Software Drums - Samples oder VAs?

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von hugo.33.im_toaster, 19. April 2006.

  1. Lohnen sich virtuell analoge Drum-Synthesizer? Oder ist man mit Sample-Playern besser bedient? Gibt es klangliche Unterschiede?
     
  2. dest4b

    dest4b aktiviert

  3. Hist

    Hist -

    Also ich finde die VA besser, da kann man die drums noch ein bissel auf die schnelle verändern( jegliche Parameter verändern), das ist bei samples eher selten der Fall.
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich ziehe FM-Synths fuer Drum Sounds vor...
     
  5. EinTon

    EinTon -

    Drums kann man auch mit "gewöhnlichen" Synths basteln (und dann ggf. sampeln).

    Eine meiner Haupt-"Drummaschinen" ist zB der Nord Lead 2.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    naja, man könnt natürlich pulsgeneratoren brauchen.. das haben nicht alle SO drin..

    imo ist das auch generell nicht so, das man KEINE soft oder KEINE vas nehmen könnte.. die frage ist eher: WAS WILLST du für sounds?

    fm synths: gibts ja auch in soft.. ;-)
     
  7. apropos "drumatic" - wobei die meisten se-plug sowieso "samplebasierend" arbeiten ;-) ...cui

    tro
     
  8. Xenox.AFL

    Xenox.AFL eingearbeitet

    Sample basierend finde ich besser, wenn ich ehrlich bin aber ich habe auch ganz schöne Drums von FM Synthies gehört! :) Einer meiner favouriten, Korg Wavedrum! Finde ich absolut geil das Teil! :) Aber zu teuer, wird bei Ebay noch mit ca. 2000Euro gehandelt, leider...!

    Frank
     
  9. rsmus7

    rsmus7 -

    odo hat auch ein paar ganz nette drum synth/sampler plugins.

    Dr. Fusion ist ein hybrid sampler/synth mit 20 mb samples. Rythms ist ein drumsynth.

    link:

    http://odosynths.panicnow.net/index.html


    Alles freeware

    und naja ob synth oder sample?
    für mich ist entscheidend, wwelchen sound ich mit was am besten hinkriege.
    z.B. für brush kits nehm ich eigentlich immer samples.
     
  10. Wesyndiv

    Wesyndiv aktiviert

    Mit virtuellen Drumsynth µtonic kann man feine Sachen machen. Klanglich tendieren da auch Drumssounds aus dem Q oder Attack dahin.

    Aber für Kick oder Snare (HHats) nehme ich dann meist doch wieder Samples wenn es 808 oder 909 sein soll. Ich habe mir mal damals mal die electronic Drums von Wizoo zugelegt. Wer da jetzt Mörderdrums erwartet, liegt falsch, aber ist ein gut sortiertes Ausgangsmaterial.

    Ich habe sowieso nie lust mich durch Sampleberge zu arbeiten bis ich was passendes habe ;-). Deswegen konnte ich mich bis jetzt überhaupt nicht mit Samplen anfreunden, bis auf die Drumsamples.

    Also richtig einfach finde ich µtonic da kann man sich ruck zuck den passenden Sound basteln.

    Schönen Gruß
    Frank
     
  11. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

Diese Seite empfehlen