State variable Filter

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von MIDI MAN, 15. Januar 2009.

  1. MIDI MAN

    MIDI MAN Tach

    so ich hab mich mal an einem filter versucht, aber irgentwie klingt mir das etwas komisch, der filter stammt von elektor aus der reihe "elektronik gar nicht schwer -band5"

    hier mal die schematic dazu (hab mir viel mühe damit gemacht) :D
    [​IMG]

    da ist leider nicht beschrieben welche art von potis,aber ich denk mal logarithmische werden schon die richtigen sein.

    das bipolare netzteil hab ich auch gleich aus dem buch entnommen.
    nur wird der trafo immer etwas warm(ist ein 1,5ma 15v trafo)

    hab noch 3 sounddemos gemacht.

    Bandpass/Notch
    Tiefpass
    Hochpass




    weis da einer rat?
     
  2. JuergenPB

    JuergenPB Tach

    Ich würde eher von linearen Potis ausgehen, log. Potis werden eher bei Lautstärkereglern verwendet. Aber prinzipiell ist das nur eine Frage des Regelweges und ansonsten egal.

    Folgendes fällt mir bei den Potis auf:
    P2 gibt es als P2a und P2b. Da vermute ich, daß es sich um ein Stereopoti handelt, d.h. daß bei de Werte immer gleichzeitig verändert werden. Sonst hätte man dort P2 und P3 geschrieben.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist ganz sicher ein Stereopoti. (Für die Filterfrequenz.)
    (Und linear sollte es auch sein.)
     
  4. MIDI MAN

    MIDI MAN Tach

    ok dann besorg ih mir mal lineare pots, ja das das ein stereo poti is weis ich ja.

    blos der klang ist relativ eigenwürdig :shock:
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Miss doch nach ob es tut, was es soll.
    Rauschen reinschicken und Spektrum was rauskommt angucken.
    (Geht heute ja mit PC und Soundkarte problemlos. )
     
  6. MIDI MAN

    MIDI MAN Tach

    laut mein gehör tut es das nicht :D

    hab jetzt mal nen lin. poti an p1 dranne, aber bei den höchste und niedrigsten ohmwert kappt der mir das signal
     

Diese Seite empfehlen