Suche jemanden der Module repariert, modifiziert..

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Anonymous, 30. April 2011.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    gibt es jemanden in Deutschland (vielleicht sogar in meiner Umgebung/NRW) der Eurorack Module repariert und modifiziert.
    Kaputt gegangen ist mir im Moment nichts aber ich habe 2 Module die ich gerne modofizieren würde, mich aber selber nicht traue, da ich von Elektrotechnik keine Ahnung habe.
    Ehe ich was kaputt mache oder unschön löte/Löcher bohre, zahle ich ein paar Euros dafür.

    Danke für Tips
     
  2. Was willst Du denn gemacht haben?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Habe ein OSC303 bzw. demnächst sogar evtl. zwei Stück davon.
    Dazu gibt es eine Modifikation die PWM möglich macht.
    Der Typ der die OSC303's gebaut hat erklärt hier wie das geht:
    http://www.muffwiggler.com/forum/viewto ... c&start=15

    Wahrscheinlich für die meisten eine einfache Sache aber bevor ich was falsch mache, Löcher an der falschen Stelle bohre..etc würde ich lieber ein paar Euros dafür bezahlen
     
  4. Weiß gar nicht, wie gut sich Plexiglas bohren lässt.

    Was macht der Bus Enable-Schalter? Wenn er sich auf das Doepfer Bus-Board bezieht, kann der doch raus und an seine Stelle kommt der neue Schalter (wenn der sein muss) oder das Poti.

    Die Modifikation ist super einfach. Allerdings verstehe ich nicht, warum da noch ein Schalter zwischen muss. Der wählt doch nur zwischen Modifikation und Nichtmodifikation.

    Wie man mit einem Vactrom einen CV-Input bastelt, weiß ich nicht, aber dazu gibt es Infos auf der Doepfer DIY-Seite.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja das ist auch wohl da schwierigste an der ganzen Sache.
    Ich weiß garnicht wie das gehen soll, denn Vactrols sind bekanntlich träge und langsam.
    Wie soll so ein lahmes Vactrol dann die PWM steuern? Wenn man sehr schnelle PWM möchte, wird das wohl nicht gehen.. :?
     
  6. Vactrols nimmt man meistens als 1 Teil vom Spannungsteiler oder im Rückkopplungsweg eines OpAmps als CV-Steuerbarkeiten. Hab mal alles, was ich zu dem Thema so angesammelt hab, angehängt. Is ein .zip File, weil die einzelnen Files zu groß fürs Forum hier sind... (clic)

    Zu Plexiglas bohren: Weiss ich nicht sicher, aber ich hab mal gehört, um Plexiglas zu bearbeiten, braucht man eigentlich Werkzeug, das in einem speziellen Winkel angeschliffen ist. Damit verhindert man, dass es ausbricht...
     
  7. Flub

    Flub -

    ich hab gerade für meinen kleinen drum sequenzer ein gehäuse aus plexgilas (ca 3mm dick) gebaut, da bricht nichts.

    man muss einfahc einen dünnes loch bohren und dann eins mit dem gewünschten durchemsser, durch die reibung wird das material weich und neigt eher dazu zu schmelzen anstatt zu brechen. ich hab sogar einfach grobe holzbohrer genommen ... geht gut
     

Diese Seite empfehlen