth von Roland mit dieser Technologie gibt es wohl nicht? Auch nicht bei den Workstation? Den FA-08 habe im mal "angespielt" (ohne Sound) - schöne Spielgefühl, da haben sie sich nicht lumpen lassen.

    Achja [​IMG]

    sowas bekommt man heute, (nicht nur) bei Roland, nicht mehr oft zu sehen?


    Gruss
    Otto
     
  4. ollo

    ollo Tach

    wenn es software sein sollte, vielleicht das hier!? soll als freeware wirklich gut sein. ich bin noch nicht dazu gekommen, den wirklich zu nutzen aber die youtube videos sind ziemlich vielversprechend.

    http://www.dubturbo.com/samploid/vsti/samploid
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Apps und Soft geht sonst noch, ansonsten ist in Hardware wirklich nur der VSynth ein Angebot,
    bei den Apps und Soft schau mal nach:
    Granular (das ist das Stichwort dazu)
    und Resynthese - das macht zB der Virsyn Cube oder Alchemy - allerdings ist letzterer von Apple gekauft worden (also die Firma Camel Audio) deshalb schreibst du gf. das ja auch?
    - es gibt ungleich mehr Lösungen in Software als die eine in Hardware. Der VSynth ist auch kein echt multitimbraler Sampler sondern eher ein Synth mit 2 (XT und erste Version, VP9000) bzw 4 OSCs (GT) die Granular-Synthese beherrschen - man kann da eine Art von Multifächerung machen, ist aber nicht dasselbe. Aber deshalb ja auch Granular.
    Soll nur erwähnt sein, dass das kein Orchester-Sample-Schiff ist und es gibt auch Artefakte, die man hört.

    Der Neuron konnte so etwas ähnliches, aber der ist lange 'raus. Sein Ziel war auch ein anderes.

    Wir warten noch auf die ersten "neuen" Sampler.
    In Grooveboxen gäbe es in Form der Octatrack noch so eine Engine, ist aber monophon.
     
  6. otto auch

    otto auch Tach

    Danke euch beiden :nihao:

    @ollo: Werde mir evtl. die Software anschauen, aber würde gern man mehr Abstand zu Software und dafür gern die ein oder Hardware anschaffen.

    @Moogulator: Software wird ja immer mehr gerade in "letzter Zeit". Wegen Alchemy bzw. Software, siehe oben.. Alchemy als Hardware würde mir genügen :mrgreen:

    Ja schade das es kaum Hardware Lösungen gibt. Also ich sag mal so, das gewählte Timbre sollte erkennbar sein.

    Ich glaub ich könnte die Keyboards noch haben wo der Neuron vorgestellt wurde, habe in Erinnerung der war sehr teuer und länger am Markt als ich dachte bzw. "mitbekam" Endpreis war dann schon wesentlich niedriger!? Das der sowas konnte habe ich zumindest nicht mehr in Erinnerung.. fand das Design abgespaced aber dezent.

    Kenne den Warten auf Sampler Thread - Kontakt inkl. Scripting ja gut.. wobei die jüngsten Mitbewerber.. schon wieder Richtung kleiner Bänken gehen.

    Achso monophon (beim Octa ja dann 8fach monophon!? könnte ich mit leben.


    Gruss
    Otto
     

Diese Seite empfehlen