Subwoofer selbst bauen?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Björn, 5. Juli 2015.

  1. Björn

    Björn bin angekommen

    Hey

    Ich möchte für eine kleine Party-Anlage zwei Subwoofer bauen und brauche dafür Tipps.

    Die Endstufe hat 900 W - die zwei angeschlossenen Speaker verbrauchen jeweils 200 W und haben sowohl eine gute Lautstärke wie auch einen guten Klang.
    Was noch fehlt, ist der Druck und da ich vor handwerklichen Herausforderungen nicht zurückschrecke, dachte ich mir, ich baue mir die 2 Subwoofer selbst.

    Worauf muss ich achten?
    Wie sollte ich die Form gestalten?
    Wo bekomme ich gute Speaker her?
    Beim ersten googeln kam ich auf diverse Bauanleitungen, aber jede/r empfiehlt ein bißchen was anderes.

    Subwoofer sollten am Ende 200 W haben, passiv sein, 8 Ohm Impendanz und Speakon Anschlüsse.

    Jemand ein paar Tips oder sogar einen passenden Bauplan zur Hand?

    Mit der Anlage möchte ich kleine private (Garten)Feste beschallen - vor allem mit Techno.
     
  2. francesco

    francesco Tach

  3. øsic

    øsic bin angekommen

    Das Video an sich ist nicht so aufschlussreich aber doch einige Info drin. Bedenken hab ich trotzdem, als nicht Fachmann, ich hab aber ein Holzfreund der ist Spezi, denn kann man holztechnisch fragen wenn du fragen hast...

    - 18" Subby
    - Speakon
    - Pultiplex, hmm
    - geklebte Ränder, hmmm
    - kann mir nicht vorstellen das sowas lange hält
    - Standfüße hätte ich andere genommen, vielleicht Gummi oder Schaumstoffunterlage


    - JhpDOsyFZVU
    - Anleitung in der Beschreibung
     
  4. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Wenn Du Geld sparen willst, kaufe Dir einen. Lautsprecherboxen bauen ist etwas anderes als einen Hasenstall zusammenzunageln. Es ist eine hohe Kunst und bevor Du ständig unzufrieden bist und eine ums andere Mal von vorne anfängst..... Naja, es sei denn, das wird ein neues Hobby. (Mein Tipp: Markenware second Hand kaufen oder bei Leuten die sowas verkaufen nach Rückläufern, B-Ware usw. fragen.
    Übrigens: Mit Subwoofern nicht anfangen wenn man im Mietshaus wohnt
     
  5. øsic

    øsic bin angekommen

  6. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Hallo
    Deine Befürchtungen wegen der Verklebungen des Holzes sind absolut unnötig. Selbst wenn Du den einfachen Ponal Leim nimmst (keine Express-Leime), die Kanten wirklich ganzflächig aufliegen (keine Spalten, also mit einer Kreissäge am Anschlag geschnitten) sind Schrauben unnötig. Wenn das Gehäuse auch einen Absturz aus der Höhe verkraften soll, benutze einen Qualitätsleim, z.B. den "Propellerleim" von Bindan.... bei Belastung bricht eher das Holz statt der Leimfuge! Wegen Pultiplex: Das Material heißt Multiplex und ist nichts weiter wie "Mehrschichten-Sperrholz", etwas stabileres gibt es nicht. Selbst die großen, wirklich professionellen PA-Boxen bestehen in der Regeln aus dem Zeug....seit Ewigkeiten...
    Was im Video ganz fehlt ist die Berechnung des Volumens, der Flächer der Reflexöffnungen, die Tunnellänge derselben. Diese Daten sind immer abhängig vom verwendeten Chassis und dem geplanten Frequenzbereich der bei dem Chassis bei 37-250 Hz liegt. Immerhin ist das Chassis für sehr kleine Boxen geeignet....siehehttps://tinyurl.com/ppht2uy (Datenblatt)
    Wenn man HiFi-Ansprüche hat, ist es auch wichtig ob man die Kiste atmen hört oder nicht. Je nach Auslegung der Reflexöffnungen kommt es zu Strömungsgeräuschen die sich wie ein Rascheln anhören können. Auf Spielereien wie Schaumstoffabdeckungen unbedingt verzichten, das gibt ziemlich sicher Nebengeräusche

    EDIT: Quoting gekürzt und:
    Für "open Air, also Gartenfeste würde ich eher zu Hornsystemen raten, 200W sind aber zu wenig, eine elektronische Frequenzweiche nebst separater Endstufe (2x400W) wäre sozusagen ein "Muss"... (man muss sie nicht bis zum Anschlag aufdrehen, sie hat aber genügend Reserven und zerrt nicht... Auch eine Idee: für gelegentliche Veranstaltungen würde ich mir sowas mieten
     
  7. khz

    khz D@AU ~/Orwell # ./.cris/pr.run

  8. Björn

    Björn bin angekommen

    Vielen Dank für eure Tipps und Links - das hilft schon mal weiter.

    Ausleihen kommt nicht in Frage.

    Wir haben momentan eine Endstufe und 2 Tops. Es fehlt nur der Bassdruck. Dafür haben wir ein Budget von max. 150,- €. Dass das sehr knapp ist, ist mir bewusst, aber das sind die Gegebenheit. Muiltiplex Holz bekommt ich in größeren Mengen kostenlos. Also wenn sich eure Tipps (Cyborg) daran orientieren würden, wäre das eine Hilfe. Dass man für eine optimale Lösung mehr Geld in die Hand nehmen muss, ist mir klar.

    Natürlich darf mir auch geren jemand 2 Subwoofer, die in unser Setup und Budget passen, anbieten.

    Also für mehr Druck wären Hörner besser geeignet? An der vorhandenen Endstufe sind noch 500 W frei ...
     
  9. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    [quote="Björn"
    Also für mehr Druck wären Hörner besser geeignet? An der vorhandenen Endstufe sind noch 500 W frei ...[/quote]

    Na klar, so wird der Schalldruck gebündelt, was natürlich auch wieder Frequenzabhängig ist. Wir hatten damals im Musikladen noch eine "klassische PA bei der fast ausschließlich Hörner benutzt wurden. Da braucht man natürlich Platz ;-)
     

Diese Seite empfehlen