Sounddesign: Feedback (No-input Mixing)/Experimentell/Noise

Dieses Thema im Forum "Sound Praxis / Synthese" wurde erstellt von banalytic, 12. März 2018.

  1. Hi! (weiß nicht ob es das richtige Unterforum ist, bitte ggf verschieben!)

    Bin auf youtube auf Videos gestoßen, bei denen quasi ein Mixer als Synth fungiert. Habe mich daran erinnert, dass ich das vor Jahren auch mal probiert habe mit nem alten Mischpult, aber nicht so begeistert war.
    Hier ein bisschen theoretisches zum Thema:
    http://www.synthtopia.com/content/2014/10/27/no-input-mixing-tutorial/
    http://electro-music.com/wiki/pmwiki.php?n=Articles.FeedbackOrNoInputMixing

    Jetzt habe ich mir heute um 25 Euro einen gebrauchten Behringer Xenyx 1002B-Mixer besorgt & konnte es kaum erwarten, daheim rumzuexperimentieren... Finde das echt faszinierend.
    Habe den Phone / Aux / Mon - Ausgang in zwei Stereo-Kanäle zurückgeführt & dann noch in einen freien Stereo-Eingang den Bastl-Kastle - main output in einen alesis nanokompressor und den monoausgang aus dem kompressor in ein Electro Harmonix Tone Tattoo - ein ziemlich günstiges Set-up für abgefahrene, experimentelle Sounds!!!

     
  2. lustig: jetzt gerade gesehen, dass auf telekom electronic beats genau heute auch ein video zum thema gepostet wurde:
     
  3. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Ich muss doch mal den Track digitalisieren den ich in den 80er bevor ich 'nen eigenen Synth hatte mit meinem alten DJ Mixer und 'nem Universum HIFI EQ gemacht hab', das klingt recht ähnlich und das Feedback des Signals zurück in den Mixer ist ja nix anderes als Resonanz.
     
  4. @Summa Ja mach das, sicher interessant so n 80er-Feedback-Sound :)
     
  5. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Muss erst mal sehen was davon interessant ist: Die ganze Kassette ist voller Gequietsche und Gezwitscher, wollte ich schon für mein Vorstellungsvideo aufnehmen.
     
  6. Tax-5

    Tax-5 ||||

    Dazu gabs doch schon mal einen Thread hier?? Das ganze hatte mich dann auch zum Stück "Zero Signal" inspiriert:
     
    76453765 gefällt das.
  7. habe vorher nicht geschaut, ob es dazu bereits einen eigenen thread gibt, sorry...
    Zero-Signal hast du auch per No-Input-Mix gemacht?!
     
  8. Tax-5

    Tax-5 ||||

    Jap.. mit einem Hallgerät (Art Multiverb) oder so was... dann die verschiedenen Programs durchgesteppt und an den Reglern gedreht. Ganz extreme Klangfetzen habe ich aber herausgeschnitten.
    Das ist aber sicher schon wieder fast 4 Jahre her...
     
  9. finds auf jeden fall geil, was mit so einem minimalsetup geht & eine nette abwechslung dieses brachial-patching im gegensatz zum großen modular :))
     
  10. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Anhänge:

    76453765 und tichoid gefällt das.
  11. danke! ist geil irgendwie - quasi auch ein stück soundgeschichte!
     
  12. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Erste Gehversuche - div. Platten und mein ATARI 400 (z.B. als Drummie und für Blips) sind in den Mix eingeflossen, mit je zwei Kassentrecordern, "billiger" DJ Mixer und EQ. In dem Ausschnitt kaum zu erkennen sind die Aufnahmen vom Poly 800 und 'nem Bandecho eines Kumpels, die ich immer wieder per Kassette reingefahren hab'.
     
  13. tichoid

    tichoid Maschinist

    vor ein paar Wochen habe mir einen Behringer Xenyx1202 für No-input-Experimente zugelegt, der hat noch einen Control Room Kanal den man auch noch rückkoppeln kann, hier hab ich mal was damit gemacht:

    Ansehen: https://soundcloud.com/mint_sol/b-10
    Normale Signale kann man damit auch ziemlich zerstören wenn man sie in die freien Kanäle speist und dann FX aufdreht.
     
    76453765 gefällt das.
  14. ollo

    ollo ||

    Da sind schon echt interessante Klänge dabei:cool: