suche substitut für MC1456P1 ( OPamp )

A

Anonymous

Guest
Hallo,

ich hätte eigentlich nen N5556V gesucht.
Der scheint aber unauffindbar.
Bei eM wurde der Motorola MC1456P1 als substitute genannt.
Der ist auch kaum aufzutreiben und dann teuer.

bauen will ich das hier:
http://rubidium.dyndns.org/~magnus/synt ... 50_200.jpg


@Fetz + die andern profis und nicht profis
hast du nen vorschlag was zu nehmen ist.
Da müsste man doch einfach was modernes gutes nehmen können oder ?
Oder kann das sooo viel ausmachen im Klang ?
 
A

Anonymous

Guest
Ich will auch sowas!!! Ich brauche unbedingt jemanden , der solche Sachen für mich baut! Meine gesamten Bauprojekte liegen hier unfertig herum, da ich eben lieber Musik mache als zu bauen :?
 
A

Anonymous

Guest
Völlig normale OP-Schaltung - da ist nix spezielles dran.

Für einen bipolaren OP hat das Original wohl einen relativ kleinen Eingangsstrom, mit einem JFet OP (TL071...) ist das aber kein Problem. (Das Übersteuerungsverhalten wird damit anders sein - die Filter arbeiten aber genauso.)
 
A

Anonymous

Guest
Ei, das hört man gern :D
anderes übersteuerungsverhalten tönt interessant,
ist aber wahrscheinlich bei dem modul nicht so von bedeutung.
ich sehe grad TL071 ist auch Pinkomatibel.
aber ich frag mich grad ob das dann gross anders ist als ne Yusynth filterbank.




@Scaff
für andere bauen geht bei teils sachen, ja.
aber auch erst wenn man eh was im rudel baut.
On man drei oder vier lötet kommt auf's selbe raus.
Betrifft aber allein nur die Platine, und das ist oftmals wirklcih der kleinere Teil der arbeit
Grosses Problem ist zudem das risiko das was nicht läuft.
 
elektrolabel

elektrolabel

..
@Scaff: Genau das selbe Problem habe/hatte ich auch. Allerdings habe ich ja jetzt ein wenig Zeit gehabt und einige Sachen erledigen können.
 
A

Anonymous

Guest
ich auch !
ich baue nicht weil ich gerne baue im übrigen.
Ich will einfach ein brauchbares System.
Dazu MUSS man AUCH selberbauen.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben