Solid State Disks

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Moogulator, 27. September 2007.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    Bin ja ein großer Anhänger der SDDs, wie es aussieht gibts immer wieder Entwicklungen und Größen bis zu 490GB etwa, es wundert schon, dass wir immernoch rotierende Teile nutzen, was hochanfällig ist und langsamer ist es natürlich auch. Für Laptops wäre es ideal und für Arbeit mit Audio ebenso, da die Rödelplatte nicht irgendwann stirbt weil sie eben "schon" 2-3 JAhre gelaufen ist.

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... rom/atom10
     
  2. Ätzend daß es immer noch keine eSATA 3,5" Version im normalen deutschen Handel gibt. Dauernd werden neue immer größere Modelle vorgestellt obwohl man die bereits vorhandenen gar nicht kaufen kann.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hmm... Ich währe auch froh außer CD/DVD nichts mehr an beweglichen Teilen im Rechner zu haben, aber da bleiben ja immer noch die Lüfter.
    Für Laptops fände ich das richtig gut da man ja die Geräusche die die Festplatten von sich geben sozusagen 30-40cm vor sich hat und das doch schon nerven kann. (zu hause)
    Für Leute die Live arbeiten ist das bestimmt das Beste und die Gefahr eines Headcrash durch Schockeinwirkung fällt ja auch weg.

    Ich kenne die SDD nur von früher mit akku gepuffertem RAM und auch nur vom darüber Lesen, da die schon bei geringen Kapazitäten sau teuer waren. Das war aber glaube ich so in der Zeit als MOD auf den Markt kam.

    Wenn das jetzt aber Flash-Speicher ist halte ich da nicht soviel von. Es gab glaube ich letztes Jahr in der Ct einen längeren Artikel zu der Lebensdauer von Flash-Speicher, bzw. Schreib-/Lese-Zyklen und Haltbarkeit.
    Ich denke mal das wenn das Betriebsystem ständig auf dem Medium herumschreibt (log etc.) geht das doch auf die Lebensdauer. Und wie lange hält dann so eine "Festplatte" ?
     
  4. Länger als ne "normale" Festplatte.

    Für mich wäre vor allem die nicht vorhandene Lärmentwicklung interessant. Für Schlafzimmerstudios ohne Serverräumme oder getrennte Aufnahmeräume wär das schon fein.
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das ist auch gut für weniger Strom und damit längere Akkulaufzeit, mehr Performance und damit bessere Tragbarkeit und kleiner auch noch, denn man muss auf die HD nicht mehr dieselbe Rücksicht nehmen wie zuvor.

    Headcrash gibts bei Flash-Speichern nicht und kaputt gehen sie irgendwann auch, aber nicht so schnell wie HDs, sie halten also jedenfalls länger als HDs.

    Es wäre ja ansich sehr viel sinnvoller in Laptops, man KANN ja noch eine normale HD anschließen, aber zum RÖDELN ist das ja nicht ideal, eher für gelegentliche Zugriffe, dafür ist sie gebaut und konzipiert oder eher prädestiniert.
     
  6. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Ach, ne normale Festplatte hält weniger als 1000-3000 Schreibzyklen pro Sektor aus?
    Nee, da geht wesentlich mehr. Bei Flash sieht es dagegen noch eher mau aus, aber die Entwicklung geht weiter.
     
  7. die zeiten von wegen ein paar tausen schreibzugriffe sind schon seit einigen jahren vorbei... das ändert offenbar aber nichts an dem, was manche leider noch immer als "fakt" in ihren köpfen haben...
    aktuell machbar sind je nach hersteller bei nand-flash 100.000 bis eine million erase-write-zyklen pro zelle

    http://www.heise.de/ct/07/02/168/
    "Die erfreuliche Schlussfolgerung des Ganzen ist, dass im Alltag selbst bei sehr vielen Schreibzyklen kaum Gefahr von Datenverlust besteht - sofern man die Karte nicht verliert, in eine Pfütze wirft oder mit dem Fuß darauf tritt. Im c't-Labor konnten wir ein und dieselbe logische Adresse auf einem USB-Stick mehr als 16 Millionen Mal überschreiben"
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    In meinem Umfeld gehen Flashmedien öfter über den Jordan als Festplatten, wobei die Flashmedien vorwiegend in Fotoaparaten zum Einsatz kommen.
    Die Festplatten laufen da ca. 10 Stunden am Tag. Die Flashmedien in den Kameras sozusagen nur beim knipsen.

    Das ist mir halt so im laufe der vergangenen zwei bis drei Jahre aufgefallen. Kann aber auch gut am Umgang mit den Medien liegen, weil in einem stationären Rechner wird ja auch nicht andauernd die Festplatte gewechselt und angegrabbelt. Aber die Technologie (bez. Nand) wird ja stetig weiterentwickelt...

    Ich bemerke halt nur das diese Compact Flash Teile etc. noch sehr schnell zu Ausfallserscheinungen neigen.

    Ich bin mehr für akkugepuffertes RAM.
     
  9. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Nein, als Fakt in den Flash-Karten. Ich habe schon 1GB-Karten mit der EOS "verloren".

    Machbar, aber noch nicht Standard.
     
  10. das mag wohl am preiskampf liegen... hauptsache billig
     
  11. kobayashi

    kobayashi aktiviert

    ich bin durch die arbeit an eine 64gb sata 2,5" sandisk ssd gekommen, konnte sie aber noch nicht ins macbook einbaun.

    mach immernoch mit meiner bandscheibe rum....

    bin aber schon gespannt wie horex, am wochenend werd ichs mal probiern...
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    vielleicht haste ja zeit zum berichten..?
    apfel plant ja angeblich eine art macbook nano, das könnt spannend werden..
     
  13. kobayashi

    kobayashi aktiviert

    mach ich.....

    ich lass einfach vorher mal ne bench laufen und nach dem umbau.

    die ergebnisse poste ich hier.

    mir gings vorrangig um die lesegeschwindigkeit dabei, hatte doch oefter mal dropouts beim grossen liveset (grosse audiofiles), ich hoffe das hat sich dann gegessen.

    da ich das macbok eh nur zum giggen nutz, langen die 64gb auch dicke.....
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, sehr gut, genau was mich interessieren würde dabei!
     

Diese Seite empfehlen