"Steak For Chicken" Was denkt ihr über dieses Lied?

Beitrag Nr. 56 wurde als (mich) weiterbringende hilfreiche Antwort markiert.

Tom Noise
Tom Noise
Doppeltom
Klingt leider schon ein bisschen dated. Aber ist es ja auch.
Schön ironisch, aber ein bisschen viel Highschool Humor ("Penis", hihi "Pussy" hehe). Dafür bin ich tatsächlich zu alt.
Kunst? Natürlich ist das Kunst. Genau wie Helge Schneider. Nur anders.
 
Wellenschlag
Wellenschlag
Press the Eject and Give Me the Tape
Hab es mir mal angehört. Ich mag "Hör-Tipps". Ganz nett, aber nochmal hör ich es mir nicht an. Für meinen Geschmack zuviel Gesang ... ich mag eher so Musik ohne Gesang.
 
ganje
ganje
Benutzerdefiniert
Klingt leider schon ein bisschen dated. Aber ist es ja auch.
Schön ironisch, aber ein bisschen viel Highschool Humor ("Penis", hihi "Pussy" hehe). Dafür bin ich tatsächlich zu alt.
Kunst? Natürlich ist das Kunst. Genau wie Helge Schneider. Nur anders.
Adam Green war da um die 20 Jahre alt. Da darf man schon mal Highschool Humor haben =)

Mir ist klar, dass dieses Lied oder die Moldy Peaches allgemein, nicht jedermanns Sache sind. Vor allem in diesem Forum nicht. Manche von euch mögen Plings und Plongs, Manche bum, tz, bum, tz, bum, tz, bum, tz, Manche ertragen keine Dissonanzen, manche keine Gitarren und den Meisten hier sind die Texte egal, sogar auch überflüssig in Songs bzw. Tracks, denn Songs sind ja Tracks mit Lyrics :guckstdu:

Ich mag es, wenn die Musik ehrlich ist. Sie muss aus der Seele kommen. Bei Moldy Peaches ist das der Fall. Sie sind keine großen Sänger oder Dichter, aber man hört heraus, dass sie Spaß haben und es mit voller Hingabe machen. Und dann dieser "Trick" mit zwei Texten, versch. Gesangsspuren. Obwohl es durcheinander klingt und ist, hört man dennoch was beide sagen. Mir erzeugt das immer wieder ein angenehmes Lächeln im Gesicht. Lässt man sich darauf ein, ist es mehr wie ein Film oder Theaterstück, als ein Song. Kopfkino. Das macht den Song, zumindest in meinem dritten Auge, so besonders. Das ist kein Streben nach der Perfektion, sondern einfach mal Musikmachen und Spaß dabei haben.

Sowas kann nicht jeder. Vor allem hier nicht :guckstdu: Weil man ja erstmal das richtige Gear braucht und wenn das Gear dann da ist, passt der eine Sound doch nicht so gut rein, dann ist das Delay nicht analog und irgendwie hat man immer die falsche DAW und wenn mal doch alles zusammen passt und ein Track daraus wird, ist es so authentisch, wie ein Like auf dem Twitteraccount von Brad Pitt.

Ist natürlich alles Geschmackssache.. Ich mein ja nur =)
 
Tom Noise
Tom Noise
Doppeltom
@ganje: Du wolltest doch wissen, was ich (wir) über dieses Lied denke(n).
Mehr gibt's doch eigentlich gar nicht dazu zu sagen ... Du darfst das natürlich weiterhin richtig klasse finden (und ich schrieb ja: "schön ironisch"- das soll bedeuten, ich mag die Ironie und auch das simple, leicht abgefuckte. Just have fun!) :cool:
 
Audiohead
Audiohead
||||||||||||
@ganje meint ja nur..

--->>



Ich vermute mal...macht einer mit?
 
Tom Noise
Tom Noise
Doppeltom
Danke für die Anteilnahme.
Und ich würde Dir auch dahingehend zustimmen, dass Musik beim Hören dann meist Spaß macht, wenn sie beim Entstehen auch schon Spaß gemacht hat. Das hört man bei dem Song ;-)
 
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Ach ja, der ….. bzw diplomatisch „Song” hat es ganze 10 Sekunden geschafft und ich bin als 2-3 Jahre TOP40-Prostitutierter schmerzerprobt (incl. 3/4…6/8 Trallala Hopsasa).

Tipp: man kann Threads auch mit [nur positives Feedback] Kennzeichen wenn Kritik unerwünscht.
 
ganje
ganje
Benutzerdefiniert
Ach ja, der ….. bzw diplomatisch „Song” hat es ganze 10 Sekunden geschafft und ich bin als 2-3 Jahre TOP40-Prostitutierter schmerzerprobt (incl. 3/4…6/8 Trallala Hopsasa).

Tipp: man kann Threads auch mit [nur positives Feedback] Kennzeichen wenn Kritik unerwünscht.
Natürlich ist Kritik erwünscht. Die wenigen Beiträge, die als solche bezeichnet werden könnten, gefallen mir auch. Wenn man aber schreibt, dass man es nicht mal 10 Sekunden geschafft hat, ist das irgendwie enttäuschend. Das ist noch weit vor dem Gesang, der ja so penetrant ist.
 
Perry Staltic
Perry Staltic
Gitarrenleugner
Ich missbillige, dass der Songtext in einigen Passagen unverholen Unzucht und Drogenkonsum propagiert.
 
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Natürlich ist Kritik erwünscht. Die wenigen Beiträge, die als solche bezeichnet werden könnten, gefallen mir auch. Wenn man aber schreibt, dass man es nicht mal 10 Sekunden geschafft hat, ist das irgendwie enttäuschend. Das ist noch weit vor dem Gesang, der ja so penetrant ist.

Also Konstruktiv: dieser mittige Gesamtsound im „Druckkammerlautsprecher-Format“ turnt mich einfach ab! Übermotivierte, unsynchrone Gesangsdarbietung mit mangelndem Talent. Da reichen 10 Sekunden durchscrollen.

Das habe ich schon seit Jugendzeltlagern im Alter von 12 Jahren durch und brauche ich nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tom Noise
Tom Noise
Doppeltom
Sie nennen es ja selbst "Antifolk" - das ist einfach eine Juxband. Oder auch der Punk Spirit ohne den Punksound. Ich find's irgendwie lustig, dass das sogar recht erfolgreich war.
 
verstaerker
verstaerker
*****
Natürlich ist Kritik erwünscht. Die wenigen Beiträge, die als solche bezeichnet werden könnten, gefallen mir auch. Wenn man aber schreibt, dass man es nicht mal 10 Sekunden geschafft hat, ist das irgendwie enttäuschend. Das ist noch weit vor dem Gesang, der ja so penetrant ist.
bei dem öden Gezupfe skipt man natürlich direkt zum Gesang, erschrickt sich und macht schnell aus.
Sorry tut mir leid das nicht so viele deine Begeisterung teilen.
 
Zuletzt bearbeitet:
ganje
ganje
Benutzerdefiniert
bei dem öden Gezupfe man skipt natürlich direkt zum Gesang, erschrickt sich und macht schnell aus.
Sorry tut mir leid das nicht so viele deine Begeisterung teilen.
Danke für dein Mitleid :)

Dass kaum einer diesen Song mögen wird, war mir eigentlich klar.. Was mich aber doch ein Bisschen überrascht hat, ist die Unfähigkeit einen kurzen Song komplett durchzuhören, wenn man darum gebeten wird.

Dachte, dass das ein Problem der jüngeren Generation wäre, aber offenbar ist es übergreifend und gehört irgendwie zum Zeitgeist dazu. Damals mit Platten, Tape oder CD hat man es ja auch gemacht, so ist es nicht, aber heute hört man ja kaum noch hin. Ja, ja, ich weiß.. Ich zappe durch, höre, dass es Kacke ist und muss mir den Rotz nicht komplett anhören. Ich mein ja nur.. ;-)
 
Master Mix
Master Mix
Auf den Sandwichinseln...
Verstehe nicht, was so anstrengend sein soll, den Song zu hören? Es ist noch nichtmal besonders trashig und singen können doch beide. Erinnert mich an ne alte Recording session, die ich vor langer Zeit mal gemacht hatte.

Ich kenne die Musik von früher noch, als es rauskam. Ist immer noch frisch und man merkt, daß da welche einfach losgelegt und Musik gemacht haben ohne zu viel nachzudenken. Wenn es spontan kommt, bleibt es für immer gut.
 
verstaerker
verstaerker
*****
Oder man will einfach nicht. Warum sollte man denn auch? Ist ja schön wenn der Text total cool, schlau oder was weiß ich ist ... wenn einem die Musik und Gesang nicht zusagt, gar unsympathisch ist .. wieso sollte man sich denn zwingen sowas anzuhören?

Ich will hier auch gar nicht weiter drauf rumreiten oder dir dieses Werk madig machen, aber verzichte doch bitte auch darauf Leuten denen das nicht gefällt Unfähigkeit zu unterstellen.
 

Similar threads

 


News

Oben