Steckverbinder Buchse richtig verkabeln??

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Check Mate, 26. April 2015.

  1. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Hallo,

    Ich hab hier ein PCB, welches ein 15V AC Netzteil benötigt.
    Auf der Platine sind 2 Kontakte dafür vorgesehen.
    Ich habe mir eine entsprechende Buchse besorgt, allerdings hat diese 3 Kontakte.
    Kann mir bitte jemand sagen, wie ich die Buchse richtig verkabeln muss, damit ich hier nicht meine schöne DIY Platine schrotte?

    Die Buchse ist wie diese hier:
    http://www.conrad.de/ce/de/product/7419 ... view1&rb=1

    und die Schematics der PCB sind hier:
    http://sfx.gligli.free.fr/zik/juno-chor ... ne-sch.pdf

    Danke schonmal!
     
  2. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Bei der Inbetriebnahme werden zunächst keine ICs in die Platine gesteckt.
    Dann misst man die Versorgung und die Spannungen an den IC-Sockeln nach. Erst wenn dieser Test bestanden ist, kommen die ICs rein.

    Mit den raren Chips hier würde ich sogar einen Zwischenschrit machen und erst mal den Rest - ohne die Delay-Chips - reinpröppeln.

    Bei der Buchse ist ein Kontakt der Mittelpin, einer der Schaft und einer der Schalter für den Schaft.
    Das kannst du mit dem Multimeter/Durchgangsprüfer testen. Der Mittelpin hat einfach Durchgang zu seinem Pin - und sonst nix.
    Um den Schalterpin zu identifizieren muss du einen Stecker (mit ohne Strom drauf!) reinstecken. Jetzt hat einer der beiden übrigen Pins Verbindung zum Schaft, der andere ist offen. Der offene Pin ist der (hier nicht nötige) Schalterpin.
    Die Platine kommt nun an die beiden so bestimmten Kontakte, wie rum ist egal.
     
  3. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Vielen Dank für die Ausführliche Antwort!!!! :kaffee:
     
  4. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Ok...hab ich so gemacht...15V AC Netzteil angesteckt...nach 20s wird der "+ Spannungsregler" 7815 extrem heiß, so heiß, dass das Lötzinn an den Beinchen flüssig wird.
    ICs hab ich noch keine drin. Hier bin ich jetzt ehrlichgesagt mit meinem Latein am Ende. Ich hab genau nach BOM gebaut.
     
  5. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Vermutlich hast du einen Kurzschluss auf der Platine. (Lötfehler. )
     
  6. Level5

    Level5 Alter (Dudel) Sack

    Ich hatte ja vor dem Verkauf mitgeteilt, dass eventuell noch Fehler drin ein könnten, da noch ungetestet (wollte den Verkauf auch erst nach dem Test starten).
    Daher mein Vorschlag: nicht mehr experimentieren, sondern warten, bis ich das Layout kontrolliert habe.
    Ich werde das Layout nochmal mit dem Schaltplan vergleichen - eventuell habe ich eine Leiterbahn falsch kontaktiert.

    Es ist auch ein Betrieb ohne AC möglich, dazu müsste man die Gleichrichterdioden und die Spannungsregler unbestückt lassen, die +15V, GND und -15V dann an den entsprechenden Ausgangspins der Spannungsreglerpositionen anschliessen (hatte ich Gestern bei unserem Treffen in Wolfsburg ja auch schon erwähnt).

    Ich werde hier berichten, wenn ich den eventuellen Fehler gefunden habe, daher meine Bitte an die anderen Käufer: mit der Bestückung warten, bis ich grünes Licht gebe!
     
  7. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Ja...das sollte ja auch kein Vorwurf gewesen sein. Ich hatte ja gesagt ich bestück mal eine Platine und schaue was passiert.
    Es kann ja auch sein, dass ich irgendwo einen Lötfehler gemacht hab...never say never...
     
  8. Könnte man sobald eine Platine getestet ist (oder evtl früher??) einen thread für den Juno chorus clone aufmachen? Damit man alle Infos zusammen hat.

    Danke und lg
     
  9. Level5

    Level5 Alter (Dudel) Sack

    Eventuelle Korrekturen werden dann im Ursprungsthread zusammengefasst.

    Ich habe jetzt mal die Anschlüsse der Netzteilschaltung durchgemessen - dort gibt es auf der Platine keinen Kurzschluss.
    Wenn es einen Fehler gibt, so muss er sich innerhalb der übrigen Schaltung befinden, wobei der Fehler erst nach der Bestückung auftritt.
     
  10. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Es könnte sein, dass ich die falschen Spannungsregler eingebaut hab.
    Ich habe LM7815CV / LM7915CV eingebaut, brauche aber laut BOM LM7815CT! bzw LM9715CT!
    Oder ist das kein Problem? Kann jemand was dazu sagen?
     
  11. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Das ist kein Problem.
    (Und da müsste L7815CV drauf stehen, nicht LM7815CV. LM7815CV habe ich auf die schnelle jedenfalls nicht gefunden - heißt aber nix, auch der wäre völlig OK, wenn den denn jemand herstellt. Die Codes unterscheiden sich je nach Hersteller immer etwas. )
     
  12. Level5

    Level5 Alter (Dudel) Sack

    Eventuell die Positionen vertauscht? U3= 7915 (-15V), U2= 7815 (+15V), oder die Einbaurichtung verwechselt (Kühlfläche muss zum Platinenrand zeigen).

    Es darf keine niederohmige Verbindung zwischen den Ausgängen (Pin 3 der Regler) und Masse geben, sonst stimmt da etwas nicht.

    Die Buchstaben auf den Spannungsreglern sind hier nicht entscheidend, da sie sich nach Hersteller unterscheiden, der eigentliche Typ 7815/7915 ist hier entscheidend.

    Den Bestückungsdruck habe ich nun komplett mit den Werten im Schaltplan verglichen - da passen alle Werte.
     
  13. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    So ein kleines Update:

    Ich hab mein zweites PCB "geopfert" und mal nur die Stromversorgung, die Dioden, Kondensatoren und Spannungsregler eingelötet.
    Wenige Sekunden nach dem Einschalten wird der 7815 kochend heiß und ich muss sofort den Stecker ziehen.
    Hier sind ein paar Bilder incl. Netzteil:







    @Level5: U2 und U3 habe ich doppelt und dreifach gecheckt und die Einbaurichtung mit dem Schaltplan abgeglichen, daran liegt es also nicht.
    Die Dioden sind 1N5817 (wie auf der BOM). Die Fetten Kondensatoren sind 1000µF 25V, die kleinen 10µF 35V.
    Die Einbaurichtung der Kondensatoren hab ich auch gecheckt.
     

    Anhänge:

    • pcb_1.jpg
      pcb_1.jpg
      Dateigröße:
      313,9 KB
      Aufrufe:
      98
    • pcb_2.jpg
      pcb_2.jpg
      Dateigröße:
      338,6 KB
      Aufrufe:
      98
    • pcb_3.jpg
      pcb_3.jpg
      Dateigröße:
      321,8 KB
      Aufrufe:
      98
  14. GIbt es irgendwo das Platinenlayout als Grafik?
     
  15. Löte mal den 7815 aus, und messe die Gleichspannungen am linken platinen-loch des 7815 (das zum 7915 schaut) gegen das Mittelpin-Loch, und am rechten Loch (das zur anderen Seitenkante schaut) gegen das Mittelpin-Loch.
     
  16. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Bei der voll Bestückten Platine:
    Masse an Mittelpin zu rechtes Loch (Richtung 7915) bei 20V-DC auf dem Messgerät: -0,02 ...die Spannung hat während des Messvorganges stark abgenommen und am Ende ging die Rote Leuchte am Messgerät an.

    Masse an Mittelpin zu linkes Loch bei 20V-DC auf dem Messgerät: ~ -1,8V

    Das "Original" Layout ist hier:
    http://sfx.gligli.free.fr/zik/juno-chor ... ne-pcb.pdf

    Das "original" Schematic ist hier:
    http://sfx.gligli.free.fr/zik/juno-chor ... ne-pcb.pdf

    Das Layout von Level 5 hab ich nicht als pdf, er hatte seins ja vom "Gligli-Layout" nachgezeichnet.
     
  17. Level5

    Level5 Alter (Dudel) Sack

    Da ich in dieser Woche Spätschicht habe, kann ich leider erst jetzt antworten.

    Ich habe nun folgende Messungen an der noch unbestückten Platine durchgeführt:
    1. nur die Spannungsregler lose eingesteckt, wobei ich einen 7910 und einen 7805 zum Testen benutzt habe (habe momentan nichts Anderes da)
    2. anstelle der Wechselspannung eine symmetrische Gleichspannung von +-12V direkt an die Diodenanschlüsse gelegt (Kathode D1= +12V, Anode D2= -12V), Masse auf Pin2 von P1
    3. Spannungen an den Elko-Positionen der Ausgänge von den Spannungsreglern gemessen (- von C4, + von C3 gegen Masse) mit dem Ergebnis, dass die Spannungen einwandfrei geregelt werden - diese Spannungen lassen sich dann auch an den entsprechenden Anschlüssen der TL082 messen (Pin 4= - , Pin 8= +), da wird bei mir nichts heiß.

    Meine Fehlervermutung liegt daher bei den verwendeten Dioden: wenn die Spannungsregler die falsche Eingangsspannungspolarität bekommen, werden sie heiß.
    Daher bitte mal die gleichgerichteten Spannungen an den Eingängen der Spannungsreglerpositionen messen (vorher Regler auslöten), Pin 2 von U3 muss negativ gegen Masse sein, Pin 1 von U2 positiv gegen Masse.
     
  18. Was "die roten Leuchte" bedeutet, weiss ich nicht (kenne Dein Messgerät nicht). Ansonsten dürften die 0,02V die Messungenauigkeit sein, oder irgendwelche Restspannung in den Elkos.

    Das ist falsch. Das muss +18V sein (ich vermute aber, dass die Anzeige nicht -1,8 sondern -18 heißt). Ich vermute wie Level5 kaputte oder verkehrt eingebaute Dioden.


    Ergänz: Ich hab mir mal das Datenblatt von der 1N5817 angesehen
    http://pdf.datasheetcatalog.net/datashe ... 1N5817.pdf

    Die 1N5817 scheint mir etwas knapp dimensioniert. Ich würde da die 5818 nehmen.
     
  19. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Hallo Level5 und Florian,

    Danke für die Hilfe...ich werd mir mal 5818er besorgen!
    @Florian:
    Würden auch 1N4001 Dioden gehen? Ich bin da leider nicht so bewandert aber die tauchen auch desöfteren in Schaltungen auf. Z.B. bei den Haible Sachen.

    VG,
    Enrico
     
  20. Heinz Schnackensiel

    Heinz Schnackensiel ACCOUNT INAKTIV

    Ja.
     
  21. Wie Heinz S. aus H. schreibt: Ja.

    DIe Vergleichsdaten sind hier.
    http://pdf.datasheetcatalog.com/datashe ... 1N4002.pdf

    Wenn Du die Werte in der Tabelle "Maximum Ratings" zwischen den beiden Datenblättern vergleichst (nur mal die ersten paar Zeilen), dann merkst Du, dass die 1N400x überall deutlich mehr abkann.
     
  22. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Es wird immer besser:

    1N4001 reingetan...gemessen:

    Von 7815 Ground --> Input: -0,21V DC
    von 7815 Ground --> Output 23V!!

    muss das jetzt so sein oder ist das falsch, sprich zu viel Spannung auf dem Output?
     
  23. Ist da der 7815 drin oder hast Du den ausgelötet?
     
  24. Kann es sein, dass Du Input und Output verwechselst? Wenn Du den 7815 auf die Beschriftungsseite ansiehst, die Metallfahne hinten ist, und die Beinchen nach unten zeigen, dann ist das linke Beinchen der Input und das rechte Beinchen der Output.
     
  25. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Hallo Florian,

    Ja ich denke ich habe es richtig beschrieben. Die Spannungen wurden so mit ausgelötetem 7815 angezeigt.
    Rechtes Loch (zum 7915) 23V
    Linkes Loch 0,21V

    Mit eingelötetem 7815 wird der nicht mehr heiß.
    Die Spannungen an den "hinteren" 3 Sockeln für die TL082 lagen an allen 3 Sockeln bei ca. 15,3V
     
  26. humax5600

    humax5600 aktiviert

    7815 Anschluss-Belegung

    [​IMG]
     
  27. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Ja in meinem konkreten Fall zeigt der Out des 7815 doch zum 7915?!
     
  28. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Das wäre richtig, wenn du gegen Masse gemessen hast und an Pin4 dann auch noch -15V sind. (Die +15V sind ja an Pin 8 )
     
  29. humax5600

    humax5600 aktiviert

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
     

    Anhänge:

  30. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Bei der unbestückten Platine nur mit 1N5819 Dioden, den 4 Kondensatoren und den eingelöteten Spannungswandlern messe ich:
    7815 Eingang(zum 7819 hin): 22,9V
    7815 Ausgang 15,1V

    ...sieht gut aus denke ich!

    Vielen Lieben Dank an Alle die sich die Mühe gemacht haben mir zu Helfen!!!!

    Ich werde die 2te Platine mal Bestücken und dann mal die Spannungen an den einzelnen Sockeln posten...
     

Diese Seite empfehlen