Standard-Netzteile: Wo finde ich welche in guter Qualität?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch" wurde erstellt von Guest, 4. Juni 2016.

  1. Guest

    Guest Guest

    Hallo!

    WO kauft ihr eigentlich WELCHE Standard-Netzteile in guter Qualität? Die Standard-Wandwarzen mit einstellbarer Ausgangsspannung für ca. 10 EUR kennt ja jeder und ich habe von den Dingern einige in Gebrauch. Meistens geht das auch ganz gut. Aber bei meinen SH-101 höre ich im Netzteilbetrieb immer ein zwar leises, aber trotzdem störendes hohes fiepsen im Audiosignal, das man im Batteriebetrieb der Synths nicht hört. :waaas:

    Ich habe das Boss PSA-230 gefunden, das Entstörspulen hat. Hört sich doch gut an, macht Hoffnung. Ich bin mir nur bei dem sehr kurzen Stecker unsicher, ob er an meine SH-101 passt. Gibt es Alternativen?

    Nehme gerne auch Tips zu anderen Netzteilen entgegen. Ich benötige noch:
    9V AC, 1000mA für mehrere alte Alesis Effektgeräte
    15V DC, 1000mA
    12V DC, 1000mA

    Danke!
     
  2. Feinstrom

    Feinstrom ||||

    Re: Standard-Netzteile: Wo finde ich welche in guter Qualitä

    Ich habe mir mal ein paar dieser Multi-Netzteile (T-Rex Fuel Tank, Voodoo Lab Pedal Power AC) gekauft, die funktionieren hervorragend und sparen Platz und Kabelsalat (und etwas Gewicht, wenn's drauf ankommt).
    Die liefern allerdings meistens nur eine geringe Stromstärke, weil sie für wenig hungrige Gitarreneffekte ausgelegt sind. Da das richtige herauszufinden ist eine längere Herumsucherei. Besonders wenn man sich so wenig auskennt wie ich.

    Gibt es nicht irgendwo eine Verwendung (und damit einen Markt) für Multinetzteile, die 10 oder 20 (oder nur zehn, dafür kaskadierbar) völlig unterschiedliche Geräte mit AC oder DC von 5 bis 18 Volt in jedweder Polarität liefern können, und das bitte mit jeweils 1000mA und fein säuberlich voneinander isoliert? Farblich gekennzeichnete Kabel in unterschiedlichen Längen (am besten verlängerbar) mit tausend Steckadaptern, und das Ganze bitte nicht zu schwer und nicht zu groß (und nicht zu teuer, aber das wäre vermutlich echt zu viel verlangt).
    Seufz.

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  3. Feinstrom

    Feinstrom ||||

    Re: Standard-Netzteile: Wo finde ich welche in guter Qualitä

    Oder das hier:
    http://www.strymon.net/products/zuma/
    500mA klingt doch schon mal ganz vernünftig, reicht aber immer noch nicht für alles.

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  4. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Re: Standard-Netzteile: Wo finde ich welche in guter Qualitä

    Version 1 (des Eventide) davon habe ich und der lohnte sich aufgrund des Lieferumfangs (Unmengen aller denkbaren Anschlusskabel) trotz des Preises (Gebrauchtkauf). Er ist ziemlich stark (kann drei Eventide Pedale speisen) aber auch ziemlich schwer ....
     
  5. NickLimegrove

    NickLimegrove MIDI for the masses

    Re: Standard-Netzteile: Wo finde ich welche in guter Qualitä

    Passt ja gut zu dem, was wir neulich hatten...

    »a staggering 500mA of current« (Zuma)... also unter staggering hätte ich auch was anderes verstanden. Habe aber natürlich keine Boss-Pedale zu betreiben, sondern Drummaschinen, Sequencer und anderes Zeug, das unter 500 mA kein Mucks von sich gibt.

    Ich kann das auch nicht nachvollziehen, warum nicht jemand mal einfach (okay: einfach...) eine schwarze Kiste baut,

    * gerne 19"-Format
    * hinten 220 Volt AC rein
    * etwas Voodoo für stabilen, sauberen output
    * vorne sechs oder acht mal DC raus
    * jeweils (!) ca. 2 A Leistung (nicht zusammen wie bei Eventide)
    * Spannung regelbar zwischen 0 und 15 V
    * Polung umschaltbar
    * wenigstens einer oder zwei der Ausgänge umschaltbar AC/DC

    Dafür würde ich bereit sein, etwa die Entsprechung von 10 bis 12 Universalwandwarzen zu zahlen (meine letzte kostete 13,-). Wenn's nicht anders realisierbar ist (ich kann das leider überhaupt nicht einschätzen), ggf. auch etwas mehr, wahrscheinlich aber nicht €281 wie bei Eventide.
     

    Anhänge:

  6. sbur

    sbur |

    Re: Standard-Netzteile: Wo finde ich welche in guter Qualitä

    Na ja, bei den Leistungsdaten muss das Ding ja schon einen Drehstromanschluss haben und ich denke, dass 2 A pro Ausgang viel zu hoch liegen.
    Wenn man das mit konventionellen Ringkerntrafos aufbaut und für die einzelnen Ausgänge jeweils einen Spannungsregler (z.B. LM317, max. Output 1,5 A) vorsieht, dann wird darin soviel Leistung verbraten, dass Du schon einen Lüfter brauchst. Außerdem möchtest Du das Teil nicht tragen.
    Also wird man entsprechend mit AC/DC Wandlern (z.B. von MeanWell, vgl. Doepfer PSU3) und Siebung und Glättung arbeiten müssen. Aber auch da wird am Spannungsregler noch Leistung verbrauten, die Wärme bedeutet.
    Die regelbare Ausgangsspannung ist auch nicht ganz so trivial. Auch wenn die Spannungsregler solche Regelbereiche haben, müssen bei z.B. nur 6V am Ausgang, 9V mit dem entsprechenden Strom in Wärme umgesetzt und abgeführt werden. Also wird man die Spannung, die in den Regler geht ändern müssen. Das bedeutet aber auch immer, dass Bauteile anders dimensioniert werden müssten. Es gibt sicherlich Labornetzteile, die so etwas können, aber die Preise möchtest Du nicht bezahlen.

    Wenn das so einfach wäre, dass man das für 50 EUR herstellen könnte, um es dann für 130 bis 150 EUR zu verkaufen, dann würde man das machen.
    Mit den von Dir genannten Features wird man sich realistisch eher im vierstelligen Bereich bewegen. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
     
  7. Cyborg

    Cyborg ...

    Re: Standard-Netzteile: Wo finde ich welche in guter Qualitä

    Hallo, denke das mal weiter dann weißt Du, warum sowas niemand anbietet, immerhin ist der Erbauer in gewissem Umfang für Schäden verantwortlich die mit dem Ding verursacht werden.
    Rechnen wir mal zusammen 8x 2A machen zusammen 16A. 16A bei 15V das sind roundabout mit ein wenig Reserve 250Watt. Recht ordentlich und ohne Lüfter wird das nicht gehen
    Dann möchtest Du die Ausgansspannungen regelbar haben. Das bedeutet für jeden Ausgang eine eigene Regelung und Absicherung, 8 mal Kühlkörper...
    Damit Du nicht ein angeschlossenes Gerät nach dem anderen verheizt, müsste an jedem Ausgang eine Spannungsanzeige vorhanden sein und die Regelung, also die Voreinstellung müsste so aufgebaut sein, dass sie nicht mit einem Poti sondern mit Step up/Step Down-Tasten funktioniert und das auch nur wenn man mit der 2. Hand eine Sicherungstaste festhält. An ein Poti kommst Du mal ran und schon brutzelt ein gerät statt mit 3V mit 15V.... Allerdings schützt das die angeschlossenen Geräte nicht vor Verwechslung der Ausgänge oder vor falscher Polarität... Sabotageelektronik ;-)
    Ohne das jetzt im detail nachzuschlagen und mit allergrößten Bedenken wegen der gefährung der Geräte
    Ein Gehäuse, und das ist kein kleines, kostet so um die 100 Euro wenn es dann auch 19" sein soll. Ein 18V 250VA Trafo, da bist Du mit etwa 50 Euro dabei
    Für die 8 Regelungen und Spannungsanzeigen sicher noch mal pro Kanal 20 Euro wobei ich nicht die Spannungsvoreinstellung berücksichtig habe weil ich nicht weiß, was das für ein Auswand ist
    Grob geschätzt sind das ohne Entwicklung und Arbeitskosten schon über 300 Euro. Wenn man dann sowas verkaufen will muss das wegen der Sicherheit überprüft werden. (Kosten für die Prüfungen und Siegel CE, TUV)
    Wenn jemand sowas in Einzelanfertigung baut,. spare schon mal. Ich weiß nicht aber für unter 500 Euro wirds wohl niemand anbieten
     
  8. NickLimegrove

    NickLimegrove MIDI for the masses

    Re: Standard-Netzteile: Wo finde ich welche in guter Qualitä

    danke euch beiden -- genau das sind so Sachen, die ich eben nicht wirklich einschätzen kann (konnte).

    »Sechs Wandwarzen in eine 19"-Kiste zu packen kann ja wohl nicht so schwer sein...« :selfhammer:
     
  9. Cyborg

    Cyborg ...

    Re: Standard-Netzteile: Wo finde ich welche in guter Qualitä

    und wenn Du Dir den sicheren Umgang mit Netzspannung zutraust, ist auch ein beleuchteter Schalter kein Problem. Die "Kiste" sollte allerdings sowas wie ein Einbaurahmen sein, keine Holzkiste oder so..
     
  10. Nоrdcore

    Nоrdcore ██████████

    Re: Standard-Netzteile: Wo finde ich welche in guter Qualitä

    15 Volt mal 8 Ausgänge mal 2 Ampere sind 240W.
    Ein längsgeregeltes Netzteil hat ca. 50% Wirkungsgrad, 240W Verlustleistung bekommt man aus 1HE aber nicht mehr abgeführt.
    Unproblematisch in 1He sind 15W, bis zu 30W ist hin zu bekommen. Das heißt für unseren Wirkungsgrad: so um 90%.
    Das geht aber nicht weil der Ausgang eines Schaltnetzteils für einige Geräte nicht sauber genug ist, und man nachgeschaltete Längsregler braucht. Die sind bei 2A und in Low-Drops schon richtig teuer, außerdem mit 8*0,5V*2A mit 16W Verlustleistung dabei. Und das ist schon Bestwert, bei 2A verheizt man da eher 1V*2A.

    Für die AC-Ausgänge braucht man entweder sehr viele Anzapfungen am Trafo - oder man baut da eine Klasse-D-Audioendstufe ein, die 50Hz Sinus erzeugt. Die muss dann noch mit der Last der nachgeschalteten Gleichrichter klar kommen, das wird nicht einfach.

    Deinen Wunschpreis kann man da mal ganz locker als "völlig absurd" ansehen. Und damit wird auch klar, warum das keiner baut: Das dauert noch ein paar Jahre, bis das keine 1000€ mehr kostet...

    Was man bauen kann, kann man auch für realistische Preise kaufen, nämlich deutlich weniger flexibel und dann immer noch 250 bis 500 Euro teuer.
     
  11. Cyborg

    Cyborg ...

    Re: Standard-Netzteile: Wo finde ich welche in guter Qualitä

    und wenn Du Dir den sicheren Umgang mit Netzspannung zutraust, ist auch ein beleuchteter Schalter kein Problem. Die "Kiste" sollte allerdings sowas wie ein Einbaurahmen sein, keine Holzkiste oder so..
     
  12. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Re: Standard-Netzteile: Wo finde ich welche in guter Qualitä

    Statt Träumereien mal eine Antwort. DC Netzteile bekommt man i.d.R. recht einfach und fast überall. AC ist tricky, dort habe ich gute Erfahrung mit Farnell gemacht. Allerdings haben sie das von Dir gesuchte gerade nur mit UK Stecker, da kann man aber zur Not einen Adapter dazu nehmen.

    http://ch.farnell.com/webapp/wcs/stores ... =311778888

    Sonst ist Amazon eine Option.

    https://www.amazon.de/Profitec-PN-91000 ... c+netzteil
     
  13. Nоrdcore

    Nоrdcore ██████████

    Re: Standard-Netzteile: Wo finde ich welche in guter Qualitä

    AC/AC Stecker-Netzteile sind inzwischen (faktisch) verboten und daher neu schwierig zu bekommen.
    (Einzeln wären sie durchaus möglich, nur in Kombination mit einem Gerät erfüllen sie fast nie die Anforderungen, die heute an Wirkungsgrad und Leerlauf-Leistungsaufnahme gestellt werden. Das ist prinzipiell übrigens eine sehr gute Sache, das spart nämlich wirklich und merklich Strom - so eine im Einkauf vielleicht 1€ billigere Trafo-Wandwarze verheizt hinterher im Jahr für 10..20€ Strom! )

    http://www.netzgeraet.de/steckernetztei ... ltbar.html
     
  14. Cyborg

    Cyborg ...

    Re: Standard-Netzteile: Wo finde ich welche in guter Qualitä

    Nachtrag:
    Mitunter unterschätzt man die Kosten bei der Herstellung selbst einfachster Geräte enorm. Richtig auf die Fresse gefallen bin ich mal d amit: Es begann damit, dass ich einige Einbausteckdosen mit Klappe hatte (Recyclinghof). Immer wieder fielen sie mir in die Hände bis ich beschloss, aus einem ebenfalls "gefundenen" Geräteeinbaurahmen und den Dingern eine schaltbare "Stromverteilung" zu machen. Die Kisten durchwühlt und dann fand sich auch noch eine Netzanschlussbuchse mit Störfilter usw. Schalter musste ich bestellen und die Front- und Rückseite ließ ich lasern weil die Ausschnitte recht kompliziert waren. Ich dachte ursprünglich mal daran, mit dem Projekt einige Sachen zu verwerten die ich bereits hatte und wollte die Kiste eigentlich mal für 100 bis 120Euro verkaufen. Denkste! Das Lasern der Edelstahlbleche hat wahnsinnig reingehauen und nachdem alles fertig war müsste ich etwa 300Euro verlangen (ohne Arbeitskosten) Da ich das aber nie bekommen werde, steht es als mahnendes Beispiel im Studio..
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]