Startbefehl interner Sequencer des MFB Synth 2 via Ableton

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von FCOD, 10. August 2011.

  1. FCOD

    FCOD -

    Moin Moin ins Forum!

    Ich hoffe ich bin in dieser Kategorie richtig, da sich meine Frage sowohl auf analoges, als auch digitales bezieht. Falls nicht, schon mal im Vorraus ein 'Tschuldigung.

    Folgendes: Ich möchte den internen Sequencer des MFB Synth II per MIDI über Ableton starten. Geht das? Und wenn ja, wie?

    Vielen Dank im Vorraus!
     
  2. mik93

    mik93 -

    Re: Startbefehl interner Sequencer des MFB Synth 2 via Ablet

    den MFB auf extern stellen und dann müsste er schon auf den start/stop befehl vom live reagieren.

    fast vergessen ;-)

    :hallo:
     
  3. Guest

    Guest Guest

    Re: Startbefehl interner Sequencer des MFB Synth 2 via Ablet

    Ich kann dir leider nicht genau sagen wie ´s im Live funktioniert, da ich Cubase verwende, aber vom Prinzip her sollte es so gehen:
    Du gibst im Live an, dass Midiclock an den Midi port vom MFB geschickt wird und am MFB stellst du den Sequencer sync auf extern (im "manual" steht die entsprechende Tastenkombin die du drücken musst)

    Dann sollte der MFB gleichzeitig mit deiner DAW zum dudeln anfangen.

    Allerdings erwarte dir keine tightness ! :)
    Erfahrungsgemäß (allerdings im cubase) solltest du den locator immer auf einen geraden Takt zurücksetzen, und da brauchts auch manchmal mehr als einen Versuch. Sonst hast du keine gesyncten "einser" Schläge, also die Sequenz vom MFB fängt nicht gleichzeitig mit dem ersten Schlag deines DAW loops an. Diese "Fehler" köönen allerdings auch zu interessanten Verschiebungen führen, die durchaus auch inspirierend sein können ;-) auch ungerade sequenzlängen im MFB ...
    Am besten wirds wennn du den MFB sequencer als Arpeggiator verwendest, also die sequenz abspielst und live am keyboard transponierst, das wieder als midispur aufzeichnest, etc. Probiermal viele kurze noten hintereinander evtl auch andere tonhöhe an den MFB zu schicken während die Sequenz läuft...

    Es kommen wirklich interessante Dinge dabei raus !

    Ich finds schade dass bei den neuen MFBs Dominion etc der Sequencer dem Rotstift zum Opfer gefallen ist.
    Er ist zwar nicht besonders toll zu programmieren, aber bringt doch einiges an Spaß und Mehrwert, vor allem wenn man ihn einfach als das betrachtet was er ist: Ein Arpeggiator dessen Patterns man selbst programmieren kann...

    Viel Erfolg
     
  4. Re: Startbefehl interner Sequencer des MFB Synth 2 via Ablet

    Hier mal die Konfigurationsbefehlsätze:

    Tempo gedrückt halten + E1(Taste5) -> 0: Interner Sync 1: Externer Sync
    Tempo gedrückt halten + D2(Taste15) -> 0: Sequence OUT = OFF 1: Sequence OUT = ON
     
  5. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Re: Startbefehl interner Sequencer des MFB Synth 2 via Ablet

    In den Voreinstellungen von Live musst du für die Output-Zeile deines MIDI-Interfaces die Option "Sync" aktivieren, also etwas so:

    [​IMG]

    Sobald du Live startest, wird der MIDI Start-Befehl + Clock an den Synth gesendet.
    Wenn der Synth nicht ganz im Takt mitläuft, kannst du die Clock anpassen ("MIDI Clock Sync Delay"), erscheint bei Klick auf das kleine Dreieck links in der Outputzeile, sieht man im Bild am unteren Rand.
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Re: Startbefehl interner Sequencer des MFB Synth 2 via Ablet

    AH, lustig! Das steht bei mir gar nicht im gedruckten "Manual" ...

    hab mich oft geärgert dass er die Sequenzen nicht MIDI ausgibt. Muss ich ausprobieren...
     
  7. Re: Startbefehl interner Sequencer des MFB Synth 2 via Ablet

    Es gibt 2 Versionen des Manuals. Bei der auf der Seite für den Synth2 (http://www.mfberlin.de/Produkte/Musikel ... th_ii.html) steht die Tastenkombination, bei der auf der Sammelseite aller Manuals fehlt sie.

    Und ich bin mir eigentlich sicher, dass ich es nicht geschafft habe, die Sequenzen über Midi-Out auszugeben. Muss ich wohl nochmal probieren...
     
  8. FCOD

    FCOD -

    Re: Startbefehl interner Sequencer des MFB Synth 2 via Ablet

    Funktioniert 1A! Danke für die zahlreiche Hilfe!
     
  9. FCOD

    FCOD -

    Re: Startbefehl interner Sequencer des MFB Synth 2 via Ablet

    Wo das schon so gut geklappt hat... Wie kann ich die program change Befehle für die Presets senden? Die Angaben über die Midiimplementierung im Manual sind für mich wenig aufschlussreich.
     
  10. Re: Startbefehl interner Sequencer des MFB Synth 2 via Ablet

    Seltsam, bei meinem funktioniert es nicht. Tempo + D2 bleibt immer auf 0.
     
  11. FCOD

    FCOD -

    Re: Startbefehl interner Sequencer des MFB Synth 2 via Ablet

    Danke, hat sich schon erledigt. Für alle, die die program change Geschichte auch Fragen aufwirft, hier der Befehl:

    Tempo +

    A#1/11 Prog.Change 0 = Off 1 = Midi Out
    B1/12 Prog.Change 0 = Off 1 = Midi In
     

Diese Seite empfehlen