Staub vs. Feuchtigkeit vs. Studio

Björn

Björn

||
Hi

Ich hab da mal ne wohn-technische Frage. Ich habe mein Euipment in dem gleichen Raum stehen, in dem ich auch schlafe und mich viel aufhalte, wie andere wahrscheinlich auch, die über nicht soviel Platz verfügen.

Nun staubt es in meinem Zimmer, weil ich keinen Teppichboden habe, der den Staub aufnehmen könnte und ich komme nicht täglich zum staubsaugen. Hab mir daher überlegt, sowas wie nen Luftfilter/Luftbefeuchter ins Zimmer zu holen. Also so ein Gerät, das mit Wasser die Luft filtert, habe aber Bedenken, dass da zuviel Luftfeuchtigkeit entsteht und die wiederum meinen Sachen schadet.

Habt ihr da Erfahrung/Ahnung?
 
A

Anonymous

Guest
Die zwei Feinde von elektronischen Geräten...Feuchtigkeit und Staub...

Ich würd´s nicht machen und sogar mind. dreimal täglich für fünf - zehn Minuten bei weit offenem Fenstern voll durchlüften.

Instrumente bei Nichtbenutzung habe ich abgedeckt, mit Schubladeneinlagen von Ikea...die sind aus dickem Plastik.

Regelmäßig staubwischen und -saugen, sowie bei Fußböden ohne Teppich durchwischen, sollte sein.

Wenn´s geht, das Studio in einen Raum verlegen, wo nicht geschlafen wird. Und nicht geraucht. ;-)
 
Björn

Björn

||
na, rauchen ist klar...

aber nur wenig lüften ist schwer. also einfach noch ordentlicher werden.

Aber so ein Luftbefeuchter ist ja nun auch keine Nebelmaschiene, oder? Wäre schon ganz angenehm bei der trockenen Heizungsluft...
 
A

Anonymous

Guest
Björn Peng schrieb:
na, rauchen ist klar...

aber nur wenig lüften ist schwer. also einfach noch ordentlicher werden.

Aber so ein Luftbefeuchter ist ja nun auch keine Nebelmaschiene, oder? Wäre schon ganz angenehm bei der trockenen Heizungsluft...

Lüften ist billiger. Und zudem hälst du dir damit auch Schimmel in der Wohnung fern.
 
 


Oben