Suche alles über Quasimidi Quasar, Sounds, Tipps Infos

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Janosch, 6. Dezember 2006.

  1. Janosch

    Janosch Tach

    Hallo,
    bin auf der Suche nach allem zum Quasimidi Quasar.
    Wo finde ich Sounds?
    Hat der besondere Stärken, Schwächen?
    Hörbeispiele?
    Tipps&Tricks?
    Gibts da evt. eine Fansite?


    Gruß
    Janosch
     
  2. ravesign

    ravesign Tach

  3. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ist das jetzt Dein Ernst? :shock:

    Schwächen:
    - Lo-Fi Sound (die Höhen wurden ja hier schon öfter kritisiert)
    - Miesester Digitalfilter, den ich je gehört habe -> So gut wie unbenutzbar
    - Offset-Editierung
    - Keine richtigen Speicher für Single-Sounds
    - Effekte nicht benutzbar, wenn man die Einzelausgänge nutzt, dabei sind die so schön Lo-Fi
    - Viele überflüssige GM-Sounds (z.B. Akkordeons *würg*),
    so richtige schöne heftige Aliasing Sounds kriegt man aber leider nicht raus.

    Stärken:
    - Äh, öh, hmm *überleg* *denk* *kratz* Lo-Fi Sounds

    Die 150 bis 200 Euro, die man momentan dafür bezahlt ist er jedenfalls nicht wert.
     
  5. palovic

    palovic Tach

  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Für 200 Euro kriegt man nen TG500, der ist abgesehen von der Bedienung wesentlich besser.
    Wenn man Glück hat, bekommt man sogar nen Proteus 2000 oder einen der Ableger (XL-1, Mo Phatt, ...).
    Nen JV1080 sollte man auch schon zu dem Preis bekommen.
    Die klingen alle wesentlich besser und haben weitreichendere Editiermöglichkeiten.

    Der Quasar müsste eigentlich zu nem Preis von unter 100 Euro laufen.

    Aber naja, vielleicht gibt es irgendeinen okkulten Kult um den Quasar. ;-)
     
  7. ...war mein erster Hardware Synthie und ich mag ihn trotz der genannten Unzulänglichkeiten immer noch :cool:

    Hab bei mir einen Ultrafex hintergehangen, damit kann man das Höhenproblem ein wenig kompensieren...

    Würde ihn nicht empfehlen, wenn man sich nur einen Synthie kaufen möchte, aber so als Füllwerk kann man ihn gut einsetzen, um die 200,- Euro mit beiden Erweiterungen finde ich durchaus noch ok.
    Ich kam mit der Bedienung immer gut zurecht und man bastelt eigentlich schnell mal einen Sound zusammen, den man mit anderen Synthies nicht mal eben so schnell hinbekommt. ...ist halt auch die Frage, wofür man ihn einsetzen möchte...

    Ich finde die Sound Rotate Funktion im Arpeggiator recht witzig (die 4 Sounds einer Performance werden hintereinander gespielt)...

    Sounds...hm. hatte da irgendwie mal was, aber nicht griffbereit...
     
  8. palovic

    palovic Tach

    Ja damals....damals hatte ich auch einen (denke es war so 1994), vor zehn Jahren ging das Teil auch irgendwie klar, für mich zumindest. Da er einer meiner ersten war und ich auch viel Spaß mit ihm hatte will ich jezt auch gar nichts alzu negatives sagen. Ich hatte nur das Problem das die Kiste irgendwann, wegen der bereits benannten Unzulänglichkeiten, nicht mehr im Mix unterzubringen war (der Sound ist einfach zu wischiwaschi und zu dumpf). Der Gerätefuhrpark nimmt ja auch zu und der Quasar fällt irgendwann auch auf im Mix, da ich jezt auch nicht einer binn der Lust drauf hatt an dem fertigen Track noch tagelang weiterzubasteln nur um schlechten Sound zu kompensieren hab ich das Gerät dann also verkauft.

    Das mann Lo-fi Sounds immer mal gebrauchen kann mag sein aber unter dem Prädikat könnte man sich dann ja irgendwie jede Kiste ins Studio stellen---bis hin zur Bonitempi
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich mag meinen auch immer noch, das hat aber ja nix mit der Preiseinschätzung zu tun. ;-)

    Der war zwar eigentlich mein dritter Synthi, aber im Prinzip der erste bei dem mir das Musik machen so richtig Spass gemacht hat.
     
  10. MajorA

    MajorA Tach

    Nun ja...wir schrieben das Jahr 1993, und der damals gewaltige Techno/Dancefloor-Boom hatte den Gebrauchtmarkt von analogen Equipment (in erster Linie mit allem, was von Roland eine "0" in der Mitte trug) praktisch leergefegt. Der Quasar sollte eine eierlegende Wollmilchsau sein, das alle Bedürfnisse in diese Richtung befriedigen sollte. Zwar gabs seinerzeit qualitativ hervorragende Instrumente wie den Korg 01/W, Roland JV-80 oder Yamaha SY-77, welche aber nur bedingt "technotauglich" waren. Außerdem protzte Quasimidi mit über tausend Presets, welche aber mit niedriger Samplingrate und hoher Speicherkomprimierung erkauft waren, was sich natürlich auf die Klangqualität auswirkte. Viele schlechte Samples von analogen Synthesizern/Drums machten aber noch lange keinen analogen Klang, obwohl mir persönlich die FM-Emulationen noch am besten gefielen.

    ...aber knapp 2.000 DM waren schon ganz schön happig für das Gebotene...für 100 € würde ich mir den auch heute noch ins Rack schrauben, aber Hardcore und T.R.E.-Module sollten schon dabei sein...

    Normalerweise reicht aber der Technox völlig aus - vorausgesetzt man steht auf dumpfe 8-Bit Sounds ;-)
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, der Quasar war ja zuerst gar nicht so auf Techno ausgerichtet, das kam so richtig erst mit den Erweiterungen (1995?).
    Sonst wäre wohl die GM-Kompatibilität und einiger anderer Kram nicht drinne.

    Und die erste Quasar-Demo-CD hätte sich dann anders angehört. ;-)
     
  12. island

    island Modelleisenbahner

    Ach ne jetzt, ich find meinen QUACKSACK TOLL! :sad:
    Wenn ich richtig scheiße drauf bin, überzeugt mich der Sound (es geht immer noch schlimmer - fast besser als Bontempi) :wuerg:

    Aber 490 € Wahnsinn :oops: Da würd ich meinen auch für verscherbeln :P
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest


    Genau. Bei der Markteinführung wurden Alleinunterhalter und Tanzmusiker angesprochen. Die Kehrtwende kam später, und zwar seitens des Herstellers. Ist schon ulkig. Das war bei der Wavestation genau umgekehrt: Präsentiert als waschechter Synth ohne Pianosample drin, und einige Monate danach wurde sie den Muckern angepriesen, als EX-Version oder via PCM-Card mit Klaviersample.
     
  14. MajorA

    MajorA Tach

    Das hatte ich seinerzeit gar nicht mitbekommen...ne Orgelzugriegelabteilung war auch drin. Ich bin jedenfalls wegen den gesampelten Analogsynthis auf den Quasar aufmerksam geworden. Das war für mich jedenfalls interessanter als das zehnte Klavier, oder den dritten Shakuhachi-Sound welche bei den damaligen ROMplern üblich waren. Ich glaubte in meinem jugendlichen Leichtsinn zunächst, daß die Kiste so ne Art Microwave mit eingebauten Effekten und unbegrenzten Modulationsmöglichkeiten wäre. :auslach: :oops: Das die Synthesizerfunktionen und der überwiegende Teil der Samples für die Tonne waren, mußte ich aber erst in Kirchhain feststellen. ;-)
     
  15. Xenox.AFL

    Xenox.AFL bin angekommen

    Sage mal, Janosch, was willste denn mit der Gurke machen?

    Frank
     
  16. Janosch

    Janosch Tach

    Quasar ist da

    Hallo,
    allen Unken rufen zum trotz: Samstag ist der Quasar angekommen!

    Kurz mal angeschlossen und angespielt um zu sehen ob er funzt, dann wieder alles abgeklemmt und erst mal ne Grundreinigung durchgeführt. Das TRE und das Hardcore Modul stecken drin (ich habs mit eigenen Augen gesehen).
    Abschließend denn Quasar wieder ins Rack gehangen und ausführlicher rein gehört.

    Also mir ist er sehr sympathisch, auch wenn manche denn LoFi Sound nicht mögen.
    Ich finde den Sound nicht so übel wie ich ihn mir nach euren Schilderungen vorgestellt habe.
    Was mich wirklich überrascht hat, ist die, auch für mich als Anfänger, einfache und logische Bedienung.
    Schön finde ich auch das es sich um ein Gerät „Made in Germany“ handelt und der happtische Eindruck ist auch sehr gut.

    Meinen Heimanwender Ansprüchen reicht er auf jeden Fall.

    Ich hätte nur gerne noch ein paar mehr Sounds, bin aber im Netz (außer bei euren Hinweisen) noch nicht fündig geworden!

    Wie für den Quasar gilt auch für den Rest meines bescheidenen Gears.

    Ich möchte mit meinen Songs keine Hitparaden stürmen.
    Ich klimper mehr so vor mich hin, erfreue mich an den vielen ungewöhnlichen Tönen die dabei entstehen und bin happy wenn ich mal wieder irgend welche Zusammenhänge und Funktionen mit eurer Hilfe verstanden habe.
    Aber das wichtigste ist für mich ich kann mich stundenlang in meiner Keyboard Ecke aufhalten und
    einfach mal den Alltag entfliehen!

    Gruß
    Janosch
     
  17. Behringer und Quasimidi Fans aus aller Welt vereinigt Euch !!! *lol* :cool:

    ...ich schaue die Tage mal wegen den Soundsets/Sounds, bin mir 100% sicher, dass ich sie auf irgend einer Sicherungs CD archiviert habe...
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Quasar ist da

    Naja, "bescheiden"?

    "YAMAHA SY77
    Technics SX WSA1
    Kawai K5000s"

    Sind ja schon ziemlich Schlachtschiffe und eigentlich ist der Quasar dabei nicht wirklich notwendig. Naja, musst Du wissen.

    Es gab damals ein paar Soundsets für den Quasar (kommerziell). Die wird man aber wohl nicht mehr wirklich bekommen.
    Da würde ich doch eher nach neuen Sounds für WSA1, SY77 oder K5000 suchen.
    Besonders für die letzten beiden dürfte es ja einige geben.

    Ich muss fast heulen, wenn ich daran denke, dass man den WSA1 heutzutage für nur nen hunni mehr als den Quasar kriegen kann.

    Wenn Du ne Presetschleuder suchst, dann sollteste mal Ausschau nach nem Proteus 2000 Ableger halten (Mo Phatt, XL-1, ... je nachdem, was für nen Stil Du so bevorzugst).
    Ich hab nen XL-7 mit 3 Zusatz-Boards, d.h. da sind über 2000 Presets drin!
    Und die Presets da sind alle wesentlich besser als beim Quasar.
     
  19. Janosch

    Janosch Tach

    Sounds für Synth.

    Bescheiden im Sinne von wenig EURONEN!
    Das ich die Geräte meine Lebtag wohl nicht ausreizen werde ist mir klar.
    Wahrscheinlich hat mich auch schon dieser Virus infiziert!

    Wenn jemand Sounds für den K5000, den SY77 und den WSA hat dann bitte auch zu mir!

    Gruß
    Janosch
     
  20. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Re: Sounds für Synth.

    K5000 Sounds gibt es massenweise hier:
    http://www.stoffelshome.de/k5000w_snd.html
     
  21. Janosch

    Janosch Tach

    K5000 Sounds

    Danke für den Tipp!

    Gruß
    Janosch
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

  23. MajorA

    MajorA Tach

    Re: Quasar ist da

    Sehr gute Einstellung :bravo:

    ...und unter Berücksichtung dieses Anspruches, kann man mit dem Quasar leben. Ich gebe ja zu, daß ich meinen Technox mag - auch wenn er mit den Yamaha/Korg/Roland-Teilen was die Soundqualität angeht nicht mithalten kann. Aber er macht irgendwie SPASS, und darauf kommt´s doch an - oder ? ;-)
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Quasar ist da

    Die Teile machen aber nur solange Spass, bis man sich an den Presets überhört hat.
    Will man selber Sounds schrauben, stösst man sehr schnell an die Grenzen der Möglichkeiten. So richtig neues bekommt man nur mit schrägen Einstellungen bei den Effekten hin oder mit Vocoder, Ring Modulator und Co. Und dann wird's wirklich schräg und die Brauchbarkeit sinkt rapide.
     

Diese Seite empfehlen