Software deinstallieren

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von Britzel!, 4. Januar 2008.

  1. hallo,

    wollte nur kurz fragen, ob man einfach alle Dateien einer Software zu löschen braucht, wenn man sie weg haben will, oder ob man sie wie unter Windows ordnungsgemäß deinstallieren muss? Wenn ja, wie mach ich das?
     
  2. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    Eine sauber programmierte OS-X Anwendung wird einfach gelöscht. Die Softwares, die installiert werden wollen am besten nicht benutzen :) . Es gibt aber auch Freeware-Programme zum "Restewegputzen" siehe z.B. Versiontracker.com und da System/Utilities -> Disk/File Managers/Uninstaller
     
  3. Also fast jede "saubere" OSX Applikation hat heutzutage einen Installer, manche bringen auch einen De-Installer mit.
    Das Problem ist, wenn man nur die Applikation löscht, werden zwar alle Programm-Dateien "de-installiert", aber die Config-Dateien wie PLists und Receipts bleiben erhalten.
    Besonderes Augenmerk ist auch auf den Folder "Application Support" zu richten, da dort auch viele Programme Dateien ablegen.
    Bei Audio-Programmen muss man auch den Folder "Audio" beachten, dort liegen die Plug-Ins (VST, AU, RTAS).

    Grüsse
    Frank
     
  4. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Ähh, wie meinen? Was hat das mit "sauber programmieren" zu tun?
     
  5. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    Nach meinen Erfahrungen muß man - bleiben wir bei dem Begriff - saubere Programme NICHT installieren, man öffnet das DMG und zieht die Applikation/den Folder ins Programme-Verzeichnis oder wohin auch immer.

    Für das 'Application Support' Problem war mein Hinweis auf die Putz-Software gedacht, die Plug-Ins - so sie nicht proprietär sind - will man doch behalten, oder?
     
  6. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    Es ging um den (De-)Installationsprozess. Das verstreuen von Programmteilen in eine vielzahl von undurchsichtigen Verzeichnissen ist ein TM von Microsoft und hat IMHO auf dem Mac nix zu suchen, wer's doch macht arbeitet halt 'unsauber' :)
     
  7. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Wie zum Beispiel bei Reason. Was glaubst du, was Reason macht, wenn man es zum ersten Mal startet? Richtig, es installiert alle möglichen Dateien, u. a. nach Application Support. Gleiches gilt für Live und für alle möglichen anderen Programme, die man "nicht" installieren muss. Eine Installation findet schon statt, nur eben heimlich. Besonders sauber finde ich dieses Vorgehen nicht.
     
  8. tomcat

    tomcat -

    @sadnoiss: Sorry, aber das ist ein Blödsinn. Selbst "saubere" Applikationen die nur ins Programmverzeichnis kopiert werden müssen installieren ihre Libs beim ersten Start in die jeweiligen Verzeichnisse.


    Manche Apps haben einen Deinstaller, manche nicht. Bei letzteren (und manchmal auch ersteren) bleiben zum Teil Reste in einigen Dirs zurück (Prefs, App Helpers,...), die aber normalerweise keine Auswirkungen aufs restliche System haben, ausser das sie ein bischen Speicher verbrauchen. Ist also weniger tragisch als bei Win.
    Du kannst diese Reste auch händisch löschen wenn dir danach ist, zahlt sich aber kaum aus. Such einfach mal nach dem Programmnamen oder dem Hersteller der Software auf deiner Platte, dann bekommst du ein Gefühl was die Programme wo ablegen. Sind nicht soviele Verzeichnisse wo sich was tut.
     
  9. Bolzi Luppmann

    Bolzi Luppmann aktiviert

  10. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    @ tomcat und Klangsulfat: wahrscheinlich habt ihr recht und ich bin da etwas naiv bzw. Apple-verblendet. :oops:

    Auf jeden Fall muß ich nicht erstmal ne halbe Stunde einen Installer laufen lassen wie bei DOSen.

    Wenn ich was löschen will schmeiße ich's eh auf den AppCleaner und der macht's dann weg...
     
  11. Aber auch die Tools wie AppCleaner oder AppZapper räumen besonders im "Application Support" nicht richtig auf.
    Da ist immer noch mal "Handarbeit" angesagt.
     
  12. Danke für die vielen Antworten :)

    Is also Handarbeit angesagt.

    Ich hatte nur mal am PC so eine Situation, dass ein Spiel zwar weg von der Platte war, aber noch gut im System verankert zu sein schien, und sich deswegen nicht neu installieren lies. Die Registry Einträge haben sich auch nit löschen lassen.. sowas will ich auf dem Mac tunlichst vermeiden ;-).
     
  13. tomcat

    tomcat -

    Wie gesagt Handarbeit ist normalerweise nciht notwendig. Speicherplatz kostet eh heutzutage nix mehr und bei OSX ist das nicht so wie bei DLLs die das System dann langsam machen auch wenn die Programme nicht mehr drauf sind. Grossteils... ;-)
     
  14. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Ich will da bloss keine Diskussion draus machen, nur kurz den Hinweis einwerfen, dass die "DLL-Hell" den Windosen mit NT-Kern ab v 4.0 gänzlich unbekannt ist. Das ist BTW mit ein Grund, warum die so stabil sind.
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    am MAc ist das leichter: Programm killen (das ist ja ein Bundle), dazu schau kurz im Application Support Ordner nach dem Hersteller / Programmnamen abchecken (der ist unter deinem User und im System zu finden, jeweils dann global oder eben einem bestimmten User zugeordnet).

    Wenn das durch ist, kannst du ggf. noch die Preferences löschen, das sind die Voreinstellungen der Programme, sie brauchen idR. aber nur wenig Platz. Sie enden mit .plist

    Sonst ist nichts zu beachten, so ist die Enfernung superrein. Es reicht aber eigentlich auch nur die Applikation selber wegzuwerfen, der Rest ist idR nicht so groß. Aber der Vollständigkeit halber hab ich sie dir mal alle genannt. Es gibt keine Registry oder irgendwelche DLLs, ansonsten gibts natürlich für Audiozeug den PlugIn Ordner, da kannst du die entsprechenden Teile ggf. entfernen. Das wäre dann damit komplett.
     

Diese Seite empfehlen